Felix Perrefort / 28.10.2020 / 16:30 / 0 / Seite ausdrucken

Christian Drosten erklärt den Mini-Lockdown

Hallo liebe Kinder,

das mit den Lockdowns ist ja nicht so leicht zu verstehen. Deswegen hat unser aller liebster Onkel Drosten sich ein tolles Beispiel ausgedacht! Wollt ihr es hören? 

Jaaaaaa!

Also, ihr Lieben, aufgepasst und Schweigefuchs für die Corona-Leugner. Hier spricht der Top-Experte: 

Der Virologe macht in dem Podcast die Wirkung eines "Mini-Lockdowns" mithilfe eines Bildes aus dem Alltag anschaulich: "Angenommen: Wir fahren mit einem schweren Lastwagen einen Berghang hinunter, der kein Ende nehmen will, und wir wissen, wir fliegen demnächst aus der Kurve. Die Bremsen sind kaputt und wir dürfen nur fünf Sekunden lang auf die Bremse treten. Wo machen wir das jetzt? Da wird man zu dem Schluss kommen: Es wird nicht reichen, wenn wir nur einmal bremsen, wir müssen das alle paar Hundert Meter machen." Wichtig sei dabei auch, frühzeitig zu bremsen, also wenn der Lastwagen noch langsam fährt. 



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com