Henryk M. Broder / 22.08.2019 / 12:16 / Foto: Rewinside / 49 / Seite ausdrucken

Frank und Rezo - zwei Frisuren, eine Meinung

Bevor Greta zu ihrer klimaneutralen Reise in die USA aufbrach, wo sie an einem Klimagipfel der UN teilnehmen will, wurde sie gefragt, ob sie Präsident Trump treffen möchte. Worauf sie antwortete, sie würde ihre „Zeit nicht mit einem Treffen mit Donald Trump verschwenden“, lieber würde sie versuchen, „die Bevölkerung zu überzeugen, mehr Druck auf den US-Präsidenten zu machen". Daraufhin soll Präsident Trump sich sehr enttäuscht gezeigt und seine Berater gebeten haben, einen „back channel" zu Greta herzustellen, damit sie sich ihre Entscheidung überlegt.

Der Einfluss, den Greta mittlerweile auf das Weltgeschehen hat, kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Die Bischöfe Heinrich Bedford-Strohm und Reinhard Marx wären überglücklich, wenn sie nur einen Bruchteil der Aufmerksamkeit abbekämen, die Greta zuteil wird. Der Allmächtige muss wirklich viel Sinn für Humor haben, er hat ja auch die knuffige Svenja Schulze in die Politik geholt, damit bei Heimspielen der Borussia Dortmund „mehrheitlich Mehrwegbecher" benutzt werden.

Aber das ist bei weitem nicht alles, was sich der Herr zwischen zwei Kirchentagen einfallen lässt. Da gibt es noch Rezo, den U-Tuber, der es beinahe geschafft hätte, die CDU zu zerlegen. Auch Rezo, der seinen richtigen Namen für sich behält, ist inzwischen eine Kapazität auf dem Gebiet der politisch-moralischen Aufrüstung.

Überall Ewiggestrige

Vor ein paar Tagen hat er auf einem U-Tube-Kanal „seinem Ärger über Zeitungen Luft gemacht" und dabei u.a. gesagt, „Tageszeitungen seien etwas für Ewiggestrige", was der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands, Frank Überall, so daneben fand, dass er sich von seinem Schaukelstuhl erhob und protestierte. So nicht, Rezo!

Kaum hatte er Dampf abgelassen, besann er sich eines Besseren und bat Rezo um VergebungDa habe ich mich mit meiner zugespitzten Kritik vergaloppiert, sorry. Deine Medienkritik war mir persönlich in Teilen zu heftig, grundsätzlich wirfst Du aber auch viele wichtige Fragen auf. Vielleicht unterhalten wir uns darüber mal? Würde mich freuen. 

Worauf Rezo die Friedenspfeife rausholte: Der Vorsitzende hat sich entschuldigt, und damit ist diese Sache für mich erledigt. Da sollte jetzt auch niemand respektlos nachtreten.

Ja, so kann man Konflikte entschärfen, friedlich und auf gleicher Augenhöhe. Da hat der „Vorsitzende" was dazugelernt. Und Rezo überlegt sich, ob er bei den nächsten Wahlen um den Vorsitz des Journalistenverbandes antreten soll. Irgendwie ist er ja auch ein Journalist, wie Frank Überall.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Albert Schelling / 22.08.2019

Hallo Herr Broder, so könnten auch Sie ihren Konflikt mit Sawsan entschärfen

S. Miller / 22.08.2019

1. Johannes 2, 18:......“und wie ihr gehört habt, daß der ........ kommt, so sind nun schon viele ......gekommen….......” Es müssen ja nicht immer Antichriste sein, die die Welt auf den Kopf stellen. Da reicht auch schon ein gerüttet Maß an Antigrips! Irgendwann wird uns ein Dackel das Geheimnis der Welt erklären. Wir sind tatsächlich schon so bescheuert, daß wir jedem Esel huldigen, wenn er nur laut genug schreit. Erstaunlich wie flugs das ging!

Karla Kuhn / 22.08.2019

“Der Allmächtige muss wirklich viel Sinn für Humor haben, er hat ja auch die knuffige Svenja Schulze in die Politik geholt, damit bei Heimspielen der Borussia Dortmund „mehrheitlich Mehrwegbecher” benutzt werden.”  OHNE Ihren Humor (oder Sarkasmus, egal beides ist unverzichtbar)  könnte man den ganzen Stuß gar nicht mehr ertragen. Den Leserkommentar von Herrn Klingemann finde ich herrlich, vor allem die “Weicheier!”  So kann ich nach dem Artikel von Herrn Maxeiner, der mich wütend gemacht hat, wenigstens noch herzlich lachen ! Danke.

Julian Schneider / 22.08.2019

Man könnte sich schon wieder aufregen. Ich aber frage mich: Wie wird es mit der Welt weitergehen, wenn die Dümmsten der Dummen zu Gottheiten erklärt werden und Regierungen und Institutionen gar nicht schnell genug deren Gehirnfürze umsetzen wollen. Ich befürchte, die Rückkehr zur Vernunft wird erst nach einer großen, einer richtig großen, existenziellen Katastrophe der Menschheit erfolgen.

peter luetgendorf / 22.08.2019

Rezzo Schlauch. Ich möchte nicht sehen, wie er jetzt aussieht.

