Henryk M. Broder / 09.08.2016 / 08:16 / 4 / Seite ausdrucken

Deutschland bittet die Türkei um Verzeihung

Appeasement vom Feinsten. Außenminister Steinmeier schickt seinen Staatssekretär Ederer nach Ankara, damit der dort "dem Eindruck" widerspricht, "Deutschlands habe nicht eineutig Position gegen den Putschversuch bezogen". In Ankara angekommen besucht Ederer nicht etwa eines der Gefägnisse, in denen Tausende von Türken festgehalten werden, sondern "die Schäden des gescheiterten Putsches am Parlamentsgebäude" und stammelt dabei Sätze wie diese in die Kameras: "Es ist unvorstellbar und bedrückend, mit welcher brutaler Gewalt die Putschisten das Zentrum der türkischen Demokratie, das Haus der Vertreter des türkischen Volkes, hier angegriffen haben ohne Rücksicht auf die demokratischen Institutionen und vor allem auch ohne Rücksicht auf die Menschenleben..." Wenn man die Augen zumacht, hört man Steinmeier reden, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Die Putschisten werden sich Ederers weise Worte zu Herzen und beim nächsten Putschversuch Rücksicht auf die demokratischen Institutionen nehmen.



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Boris Kotchoubey / 11.08.2016

Das ist die Katastrophe der deutschen realpolitik. Zuerst machte Schröder alle Beziehungen mit den USA und allen kleineren Nachbarländern kaputt. Dann zerstörte Frau Merkel die Beziehungen mit GB und Frankreich ohne die mit den USA wiederherstellen zu können. Im Ergebnis bleibt heute die Türkei die letzte Alliierte, sonst hat Deutschland keine Partner mehr in der Welt.

Uta-Marie Assmann / 10.08.2016

Es ist nur noch peinlich, um nicht zu sagen unerträglich, was diese Regierung bietet. Die desaströse Willkommenspolitik führt nun auch noch zu einem (weiteren) Kotau vor Herrn Erdogan und seinen üblen Säuberungen.

Hans Porosalla / 09.08.2016

Deutschland hat sein Selbstbewusstsein nach dem Gottseidank verlorenen Krieg noch nicht wiedererlangt.

Petra Wilhelmi / 09.08.2016

Entschuldigung, ich glaube Erdogan kommt den ganzen Tag nicht mehr aus dem Lachen heraus, wenn er daran denkt, wie er Deutschland unter seine Knute gebracht hat. Er hätte sicherlich nicht daran geglaubt, dass es so leicht ist.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 23.01.2021 / 10:00 / 85

Machen Sie einen Bogen um Berlin!

Letzten Sonntag landeten am frühen Nachmittag zwei Flugzeuge mit 427 Passagieren kurz nacheinander auf dem vor kurzem eröffneten Internationalen Willy-Brandt-Flughafen Berlin-Brandenburg. Die eine Maschine kam…/ mehr

Henryk M. Broder / 19.01.2021 / 13:00 / 67

Ein Interview des Bundespräsidenten – mit sich selbst

Was fällt Ihnen ein, wenn sie das Kürzel JLID lesen? Alles Mögliche, nur nicht "Jüdisches Leben in Deutschland". So heißt nämlich ein Verein, der extra…/ mehr

Henryk M. Broder / 17.01.2021 / 14:00 / 48

Die Rasse muss weg!

Die besten Pointen schreibt bekanntlich das Leben. Und die allerbesten kommen aus dem Umfeld des Berliner Senats. Es handelt sich dabei um fünf Frauen und…/ mehr

Henryk M. Broder / 11.01.2021 / 13:00 / 64

Das ZDF zensiert sich selbst

Gestern Abend im ZDF heute-journal. Marietta Slomka interviewt den thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow über „die Politik und die Pandemie". Ganz zum Schluss will sie wissen, ob…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.01.2021 / 15:30 / 69

Jens Spahn und der Heilige Gral von Europa

Wieder einmal brach der Winter in Deutschland zur Unzeit aus. Es gab keine „weiße Weihnacht“, auch kaum Schnee zu Silvester, dafür schneite es am ersten…/ mehr

Henryk M. Broder / 08.01.2021 / 06:00 / 62

Lieber Wendler als Goethe

Es sei immer ein Problem, sagt Dieter Bohlen, einem Bekloppten klarzumachen, "dass er bekloppt ist". Wie richtig er mit dieser Feststellung lag, muss Bohlen spätestens klargeworden…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.01.2021 / 10:00 / 47

Die talentierte Frau Huml

Der BR meldet, was die Regierung des Freistaats an neuen Restriktionen beschlossen hat und bemerkt nebenbei, Markus Söder habe die bisherige Gesundheitsministerin, Melanie Huml, von…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.01.2021 / 13:00 / 28

Keine Antwort ist auch eine Antwort

Ist es Ihnen auch aufgefallen, dass unter den vielen Stimmen, die sich auf das Plädoyer der Initiative GG 5.3 Weltoffenheit bezogen, eine fehlte? Nämlich die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com