Peter Grimm / 10.08.2020 / 11:00 / 0 / Seite ausdrucken

Der letzte Sommer der Intellektuellen

Hans Ulrich Gumbrecht schrieb jüngst in der NZZ einen Beitrag darüber, dass der Sommer 2020 das Ende der Intellektuellen besiegelt habe, weil sie bloß noch nachbeten würden, was Politiker, Virologen und Antirassisten vorgäben:

„Es hätte unsere hohe Zeit werden können. Denn die Gegenwart der Pandemie und ihres gar nicht so leicht investierbaren Freizeit-Überschusses musste ja in einen hungrigen Markt für meinungsbildende Stimmen münden, wie wir Intellektuellen sie pflegen. Und tatsächlich lechzten die Leser nach Reflexion und Orientierung. Doch noch nie in den zweieinhalb Jahrhunderten, seit die Öffentlichkeit als ein Forum für alle Menschen entstanden ist, haben wir Intellektuellen so erbärmlich ausgesehen wie im Sommer 2020. Der Hunger des Publikums schlug bald in aggressive Langeweile um – in Europa und Amerika jedenfalls, den klassischen Intellektuellenkontinenten.

Während jenes Frühlings wachsender Ungewissheiten, an den wir uns mittlerweile wie an eine entrückte Vergangenheit erinnern, reagierten einige von uns zum letzten Mal mit dem bewährten Reflex, Verschwörungstheorien in Umlauf zu bringen. Es hiess, das Virus mit dem royalen Namen sei nichts als ein von Politikern zum Ziel gesteigerter Selbstermächtigung verstreutes Gerücht.

In dem Mass aber, wie das Publikum mit Panik auf die ersten einschlägigen Todesmeldungen und Berichte von Erstickungsqualen reagierte, sind wir Intellektuellen dann folgsam auf die ethisch-moralische Unterstützung von sozialer Distanz und Maskenpflicht eingeschwenkt.“



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Peter Grimm / 30.09.2020 / 06:17 / 184

Merkel und die Verschärfungs-Verweigerer

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte im Vorfeld ihre Erwartungen schon klar kommuniziert und die Öffentlichkeit darauf vorbereitet: Es müsse schärfere Regeln im Corona-Ausnahmezustand geben, sonst würden…/ mehr

Peter Grimm / 28.09.2020 / 13:00 / 77

Herbst der politischen Führung

Der derzeit wichtigste Krankheitserreger, umgangssprachlich ungenau einfach Corona-Virus genannt, scheint sich am besten bekämpfen zu lassen, indem das alltägliche und private Leben der Bürger mit…/ mehr

Peter Grimm / 24.09.2020 / 06:20 / 131

Herr Vaatz sagt leider nicht Nein

Manch ein Regierender in Dresden wird vielleicht beim Blick auf den geplanten Festakt zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit im Sächsischen Landtag auf einen rettenden…/ mehr

Peter Grimm / 23.09.2020 / 11:00 / 66

Die Wiederkehr der Personen-Kennzahl?

Sollte es ein Beitrag der Bundesregierung zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung werden, etwas ähnliches, wie die mit der DDR untergegangene Personenkennzahl jetzt wieder einzuführen –…/ mehr

Peter Grimm / 18.09.2020 / 15:00 / 17

Planwirtschafts-Feier in der Lausitz

Als vor dreißig Jahren die DDR endgültig als Staat von der politischen Bühne verschwand, waren sich viele Zeitgenossen sicher, dass die Deutschen dank des Anschauungsmaterials…/ mehr

Peter Grimm / 02.09.2020 / 06:00 / 56

Der Diktator ohne Virus

Alexander Lukaschenko hat als weißrussischer Herrscher schon vor Monaten dekretiert, dass das Corona-Virus, wegen dem Regierung für Regierung ihr jeweiliges Land in den Ausnahmezustand versetzte…/ mehr

Peter Grimm / 30.08.2020 / 10:47 / 109

Kein Mindestabstand beim Differenzieren?

Wer am Sonntagmorgen das mediale Echo auf die samstäglichen Demonstrationen Zehntausender gegen die Politik des Corona-Ausnahmezustands vernahm, dem ist vielleicht zunächst der Schreck in die…/ mehr

Peter Grimm / 27.08.2020 / 06:05 / 135

Berliner Verbots-Seuche

„Die Freiheit stirbt zentimeterweise“ heißt es warnend in einem bekannten Aphorismus. Doch inzwischen hat sich das Schrittmaß erheblich vergrößert. Mit dem Verbot der nächsten großen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com