News-Redaktion / 01.01.2022 / 22:25 / 0 / Seite ausdrucken

Für die EU-Kommission ist Atomenergie grün und nachhaltig

Empörung bei den Grünen.

In der Auseinandersetzung über die sogenannte Taxonomieverordnung, die im Zuge des sogenannten EU-Klimaschutzpakets „Green Deal“ Richtlinien für grüne Finanzinvestments geben soll, zeichnet sich eine wichtige Grundsatzentscheidung ab, wie verschiedene Medien melden. Den entsprechenden Rechtsakt hatte die EU-Kommission bekanntlich schon im April 2021 vorgestellt. Ab Januar 2022 sollten Investitionen, die nicht in der Taxonomie aufgeführt sind, in der EU nicht mehr als klimafreundlich vermarktet werden dürfen. Eine Entscheidung über die heikle Frage, ob auch Gas- und Atomkraftwerke als klimafreundlich eingestuft werden, hatte die Behörde damals jedoch vertagt.

In einem Entwurf der EU-Kommission, der gestern bekannt wurde, sei nun eine Entscheidung formuliert. Demzufolge sollten bis 2045 erteilte Genehmigungen für neue Atomkraftwerke unter die Taxonomieverordnung fallen, damit deren Bau entsprechend gefördert werden könne. Weitere Vorgaben seien etwa für den langfristigen Umgang mit radioaktiven Abfällen vorgesehen.

Neue Gaskraftwerke würden unter bestimmten Voraussetzungen bis 2030 in die Taxonomieverordnung aufgenommen. Es sollte nachgewiesen werden müssen, dass die geplante Energieproduktion nicht auch mit einer erneuerbaren Energiequelle geleistet werden kann.

Offiziell vorgestellt worden sei das Papier noch nicht. Es sei in der Silvesternacht kurz vor Mitternacht für einen Konsultationsprozess an die 27 EU-Mitgliedstaaten geschickt worden. Die sind sich in dieser Frage uneinig, vor allem Frankreich, aber auch Polen und andere östliche Länder drängen auf eine klimafreundliche Anerkennung der Atomkraft. Die strikten Gegner – Österreich, Deutschland und Luxemburg – seien in der Minderheit.

Der nun begonnene Konsultationsprozess mit den Mitgliedsstaaten werde ungefähr zwei Wochen dauern, heißt es. Mitte Januar wolle die Kommission dann den finalen Vorschlag vorstellen. Ein Veto dagegen einlegen könnte eine Mehrheit der EU-Länder sowie das EU-Parlament.

Quellen: orf.at, sueddeutsche.de, n-tv.de und zeit.de

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 06.07.2022 / 15:15 / 0

Achter russischer Oligarch tot aufgefunden

Juri Woronow ist der achte russische Oligarch, der in den letzten Monaten auf mysteriöse Weise den Tod fand. Meist waren es nach offizieller Lesart Selbstmorde. Der…/ mehr

News-Redaktion / 06.07.2022 / 14:30 / 0

100 Millionen Chinesen von Corona-Lockdowns betroffen

Mit Xian wurde eine weitere Millionen-Stadt quasi stillgelegt. In China gilt erneut für Millionen Menschen ein Corona-Lockdown, meldet deutschlandfunk.de. Betroffen sei die für ihre Terrakotta-Armee bekannte…/ mehr

News-Redaktion / 06.07.2022 / 13:05 / 0

Polizei schießt auf protestierende Bauern

Die niederländische Polizei hat bei Protesten von Bauern nach eigenen Angaben Warnschüsse abgegeben und auch gezielt geschossen, meldet schweizerbauer.ch. Niemand sei verletzt worden. Der Vorfall…/ mehr

News-Redaktion / 04.07.2022 / 15:15 / 0

Bundesregierung betreibt 415 Accounts in Sozialen Medien

Spitzenreiter ist das Bundesinnenministerium mit 134 Accounts. Die Accounts, die von Vereinen und Unternehmen betrieben werden, die der Kontrolle durch den Bund unterliegen, sind dabei nicht…/ mehr

News-Redaktion / 04.07.2022 / 14:45 / 0

Russischer Eishockey-Star als Wehrdienstverweigerer verhaftet

Der russische Eishockey-Nationalspieler Iwan Fedotow wollte den Armee-Klub ZSKA Moskau verlassen und zu den Philadelphia Flyers wechseln. Jetzt soll er auf Nowaja Semlja Militärdienst leisten. Der wegen angeblicher Wehrdienstverweigerung…/ mehr

News-Redaktion / 04.07.2022 / 14:15 / 0

Tesla-Werk in Brandenburg wird vorübergehend geschlossen

Produktionsabläufe sollen beschleunigt werden. Erweiterung des Firmengeländes stockt wegen der Lokalpolitik. Elon Musk will sein Autowerk in Brandenburg vorübergehend schließen und die Arbeitsabläufe zwei Wochen lang umstellen, weil die Produktion zu…/ mehr

News-Redaktion / 04.07.2022 / 13:45 / 0

Anhaltender Bauernprotest in den Niederlanden

Die Regierung selbst rechnet nach Verschärfung der Umweltauflagen mit dem Ende von 30 Prozent aller Viehzuchtbetriebe. Aus Protest gegen geplante Umweltauflagen haben Bauern in den…/ mehr

News-Redaktion / 03.07.2022 / 12:30 / 0

Landesregierung fürchtet fünffachen Gaspreis

Baden-Württemberg hatte zunächst noch mit einem verdreifachtem Gaspreis gerechnet, doch die Landesregierung soll diese Annahme inzwischen für überholt halten. Die Gaspreise explodieren und werden auch…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com