Henryk M. Broder / 23.12.2016 / 15:25 / 5 / Seite ausdrucken

Die Wahrheit braucht ein Ministerium!

Wie bereits von George Orwell in seinem Roman 1984 vorausgesehen, plant die Bundesregierung die Einrichtung eines "Wahrheitsministeriums". Es soll "Abwehrzentrum gegen Desinformation" heißen und "beim Bundeskanzleramt (Bundespresseamt) angesiedelt" werden. "Mit Blick auf die Bundestagswahl sollte sehr schnell gehandelt werden." 

In der Tat, die Zeit drängt. Die unfaire, unsachliche und zersetzende Kritik an der Politik der Bundesregierung nimmt überhand. Die großen Erfolge der Regierung auf allen Ebenen der Politik (Europa, offene Grenzen, Migration & Integration, Kriminalität, Willkommenskultur) werden ständig schlechtgeschrieben. So kann es nicht weiter gehen. Die systematische Desinformation muss gestoppt werden. Die Wahrheit braucht ein Ministerium!



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gabriele Klein / 24.12.2016

Steuerberater und Rechtsanwälte aufgepasst: ...heißt das, dass jetzt dass nach der merkelschen Grundversorgung an Informationen mit der damit einhergehenden Demokratie-Abgabe so eine Art Grundversorgung für die Wahrheit kommt mit einer “Wahrheits-Abgabe”? !! Dann wäre als nächstes, ehe es zu spät ist,  zu klären ob es sich bei diese “Wahrheits-Abgabe” tatsächlich um eine Abgabe (Länderebene)  handelt oder in Wirklichkeit gar um eine Steuer. Also die Frage nach dem Preis der Wahrheit dürfte hochbrisant werden ....... Wichtig scheint mir, alle gleichermaßen an der Bezahlung zu beteiligen damit auch die die nichts haben in den Genuss der Wahrheit kommen….....Denn, vom Einkommen darf die Wahrheit keinesfalls abhängen….

Judith Jannach / 23.12.2016

Denn die Wahrheit wird erschaffen und nicht gefunden werden. Der kleine Prinz

Bertram Scharpf / 23.12.2016

Nennen wir es doch gleich: „Bundesministerium für Volksaufklärung und Propaganda“.

Dietrich Herrmann / 23.12.2016

Wen nehmen wir denn da als MinisterIn? Am besten eine Muslima aus der CDU.

Karla Kuhn / 23.12.2016

Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium will der Verbreitung von Falschnachrichten einem Medienbericht zufolge mit einem “Abwehrzentrum gegen Desinformation” begegnen. Ein “Abwehrzentrum” klingt, als würden wir uns im Krieg befinden. Gab es nicht mal oder gibt es noch ein “Raketenabwehrzentrum?” Gegen wen soll das sein, das Abwehrzentrum? Wer verbreitet eigentlich die meisten Desinformationen ?? Wenn z. B. der “Wetterfrosch Regen ansagt aber es scheint die Sonne, wird dann das Abwehrzentrum aktiv? Oder wenn Denunzianten unbescholtene Bürger denunzieren und Unwahrheiten verbreiten, werden die dann vom Abwehrzentrum verurteilt? Oder wenn Politiker lügen ? Wendet sich dann das eigene Abwehrzentrum gegen sie. Oder die hervorragenden Qualitätsmedien, falls die jemals etwas Unwahres verbreiten sollten, kommen die dann auch an den Pranger ? Ja, so ein vom Steuerzahler bezahltes “Abwehrzentrum”  hat es schwer. Wahrscheinlich muß auch zwischen guten und bösen Desinformationen unterschieden werden.  Denn wenn zwei das Gleiche tun ist es nicht Dasselbe.  Ist ja verständlich. Die Wahl naht und die Angst vor amerikanischen Zuständen läßt eben seltsame Blüten sprießen. Das ist jetzt meine Meinung, die auch vom Grundgesetz gedeckt wird und keine Desinformation. Du meine Güte !!

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 23.04.2019 / 13:00 / 86

Claudia Roth in den Spuren von Claas Relotius

Als es in Deutschland noch so richtig fies kalt war, brach Claudia Roth zu einer zweiwöchigen Reise in wärmere Gefilde auf, die als Fact-finding-mission deklariert…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.04.2019 / 12:00 / 73

Christen, hört auf, Moscheen und Synagogen anzuzünden!

Bis jetzt 290 Tote und Hunderte von Verletzten bei einer Anschlagserie an acht verschiedenen Orten in Sri Lanka - wie es sich für ein mutmaßliches Klatsch- und Tratschmagazin gehört,…/ mehr

Henryk M. Broder / 17.04.2019 / 12:00 / 50

Warum das ZDF gerne dort produziert, wo die Sonne scheint

Ein Achse-Leser wollte gerne wissen, warum der "ZDF-Fernsehgarten" auf den Kanaren gedreht wird. Er schrieb an das ZDF und bekam eine Antwort, die jeden Gebührenzahler, der…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.04.2019 / 14:00 / 24

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: A.M.

Nicht nur die charmante und energetische Berliner Staatssekretärin für bürgerschaftliches Engagement und auswärtige Angelegenheiten, Sawsan Chebli, sorgt sich um Israel, auch der Vorsitzende der Zentralrates der…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.04.2019 / 06:04 / 104

„Verreck langsam.” Ein deutscher Dichter rastet aus

So eine e-Mail bekommt unsereiner nicht alle Tage. Hallo Broder, dass du dich verändert hast, habe ich hier in der Schweiz mitbekommen (das Weidel-Foto, hahaha), aber…/ mehr

Henryk M. Broder / 31.03.2019 / 13:00 / 43

Und der Unmut, der nimmt zu

Als ich den Namen Meron Mendel zum ersten Mal hörte, dachte ich, es handelt sich um eine Figur aus einem Roman von Scholem Alejchem oder Isaac Bashevis Singer,…/ mehr

Henryk M. Broder / 30.03.2019 / 14:43 / 33

Sag es durch die Blume

Das Schlimmste, was man einem Menschen antun kann, ist, ihm einen Job zu geben, dem er nicht gewachsen ist. So hat die SPD einen Vorsitzenden nach…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.03.2019 / 13:00 / 54

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: M. W., CSU

Gestern haben CDU und CSU ihr gemeinsames Programm für die Europawahl beschlossen. In der Debatte kam auch der Spitzenkandidat der EVP, der CSU-Politiker Manfred Weber,…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com