Peter Grimm / 03.06.2020 / 15:00 / 0 / Seite ausdrucken

Bei Totgesagten fliegt man länger

Totgesagte leben länger. Der Berliner Flughafen Tegel stand früher schon einmal ganz kurz vor der Schließung, bis die Bauherren des BER vor acht Jahren in letzter Minute – der Umzug hatte schon begonnen – eingestehen mussten, dass ihr Werk noch nicht in Betrieb gehen könne. Der BER soll nun in diesem Oktober tatsächlich eröffnen. Und weil wegen der Corona-Krise ein Großteil des Luftverkehrs zusammengebrochen ist, kam der Berliner Senat auf die tolle Idee, Tegel bereits am 15. Juni zu schließen, denn das bisschen verbliebenen Luftverkehr würde auch der alte Ost-Flughafen Schönefeld abwickeln können. Und jetzt? Sie ahnen es vielleicht. Wie der Tagesspiegel berichtet, wird Tegel vielleicht doch noch gebraucht:

„Aufgrund der derzeit gültigen Vorschriften über pandemiebedingte Kontaktbeschränkungen und notwendige Abstandsregelungen ist von einer durchschnittlichen Reduzierung der Abfertigungskapazität um jeweils zwei Drittel auszugehen“, heißt in einer unveröffentlichten Antwort des Senats auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Christian Gräff, die dem Tagesspiegel vorliegt.

Die Aussage bezieht sich nicht nur auf Schönefeld/Alt, sondern auch auf den BER. Auch der neue Flughafen, der am 31. Oktober in Betrieb gehen soll, würde bei Abstandsvorschriften nur ein Drittel der Kapazität schaffen.

Was das bedeutet, fasst Gräff so zusammen: „Mit einer um zwei Drittel geringeren Abfertigungskapazität wäre es für die gesamte Hauptstadtregion fahrlässig, Tegel vor der Eröffnung des BER zu schließen.“



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Peter Grimm / 03.07.2020 / 13:00 / 79

Ein Schritt in die Staatspresse?

Neben Grundrente, Kohleausstieg und Corona-Hilfsmilliarden konnte man beinahe übersehen, dass die Bundesrepublik jetzt auch mit der staatlichen Finanzierung privater Medienhäuser beginnen will. Die ersten 220…/ mehr

Peter Grimm / 16.06.2020 / 16:00 / 22

Barrierefreie Erinnerung an die Grundrechte

In Zeiten, in denen die Grundrechte nur eingeschränkt gelten, bräuchte dieses Land dringend eine entschlossene liberale Partei, die die Gewöhnung an einen solchen Zustand nicht…/ mehr

Peter Grimm / 30.05.2020 / 06:01 / 119

Linksextreme Totschlagargumente

Zentrum Automobil e.V. stellt sich selbst als Gewerkschaft und als Opposition vor. Auf der eigenen Webseite liest sich das so: „Wir sind gegen den Arbeitsexport…/ mehr

Peter Grimm / 28.05.2020 / 18:30 / 8

Aus der Endlosserie der Rettungsschirme

Einer der Nachrichtenhauptströme im Corona-Ausnahmezustand wird gespeist aus immer neuen Berichten über immer neue Branchen und Lebensbereiche, die durch die Corona-Notstandsreglements von Bund und Ländern…/ mehr

Peter Grimm / 28.05.2020 / 13:44 / 13

Mit Haltung sparen bei der AOK

Auf Achgut.com wurde ja bereits darauf hingewiesen, dass der AOK-Bundesverband die Bild-Zeitung dafür zu strafen gedenkt, dass sie sich erdreistete, die Arbeit des Lieblings-Virologen der…/ mehr

Peter Grimm / 26.05.2020 / 11:58 / 52

Thüringen wieder im Gleichschritt?

Bodo Ramelow rudert zurück. Am Wochenende hatte er noch den Eindruck erweckt, die Thüringer vom Ausnahmezustand per Allgemeinverfügung befreien zu wollen. Berichterstatter und Bevölkerung sahen…/ mehr

Peter Grimm / 23.05.2020 / 09:40 / 44

Mit 71 Jahren in der Risikogruppe

71 Jahre sind ein reifes Alter. Damit gehört man in diesen Tagen zweifelsfrei zur Risikogruppe. Und um das heutige Geburtstagskind ist es wahrlich nicht besonders…/ mehr

Peter Grimm / 12.05.2020 / 17:00 / 6

Wo ist das Bundesamt für Bescheidenheit?

Wir sind ja – oder sollen es zumindest bis zum Beginn der sogenannten Corona-Krise gewesen sein – so ein reiches Land. Zumindest sagten das die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com