News-Redaktion / 17.09.2021 / 06:18 / 0 / Seite ausdrucken

Führer des Islamischen Staats in der Sahelzone (ISGS) getötet

Französische Streitkräfte haben den Chef eines bedeutenden Ablegers der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) in Westafrika getötet, meldet kleinezeitung.at. Der Anführer des Islamischer Staats in der Sahelzone (ISGS), Adnan Abu Walid al-Sahrawi, sei nach einem Luftangriff im August gestorben, habe Verteidigungsministerin Florence Parly am Donnerstag gesagt. Präsident Emmanuel Macron habe getwittert: "Dies ist ein weiterer großer Erfolg in unserem Kampf gegen terroristische Gruppen in der Sahelzone."

Der IS-Ableger werde vor allem für Anschläge in den Sahel-Staaten Niger, Burkina Faso und Mali verantwortlich gemacht. In der Region seien auch weitere islamistische Terrorgruppen aktiv. Parly hätte den IS-Ableger für ungefähr 2.000 bis 3.000 Tote in der Region seit 2013 verantwortlich gemacht. "Wir verlassen die Sahelzone nicht und setzen den Kampf gegen den Terrorismus fort", habe die Verteidigungsministerin angekündigt. Ziel sei es zu verhindern, dass der IS und Al-Kaida die Sahelzone als Rückzugsraum nutzten.

Der IS habe sich zunächst nicht zum Tod Abu Walids geäußert. Dieser gehöre zu den weltweit am meisten gesuchten Terroristen. Die USA hätten auf ihn ein Kopfgeld von fünf Millionen Dollar (etwa 4,2 Millionen Euro) ausgesetzt.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 25.10.2021 / 14:00 / 0

Hungerstreik für Gefangene im Iran

Der Ehemann der im Iran festgehaltenen iranisch-britischen Doppelstaatsbürgerin Nazanin Zaghari-Ratcliffe ist in London aus Protest in einen Hungerstreik getreten, meldet orf.at. Zwar sei der Iran…/ mehr

News-Redaktion / 25.10.2021 / 13:00 / 0

Zehn Jahre Haft für IS-Rückkehrerin

In ihrem Terror-Prozess vor dem Oberlandesgericht München ist die IS-Rückkehrerin Jennifer W. zu zehn Jahren Haft verurteilt worden, meldet n-tv.de. Das Gericht habe sie unter…/ mehr

News-Redaktion / 25.10.2021 / 08:58 / 0

Die Morgenlage am Montag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Putsch im SudanNach wochenlangen Spannungen zwischen dem Militär und der zivilen Übergangsregierung haben im Sudan Bewaffnete mehrere…/ mehr

News-Redaktion / 25.10.2021 / 08:29 / 0

Guatemala ruft Ausnahmezustand in Konfliktregion aus

Guatemalas Präsident Alejandro Giammattei hat nach gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei wegen eines Minenprojekts den Ausnahmezustand in dem Department Izabal im Nordosten des mittelamerikanischen…/ mehr

News-Redaktion / 25.10.2021 / 08:29 / 0

Türkische Lira auf Rekordtief

Die türkische Lira ist am Abend im frühen asiatischen Handel zum Dollar auf ein neues Rekord-Tief von 9,74 Lira abgesackt - nach 9,595 Dollar am…/ mehr

News-Redaktion / 24.10.2021 / 21:25 / 0

Hamburger „Pimmelgate“-Affäre geht weiter

Die Auseinandersetzung in der „Pimmelgate“-Affäre um Hamburgs Innensenator Andy Grote geht in die nächste Runde, meldet rnd.de. Nachdem zuletzt mehrere Aufkleber mit dem Slogan „Andy,…/ mehr

News-Redaktion / 24.10.2021 / 21:22 / 0

Österreichs Regierung einigt sich auf neues Sterbehilfe-Gesetz

Die österreichische Regierung hat sich auf eine gesetzliche Neuregelung der Sterbehilfe geeinigt, meldet zeit.de. Am Wochenende hätte sie den Entwurf für ein Sterbeverfügungsgesetz vorgelegt, wie…/ mehr

News-Redaktion / 24.10.2021 / 21:21 / 0

Mindestens 16 Tote bei Gefechten in Afghanistan

Bei Kampfhandlungen zwischen Taliban-Sicherheitskräften und einer Gruppe Bewaffneter sind in Afghanistan mindestens 16 Menschen getötet worden, meldet rnd.de. Die Leichen von sieben Kindern, drei Frauen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com