Henryk M. Broder / 26.08.2016 / 11:45 / 4 / Seite ausdrucken

Claus Kleber: Eine Kinderehe muss nicht immer von Nachteil sein

Der Anchorman des ZDF im Gespräch mit Sabatina James über die Kinderehe und die Möglichkeiten des Staates, in das Elternrecht einzugreifen. 



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Judith Hirsch / 28.08.2016

Was ich bei dieser Debatte immer wieder erschreckend finde: Es sind auch Tausende Knaben von diesem Wahnsinn betroffen. Es werden auch Jungs gegen ihren Willen zwangsverheiratet, teilweise auch mit deutlich älteren Frauen. Auch in diesen “Ehen” kommt es dann zu schwerem sexuellen Missbrauch der Kinder. Ist das ein Tabu, weil in diesem Fall Frauen die Täter sind?

Jannis Feldkamp / 27.08.2016

Herr Kleber hat im Interview, wenn auch provokant, hinterfragt und sich nicht einfach unreflektiert der Meinung von Frau James angeschlossen. Das ist Journalistenpflicht. Ansonsten wäre das Interview zum gegenseitigen Schulterklopfen geschrumpft. Herrn Kleber zu unterstellen, er sei für die Kinderehe, was hier mE kryptisch versucht wurde, ist nicht nachvollziehbar. Ihn als “Dreckstück” zu bezeichnen, beleidigend. Unterste Schublade.

Gernot Bruns / 26.08.2016

Das Schlimme an Herrn Kleber (bzw. der Redaktion, da Kleber lediglich als “Presstituierter” gegen Geld denTeleprompter abliest ...) ist die Ahnungslosigkeitund die Argumentation wider besseres Wissen “aus dem Bauch heraus”: Bei Minderjährigen, die die Ehe eingehen wollen oder die einer Ehe (zumeist mit einem älteren Mann eingehen wollen)  , kann dies - bis jetzt vorbehaltlich eines weiterern Gesetezesbruchs unserer Kanzlerin - in Schland nicht nur die Eltern bestimmt werden sondern es werden Verfahrenspfleger/innen vom Gericht bestellt, die das Kindeswohl (ja das gibt es bei den Familiengerichten noch!) im Blick haben. Da aber in Deutschland mittlerweilen Kinderehen, bzw. das gemeinsame Zusammenwohnen durch den Staat subventioniert und dadurch -rechtswidrig(!) das Zusammenwohnen und die sexuelle Entfaltung von Päderasten mit ihren Opfern finanziell durch den Staat und trotz positiver Kenntnis durch den Bundesjustizminister (!) unterstützt wird, bleibt abzuwarten, ob sich in absehbarer Zeit eine Gesetzesinitiative bilden wird. Neben den schmerzfreien Frauen Göring - Eckart und Roth - deren Herzensanliegen das augenscheinlich ist (ansonsten wären ja schon entspechende Statements in ARD und ZDF erfolgt - oder ist es gar stille Duldsamkeit ....?) dürfte dann in seiner üblich heißluftigen Art Herr Kauder das ganze Projekt vorstellen. Damit dürfte allerding dann das bemerkenswerte Projekt “Päderasten und Kindersex” an der Charité in Berlin der Vergangenheit angehören

Hildegard Behrendt / 26.08.2016

Wer fegt dieses Dreckstück Kleber von der Mattscheibe? Es wird einem in Deutschland nur noch kotzübel. Apothekenblättchen propagieren Rassismus gegen blonde Deutsche…. und Kleber positioniert sich quasi für Pädophilie… Die Schamgrenzen fallen in diesem Land immer mehr zusammen…proportional zum Verfall der Wissensvermittlung.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 19.01.2021 / 13:00 / 67

Ein Interview des Bundespräsidenten – mit sich selbst

Was fällt Ihnen ein, wenn sie das Kürzel JLID lesen? Alles Mögliche, nur nicht "Jüdisches Leben in Deutschland". So heißt nämlich ein Verein, der extra…/ mehr

Henryk M. Broder / 08.01.2021 / 06:00 / 62

Lieber Wendler als Goethe

Es sei immer ein Problem, sagt Dieter Bohlen, einem Bekloppten klarzumachen, "dass er bekloppt ist". Wie richtig er mit dieser Feststellung lag, muss Bohlen spätestens klargeworden…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.12.2020 / 00:25 / 209

Der Angriff der Killertomaten auf die ARD und das ZDF

Kaum hatte Tom Buhrow, der Intendant des WDR und Elder Salesman der ARD, angekündigt, die Nichtanpassung der Rundfunkgebühren werde "gravierende Folgen haben, auch für das…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.12.2020 / 15:30 / 12

All I Want for Christmas Is… Jews!

Weihnachten ist zwar ein christliches Fest, hat aber einen ausgesprochen jüdischen Hintergrund. Das schönste Weihnachtsgedicht, "Heilige Nacht", wurde von Erich Mühsam geschrieben, das populärste Weihnachtslied,…/ mehr

Henryk M. Broder / 23.12.2020 / 09:00 / 166

Lügen haben Buhrows Beine

Gestern hat das Bundesverfassungsgericht einen Antrag der Öffentlich-Rechtlichen (ARD, ZDF und DLF), die Erhöhung der Rundfunkgebühren zum 1. Januar einstweilig anzuordnen, abgelehnt. Die Sache habe keine…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.12.2020 / 12:00 / 24

Weltoffen mit einem Geschmäckle

Der Berg kreißte und gebar eine Ratte. Vertreter und Vertreterinnen bedeutender deutscher Kultureinrichtungen berieten über ein Jahr im Geheimen miteinander, um am Ende eine Art…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.12.2020 / 11:00 / 84

Hurra, der Martin ist wieder da!

Letzten Montag wurde Martin Schulz zum Vorsitzenden der Friedrich-Ebert-Stiftung gewählt, als Nachfolger von Kurt Beck, der als Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz 330 Millionen Euro in einem…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.12.2020 / 06:00 / 190

Es ist Zeit, „Wehret den Anfängen!“ zu rufen

Heute ist der internationale Tag der Menschenrechte, ein Gedenktag zu Ehren der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 von der Generalversammlung der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com