News-Redaktion / 06.11.2019 / 11:00 / 0 / Seite ausdrucken

Fukushima: AKW-Abschaltung kostete mehr Leben als Reaktorunglück

In einem Diskussionspapier zum sogenannten Vorsorgeprinzip haben Matthew Neidell (Columbia University), Shinsuke Uchida (Nagoya City University) und Marcella Veronesi (Universität Verona) die Folgen der politischen Entscheidung analysiert, nach dem Reaktorunglück von Fukushima im März 2011 alle japanischen Atomkraftwerke (AKW) zeitweise abzuschalten. Der Fachbeitrag erschien im Oktober 2019 in einer vom „IZA Institute of Labor Economics“ herausgegebenen Reihe.

Nach Angaben der drei Wissenschaftler führte die Abschaltung der AKW zu einem deutlichen Anstieg der Strompreise. In einem Land, in dem es kaum Zentralheizungen gibt und viele Menschen im Winter elektrische Heizvorrichtungen nutzen, ist das ein Problem. Die Verteuerung des Stroms habe rund 4.500 Menschen das Leben gekostet, schätzen die Forscher.

Demgegenüber stehen die Todesfälle, die direkt mit dem Reaktorunglück in Verbindung stehen. Bislang ist wohl noch niemand an den Folgen der ausgetretenen Strahlung gestorben. Die Wissenschaftler John Ten Hoeve und Mark Jacobson rechnen jedoch langfristig mit rund 130 Strahlentoten. Die Evakuierung der verstrahlten Gebiete kostete nach Angaben der Zeitung „Tokyo Shimbun“ 1.368 Menschen das Leben. Die Folgen der landesweiten AKW-Abschaltung waren also offenbar viel schwerwiegender als die Folgen des Reaktorunglücks an sich.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 30.05.2020 / 08:41 / 0

Die Morgenlage: Gewalt und Grundeinkommen

Tote gab es bei einem Taliban-Angriff in Afghanistan und bei einem mutmaßlichen Racheakt an Migranten in Libyen, der Bundestag beschloss die Ausweitung und Verlängerung des…/ mehr

News-Redaktion / 29.05.2020 / 10:30 / 30

“Mehr wahlberechtigtes Staatsvolk”

Die Grünen wollen möglichst vielen Zuwanderern nach möglichst kurzer Zeit und mit möglichst wenig Anstrengung den Weg zur deutschen Staatsangehörigkeit und damit – wie sie…/ mehr

News-Redaktion / 29.05.2020 / 08:58 / 0

Die Morgenlage: Heuschrecken und Haftstrafe

Indien leidet unter der schwersten Heuschreckenplage seit Jahrzehnten, die EU verlängert ihre Sanktionen gegen das Assad-Regime, Kroatien und Estland öffnen ihre Grenzen für Europäer, über…/ mehr

News-Redaktion / 28.05.2020 / 08:26 / 0

Die Morgenlage: Aberkennung und Ausnahmen

Die EU-Kommission hat ihren Plan für Milliarden-Transfers wegen der Corona-Krise vorgelegt, Kritik kam aus Deutschland vom Steuerzahlerbund, die Kanzlerin will die vormundschaftlichen Regelungen in der…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2020 / 08:55 / 0

Die Morgenlage: Sanktionen und Sondervollmachten

Die afghanische Regierung lässt wieder hunderte Taliban-Kämpfer frei, die USA werfen Russland vor, Kampfjets nach Libyen zu verlegen und drohen wegen Nord Stream 2 mit neuen…/ mehr

News-Redaktion / 26.05.2020 / 14:30 / 0

„Journalistisch sauber aufgeschrieben”

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) scheint sich nicht so genau an seine Worte erinnern zu wollen, mit denen er letztlich die Meldung in die…/ mehr

News-Redaktion / 26.05.2020 / 08:43 / 0

Die Morgenlage: Kämpfer und Krankenstand

In Afghanistan sind weitere Taliban-Kämpfer entlassen worden, die EU-Kommission will lieber Zuschüsse zahlen, als Kredite vergeben und möchte gern neue Steuern erheben, die Bundeskanzlerin möchte…/ mehr

News-Redaktion / 25.05.2020 / 08:44 / 0

Die Morgenlage: Kompromisse und Kämpfer

Die USA verbieten die Einreise aus Brasilien, Griechenland dementiert Berichte über eine türkische Landbesetzung im Grenzgebiet, die EU-Kommission sucht einen Kompromiss für Corona-Zuschüsse, Italien startet…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com