Henryk M. Broder / 02.06.2016 / 12:28 / Foto: Samuel Austin / 1 / Seite ausdrucken

Für eine bessere Welt: Deutsche, kauft deutsche Kartoffeln!

Die SPD ist nicht nur eine politische Partei, sie ist auch ein Unternehmerin, die mehr oder weniger geschickt wirtschaftet. Ihr gehört u.a. die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft, die an über 40 Zeitungen mit einer Gesamtauflage von ca. 2,2 Millionen verkauften Exemplaren beteiligt ist. Zum Portfolio der DDVG gehört die Firma Tivola Ventures, die wiederum im April 2014 das Nachhaltigkeitsportal Utopia.de gekauft hat, Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum. Die Idee ist nicht neu. Kurt Tucholsky hat sich bereits über sie lustig gemacht. "Deutsche, kauft deutsche Bananen!" Bei Utopia.de erfährt man, welche "10 Dinge, aus deinem Alltag verschwinden sollten" und alles über die 10 Plastikverpackungen, die an der Menschheit zweifeln lassen. Utopia.de, so die Geschäftsführerin des Unternehmens, "spiegelt... die Idee des Aufbruchs in eine bessere Welt wider, die wir bei Utopia gemeinsam mit unserer Community und den Millionen treuen Nutzern unseres Portals seit vielen Jahren verfolgen". 

Und in dieser "besseren Welt" soll es keinen Platz für Pastikmüll und Kratoffeln aus Israel geben. Denn die sind "ökologischer Unsinn". Zwar importiert Deutschland auch Kartoffeln aus Ägypten, das gleich neben Israel liegt, aber das ist etwas ganz Anderes. Nur die Judenknollen sind ökologischer Unsinn. Wäre doch auch ein schönes Thema für den Arbeitskreis Jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der SPD.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Peter Zentner / 02.06.2016

Wir sollten auch alle neumodischen Gadgets, Gimmicks (Smartphones, Tablets, Netzwerktechnologien, Computerspiel-Algorithmen, just to name a few) meiden, die in Israel erfunden und teilweise auch gefertigt werden. Dann würden die Facedowners zwar arg enttäucht sein, aber wenigstens ab und zu das permanent gesenkte Antlitz heben, um auf Ampeln und Verkehrszeichen zu achten und ihren Mitmenschen einen Blick zu schenken, der ihren Autismus ein wenig mildert.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 22.09.2019 / 06:15 / 7

Mit Grüssen von Radio Yerevan

Ich bin seit ein paar Tagen in Armenien unterwegs und kann Jedermann und Jederfrau nur raten, sich in diesem Land einmal umzusehen. Die Armenier sind…/ mehr

Henryk M. Broder / 14.09.2019 / 09:05 / 100

Klima: Deutschlands Ruf first!

Nächsten Freitag will das „Klimakabinett" einen umfassenden Klimaschutzplan vorlegen. Im Vorfeld hat der Bundespräsident dem SPIEGEL ein Interview gegeben, in dem er unter anderem von der…/ mehr

Henryk M. Broder / 13.09.2019 / 13:00 / 40

Beten mit dem Ministerpräsidenten: Nur für Mitglieder und Ehrengäste

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, hat gestern diese Einladung verschickt: Sehr geehrte Gemeindemitglieder, wie Sie bereits wissen, ist der Bayerische Ministerpräsident Dr.…/ mehr

Henryk M. Broder / 11.09.2019 / 09:46 / 112

Ein Abgrund aus Infamie und Schadenfreude

Heute ist der 18. Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001. Aus gegebenem Anlass bringen wir einen Beitrag, der vor acht Jahren in der Welt…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.09.2019 / 11:00 / 93

Wofür bekam Sawsan Chebli den Steh-auf-Preis für Toleranz und Zivilcourage?

Am 29. August gab Sawsan Chebli, die Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement, über Twitter bekannt, dass sie soeben für…/ mehr

Henryk M. Broder / 30.08.2019 / 14:59 / 38

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: M.K.

Memet Kilic, der Vize-Vorsitzende des Bundesrates für Zuwanderung und Integration, BZI, einer Dachorganisation der Landesarbeitsgemeinschaften der kommunalen Ausländerbeiräte und Ausländervertretungen, findet die geplante Nennung der Nationalität von…/ mehr

Henryk M. Broder / 29.08.2019 / 14:00 / 130

Kinder in die Schlacht!

Ich liebe Greta. Nicht wegen ihrer Zöpfe, nicht wegen ihres Mondgesichts, nicht weil sie an Asperger leidet und auch nicht, weil sie das Schulschwänzen zu einem…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.08.2019 / 12:16 / 49

Frank und Rezo - zwei Frisuren, eine Meinung

Bevor Greta zu ihrer klimaneutralen Reise in die USA aufbrach, wo sie an einem Klimagipfel der UN teilnehmen will, wurde sie gefragt, ob sie Präsident…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com