Michael Stoll / 22.08.2019

Rezo, das Aushängeschild des dummen und moralisch degenerierten Teils unserer jungen Mitbürger, charakterisierte unsere Journalistinnen und Journalisten als dumm und moralisch degeneriert. Ich muss gestehen, ein ähnlicher Gedanke ist mir auch schon mal in den Sinn gekommen und wenn der Vorsitzende des DJV (nach nochmaliger und gründlicher Überlegung) diesem Sachverhalt nicht widersprechen kann oder möchte, steckt vielleicht ein Körnchen Wahrheit dahinter. In nicht allzu ferner Zeit, wenn nach einer Grundgesetzänderung dieses Land geschlechtsparitätisch geführt wird, würden Rezo und Luisa Neubauer ein wunderschönes Paar als Bundeskanzlernde abgeben und dieses Land in eine grün-rot leuchtende Zukunft führen. Grönemeyer, dieser Visionär, hat es vorausgedacht: “Kinder an die Macht ! Sie berechnen nicht was sie tun.” Den Segen der Bischöfe hätten sie.

Heribert Glumener / 22.08.2019

Es ist kaum zu fassen, dass Franky gegenüber dem Bub mit den blauen Haaren derart gebuckelt hat (oder haben soll). Das kann doch nicht wahr sein. Eine solche Buckelei, dieser Grad von Unterwürfigkeit. Ich bin deshalb irritiert, weil Franky bisher – trotz beruflicher Sozialisation im Kölner Korrektmediensumpf – auch leise Anzeichen von Mut und Unabhängigkeit an den Tag gelegt hat (u.a. seine ein klein wenig mutige und fast originelle Auseinandersetzung mit dem Kölschen Klüngel). Deshalb meine Fragen: Was haben sie mit Dir gemacht, Franky? Zwischenzeitlicher Einlauf vom zuständigen Politkommissar? Geht Dir die Muffe? Devotes Kriechen aus Existenzangst? Sorgen, aus dem Kollektiv progressiver Medienschaffender ausgeschlossen zu werden? Oder hast Du irgendetwas unterschreiben müssen? Eine Verpflichtungserklärung als KM - allzeit korrekter Mitarbeiter? Franky, bitte kehre um. Es ist nie zu spät.

Michael Koch / 22.08.2019

Wäre dies nicht alles so traurig, dann wäre es lächerlich. Obwohl: Es geht auch beides ...

Werner Arning / 22.08.2019

Ja, mit so einem Rezo sollte man es sich nicht verderben. Gestern setzt er noch der CDU zu und heute womöglich dem Journalistenverband. Wenn der Rezo mal nichts mehr von den Tageszeitungen hält, dann sieht es düster aus für das Printmedium. Dann geht es den Bach runter, wie dieser Tage noch die CDU. Und mit Greta verhält sich das ähnlich. Nicht provozieren! Präsident Trump, ziehen Sie Ihre Samthandschuhe an und fressen Sie lieber Kreide. Wenn Greta Ihnen nicht wohl gesonnen ist, sehe ich ziemlich schwarz. Dann sehe ich CO2 in doppeltem Ausmaß. Immer gut stellen mit den Querdenkern. Sicher ist sicher.

Bernd Ackermann / 22.08.2019

“Meinungen sind wie A….löcher,  jeder hat eins”, sagte Clint Eastwood als “Dirty Harry” im gleichnamigen Film. Auch das hat sich seit 1972 geändert, heute gibt es nur noch eine richtige Meinung. Frank und Rezo mögen unterschiedliche Frisuren haben, aber anscheinend teilen sie sich den Anus. Mit Haltung.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 23.11.2020 / 10:00 / 34

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: M. M.

Dr. Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt, twittert viel und gerne und meistens Unsinn. Im März letzten Jahres gelang ihm ein besonders origineller…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.11.2020 / 10:00 / 139

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: Th. S.

Der CDU-Politiker und Innenminister von Baden-Württemberg, Thomas Strobl, nebenbei auch Schwiegersohn von Wolfgang Schäuble, in einem Interview mit dem SPIEGEL über den richtigen Umgang mit…/ mehr

Henryk M. Broder / 19.11.2020 / 09:12 / 63

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: P. A.

Peter Altmaier, Wirtschaftsminister in Merkels Kuriositäten-Kabinett, trat am 1.9. vor die gesammelte Hauptstadtpresse und überraschte die Journalistinnen und Journalisten mit der Behauptung, die konjunkturelle Talsohle sei durchschritten,…/ mehr

Henryk M. Broder / 14.11.2020 / 11:00 / 101

Omas gegen rechts. Jetzt glatt koscher

Es hat sich schon herumgesprochen, dass Josef Schuster, der Vorsitzende des Zentralrates der Juden, und ich „best buddies“ sind. Wir kommunizieren beinahe täglich miteinander und beraten uns…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.11.2020 / 09:00 / 105

Kritik? Immer! Aber bitte die Situation nicht ausnutzen!

Steffen Seibert nahm am 9.11. zu der Corona-Demo Stellung, die in Leipzig "aus dem Ruder" gelaufen war, weil die Teilnehmer und Teilnehmerinnen keine Masken trugen…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.11.2020 / 12:00 / 168

Tränen für die Täter

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Fall einer jungen Nachwuchspolitikerin der Linkspartei, die nach ihrer Vergewaltigung falsche Angaben über die Vergewaltiger gemacht hat, weil…/ mehr

Henryk M. Broder / 28.10.2020 / 11:30 / 107

Ein Ausnahmemensch und Zeichensetzer

Alljährlich verleiht das Jüdische Museum Berlin (JMB) einen Preis für Verständigung und Toleranz. Heuer geht die Auszeichnung an die frühere amerikanische Außenministerin Madeleine K. Albright und an…/ mehr

Henryk M. Broder / 25.10.2020 / 10:00 / 64

Frau Schulze will das Klima zähmen

Von der allgemeinen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt haben sich die Umweltminister der 27 EU-Staaten auf ein gemeinsames Klimagesetz "zumindest teilweise" geeinigt. Sie billigten einen Vorschlag der deutschen Ratspräsidentschaft…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com