Felix Perrefort / 09.04.2020 / 17:00 / 0 / Seite ausdrucken

Das „beispiellose Versagen der chinesischen Machthaber“

Auf perlentaucher.de ist ein Must-Read von Matthias Küntzel zur desolaten Pandemie-Politik der VR China erschienen: 

„Während Taiwan im Wissen um die rasante Ausbreitungsgeschwindigkeit auf dieses Virus unverzüglich reagierte, ließen die Verantwortlichen der VR China dreieinhalb Wochen vergehen, bevor sie am 23. Januar 2020 den Schalter umlegten und die 11 Millionen Einwohner Wuhans von der Außenwelt abriegelten. Bis dahin hatte sich das Virus längst in alle Welt ausbreiten können.

Dieses beispiellose Versagen der chinesischen Machthaber wäre entschuldbar, wenn die Virenmutation als Naturkatastrophe über eine gänzlich unvorbereitete Menschheit gekommen wäre, wenn es also den Vorlauf der ersten SARS-Epidemie und die wissenschaftlichen Schlussfolgerungen daraus nicht gegeben hätte. Doch es gab sie. Sie wurden jedoch wissentlich beiseitegelegt und ignoriert, während man all jene, die als Wissenschaftler und Ärzte ihrer Verantwortung gerecht werden wollten, abstrafte und mundtot machte.“ 



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Felix Perrefort / 08.08.2020 / 12:00 / 31

Die Maske als sozialer Zündstoff

Kritik setzt ein Unbehagen voraus. Wer prinzipiell kein Problem mit seiner ökonomischen Situation hat, der wird sich zu einer Lektüre des Kapitals wohl eher nicht aufraffen können.…/ mehr

Felix Perrefort / 10.07.2020 / 10:00 / 30

Du sollst uns nicht Otto nennen!

Sehr oft zeigt sich an den kleinen Kuriositäten, was auch im Großen irre ist. Was der linke Nachwuchs im Kindertheater erprobt, findet auch das Republikkasperle,…/ mehr

Felix Perrefort / 27.06.2020 / 06:05 / 58

Corona-Bann: Lasst uns Fremde umarmen!

Die Pest (jedenfalls die zu erwartende) ist die Probe auf die ideale Ausübung der Disziplinierungsmacht. – Michel Foucault Ich trage auch den ganzen Tag eine…/ mehr

Felix Perrefort / 07.03.2020 / 14:00 / 33

Rückblick Hanau: Deutschlands Unfähigkeit zu vernünftiger Debatte

Knapp drei Wochen sind vergangen seit dem Anschlag in Hanau am Mittwoch, dem 19.02.20 gegen 10 Uhr abends, und der darauf folgenden sogenannten Debatte. Grund genug,…/ mehr

Felix Perrefort / 11.02.2020 / 15:00 / 13

Was ist mit dem Deutschen Journalisten-Verband los?

Ein Licht auf den Zustand des politischen Journalismus hierzulande wirft der „Deutsche Journalisten-Verband“ (DJV), dem ich in einem auch auf Achgut.com erschienenen Artikel vor Kurzem mangelnde Urteilsfähigkeit attestierte.…/ mehr

Felix Perrefort / 07.01.2020 / 06:10 / 82

“Ihr seid nicht in der Position, der Öffentlichkeit Predigten zu halten”

Der britische Stand-Up-Comedian Ricky Gervais eröffnete die Verleihung der Golden Globe Awards, indem er den anwesenden Hollywood-Stars ordentlich einschenkte: Ihr sagt, Ihr seid woke, aber die Firmen, für die…/ mehr

Felix Perrefort / 14.12.2019 / 16:00 / 5

Terror gegen Israel: Von Al-Qaradawi über Mazyek zu Seehofer

Vom blutigen Djihad zu deutschen Politikern ist es ein kurzer Weg, was sich in wenigen Schritten darstellen lässt: BILD listete kürzlich eine Reihe von dümmlichen Floskeln, darunter…/ mehr

Felix Perrefort / 21.06.2019 / 07:55 / 85

Kirchentag: Das Gute malt Vulven und schließt die Augen

Inzwischen dürfte das Amen in der evangelischen Kirche nicht mehr so sicher sein wie der Quatsch, der aus den Mündern ihrer Vertreter kommt. So mahnt…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com