News-Redaktion / 28.09.2019 / 15:00 / 0 / Seite ausdrucken

Friedrich-Ebert-Stiftung will Arbeitskreises gegen Antisemitismus schließen

Im November 2018 wollte die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) ihren Menschenrechtspreis an die amerikanische Protestbewegung „Women’s March“ verleihen, obwohl deren Anführerinnen immer wieder durch antisemitische Ausfälligkeiten aufgefallen waren. Widerstand dagegen regte sich aus der Stiftung selbst, von den Stipendiatinnen und Stipendiaten, die im Arbeitskreis „Kritik des Antisemitismus und Jüdische Studien“ organisiert waren. Sie schrieben einen offenen Brief gegen die Verleihung des Preises und machten den Vorgang öffentlich.

Nun plant die FES offenbar, just diesen Arbeitskreis aufzulösen. Begründet wird dies nach Angaben des Blogs „Ruhrbarone“ unter anderem mit der Schärfung des politischen Profils. Die Arbeitskreise sollen künftig „Kernthemen sozialdemokratischer Politik“ abbilden, so ein internes Dokument, das den „Ruhrbaronen“ vorliege.

Im April hatte die FES mit der politisch-motivierten kurzfristigen Absage einer Lesung mit dem deutsch-israelischen Schriftsteller und Achgut.com Autor Chaim Noll für negative Aufmerksamkeit gesorgt. Zu den Kritikern gehörte unter anderem der Direktor des Simon Wiesenthal Centers am Standort Jerusalem, Efraim Zuroff, der von einem „traurigen Tag für die deutsche Demokratie“ sprach (siehe auch „Warum ich von der Friedrich-Ebert-Stiftung ausgeladen wurde“, Chaim Noll, 29.04.2019).

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 18.01.2020 / 06:30 / 0

Die Morgenlage: Tod und Tätowierfarben

In Somalia gab es wieder Tote bei einem islamistischen Angriff, in einem griechischen Migranten-Lager gab es Unruhen nach einem tödlichen Messerangriff eines Afghanen, der ukrainische…/ mehr

News-Redaktion / 17.01.2020 / 10:00 / 0

Manchester: Bericht wirft Licht auf weiteren Missbrauchsskandal

Auch in Deutschland sorgte der Missbrauchsskandal von Rotherham für Schlagzeilen. 2014 wurde bekannt, dass um die 1400 Kinder und Jugendliche in der Stadt in South…/ mehr

News-Redaktion / 17.01.2020 / 08:19 / 0

Die Morgenlage: Grenzdurchbruch und Großfamilien

Griechenland sieht sich beim Libyen-Gipfel in Berlin ausgegrenzt und kündigt Veto in der EU zu etwaigen Vereinbarungen an, Erdogan will trotz Gipfel Truppen nach Libyen…/ mehr

News-Redaktion / 16.01.2020 / 15:30 / 0

EU-Generalanwalt: Keine anlasslose Verbindungsdaten-Speicherung

Die Speicherung personenbezogener Telefon- und Internetdaten auf Vorrat ist und bleibt EU-rechtswidrig – diese Ansicht vertritt ein Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in einem gestern…/ mehr

News-Redaktion / 16.01.2020 / 13:00 / 0

Zunahme der Messerangriffe in vielen Bundesländern

Anders als bei Schusswaffen werden in der bundeseinheitlich abgestimmten Kriminalstatistik Verbrechen mit Stichwaffen bislang nicht gesondert erfasst. Zahlen aus den Bundesländern lassen allerdings die Brisanz…/ mehr

News-Redaktion / 16.01.2020 / 11:30 / 0

Abschiebungen aus und nach Deutschland

Abschiebungen sind verglichen mit dem Umfang irregulärer Zuwanderung selten, aber es gibt sie, sowohl aus Deutschland als auch nach Deutschland – gestern kamen die Meldungen…/ mehr

News-Redaktion / 16.01.2020 / 11:00 / 0

Keine Glückwünsche für Taiwans Präsidentin

Taiwan ist eine Vorzeigedemokratie mit Wahlen, die westlichen Standards an Freiheit und Transparenz gerecht werden. Trotzdem hat die Bundesregierung Präsidentin Tsai Ing-wen nicht zu ihrer…/ mehr

News-Redaktion / 16.01.2020 / 08:35 / 0

Die Morgenlage: Rücktritt und Rückzug

In Syrien gab es Luftangriffe trotz Waffenruhe, auf Israel gab es wieder Raketenangriffe aus dem Gaza-Streifen, Russlands Präsident Putin baut sein Staatswesen ein wenig um und lässt…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com