Henryk M. Broder / 02.06.2016 / 12:28 / Foto: Samuel Austin / 1 / Seite ausdrucken

Für eine bessere Welt: Deutsche, kauft deutsche Kartoffeln!

Die SPD ist nicht nur eine politische Partei, sie ist auch ein Unternehmerin, die mehr oder weniger geschickt wirtschaftet. Ihr gehört u.a. die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft, die an über 40 Zeitungen mit einer Gesamtauflage von ca. 2,2 Millionen verkauften Exemplaren beteiligt ist. Zum Portfolio der DDVG gehört die Firma Tivola Ventures, die wiederum im April 2014 das Nachhaltigkeitsportal Utopia.de gekauft hat, Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum. Die Idee ist nicht neu. Kurt Tucholsky hat sich bereits über sie lustig gemacht. "Deutsche, kauft deutsche Bananen!" Bei Utopia.de erfährt man, welche "10 Dinge, aus deinem Alltag verschwinden sollten" und alles über die 10 Plastikverpackungen, die an der Menschheit zweifeln lassen. Utopia.de, so die Geschäftsführerin des Unternehmens, "spiegelt... die Idee des Aufbruchs in eine bessere Welt wider, die wir bei Utopia gemeinsam mit unserer Community und den Millionen treuen Nutzern unseres Portals seit vielen Jahren verfolgen". 

Und in dieser "besseren Welt" soll es keinen Platz für Pastikmüll und Kratoffeln aus Israel geben. Denn die sind "ökologischer Unsinn". Zwar importiert Deutschland auch Kartoffeln aus Ägypten, das gleich neben Israel liegt, aber das ist etwas ganz Anderes. Nur die Judenknollen sind ökologischer Unsinn. Wäre doch auch ein schönes Thema für den Arbeitskreis Jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der SPD.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Peter Zentner / 02.06.2016

Wir sollten auch alle neumodischen Gadgets, Gimmicks (Smartphones, Tablets, Netzwerktechnologien, Computerspiel-Algorithmen, just to name a few) meiden, die in Israel erfunden und teilweise auch gefertigt werden. Dann würden die Facedowners zwar arg enttäucht sein, aber wenigstens ab und zu das permanent gesenkte Antlitz heben, um auf Ampeln und Verkehrszeichen zu achten und ihren Mitmenschen einen Blick zu schenken, der ihren Autismus ein wenig mildert.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 09.08.2022 / 12:00 / 40

Patrick Bahners – der Querdenker aus Entenhausen – Eine Posse in fünf Bildern

Kaum hatte CDU-Chef Merz die Cancel-Kultur mit klaren Worten verurteilt, sagte er seine Teilnahme an einem „Transatlantik-Forum“ ab, weil er nicht mit zwei Maulhelden jenes…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.08.2022 / 13:00 / 77

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: G. G.

Ginge es nach Gregor Gysi, dürfte Deutschland keine Waffen an die Ukraine liefern. Frankreich und Großbritannien aber schon. Das ist die Lehre aus dem Zweiten…/ mehr

Henryk M. Broder / 03.08.2022 / 06:00 / 150

Friedrich Merz in Theorie und Praxis

Vor einigen Tagen klagte der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz noch öffentlich über die um sich greifende Cancel Culture, jetzt praktiziert er sie selbst. Seine amerikanischen Freunde…/ mehr

Henryk M. Broder / 29.07.2022 / 12:00 / 50

Dr. Blume und die Republik Israel

Inzwischen hat jedes Bundesland einen eigenen Antisemitismusbeauftragten. Von den meisten weiß man nicht einmal, wie sie heißen. Ganz anders dagegen agiert der Antisemitismusbeauftragte von Baden-Württemberg.…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.07.2022 / 14:00 / 73

Die Toiletten-Revolution schreitet voran

Wer bisher angenommen hat, der Krieg in der Ukraine sei ein Problem, das uns alle angeht, die Energiekrise, die Verkehrswende oder der „menschengemachte Klimawandel", der muss…/ mehr

Henryk M. Broder / 17.07.2022 / 11:00 / 89

Ab morgen heiße ich Henrike!

Nicht die Frauen, nicht die Muslime, nicht die Migranten, nicht einmal die Corona-Skeptiker, die sich einen gelben Stern anheften, sind die Juden unserer Zeit, es…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.07.2022 / 12:00 / 59

Welchen Schaden die Juden anrichten

Der woke Antisemit macht nicht die Juden für den Antisemitismus verantwortlich, er ist ontogenetisch einen großen Schritt weiter. Er macht Juden dafür verantwortlich, dass sie…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.06.2022 / 14:00 / 59

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts – M.M. und P.S.

Great minds think alike! Das gilt auch für den Leiter der „Bildungsstätte Anne Frank" in Frankfurt, Meron Mendel, und den bedeutendsten deutschen Philosophen der Gegenwart,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com