Fox News kommt nach Deutschland

Im Februar 2019 veröffentlichte die Jüdische Rundschau, Deutschlands unabhängige jüdische Monatszeitschrift, einen offenen Brief an den damaligen US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, in dem sie ihn bat, besorgten Deutschen dabei zu helfen, ein "europäisches FOX News" zu lancieren.

"Lieber Herr Grenell", so der Brief, "wir brauchen wie nach dem Zweiten Weltkrieg wieder ein Programm zur Demokratieförderung in Deutschland. Wir brauchen ein deutsches Äquivalent zu den amerikanischen FOX News. Bitte helfen Sie uns! Bitte retten Sie die Meinungsvielfalt in der Bundesrepublik und die bedrohten deutsch-amerikanischen Beziehungen!"

Der Brief beschreibt ein deutsches Medienkartell gegen Trump, dessen voreingenommene Berichterstattung die Mehrheit der Deutschen dazu veranlasst hat, Trump in einer YouGov-Umfrage vom Dezember 2018 zur "größten Bedrohung des Weltfriedens" zu ernennen – vor den Führern des Iran, Russlands, Nordkoreas und Chinas (Trump wurde kürzlich für den Friedensnobelpreis nominiert).

Es ist unklar, was der Brief bewirkte, und ob ihn Grenell überhaupt jemals erhielt. Er, verließ seinen deutschen Posten im Juni, nachdem er drei Monate lang gleichzeitig als Botschafter und amtierender Direktor der US-Geheimdienste tätig war. In diesen Tagen ist Grenell bei der republikanischen Wahlkampagne und bei FOX News als regelmäßiger Kommentator zur US-Präsidentschaftswahl 2020 zu sehen.

Deutschland eines der ersten Länder für „FOX News International“

Aber der Wunsch der jüdischen Zeitung mag sich zum Teil erfüllt haben. Während FOX bestätigte, dass keine Pläne für die Entwicklung einer europäischen Version existieren, sind die amerikanische Live-Übertragung und ein On-Demand-Katalog der beliebtesten FOX-Sendungen seit dem 17.9.2020 jetzt für 7 Euro im Monat als Stream verfügbar.

"Wir arbeiten ständig mit Kabel- und Satellitenunternehmen auf der ganzen Welt zusammen, um sicherzustellen, dass jeder, der Inhalte von FOX News Media wünscht, darauf zugreifen kann", sagte John Fiedler, Leitender Vizepräsident für digitale Produkte und Technologie bei FOX in einem E-Mail-Interview. "Da wir in Deutschland derzeit nicht verfügbar sind, haben wir dafür gesorgt, dass es eines der ersten Länder war, in dem wir die Plattform 'FOX News International' eingeführt haben."

Die App von FOX News International ist auch in Mexiko und Großbritannien verfügbar, weitere Länder werden folgen.

Die Charakterisierung von FOX durch die deutschen Medien könnte die Deutschen zu dem Schluss verleiten, das Nachrichtennetzwerk sei gleichsam der Medienarm des Republikanischen Nationalkomitees. Anlässlich der Einführung von FOX News International in Deutschland nannte Focus Online den Nachrichtensender "Trumps Lieblingssender" und stufte ihn als "rechtskonservativ bis rechtsextremistisch" ein. Die Finanzzeitung Handelsblatt nannte FOX den "Rammbock der Republikaner".

Trump selbst ist jedoch nicht immer ein Fan von FOX. Im April wetterte er auf Twitter gegen das Netzwerk und schrieb: "FOX News versteht einfach nicht, was da passiert. Sie werden mit Themen der Demokraten gefüttert, und sie spielen sie ohne Zögern oder Nachforschungen ab". Er kritisierte den Moderator der ersten Debatte, Chris Wallace von FOX, wegen Voreingenommenheit gegen ihn.

Schwierigkeiten beim Live-Stream der ersten Präsidentschaftsdebatte

Alles in allem gilt FOX jedoch als Amerikas konservative Mainstream-Option, eine, die Pro-Amerika-Deutsche und die kleine Pro-Trump-Fraktion geradezu neidisch macht. 

"Er wird ein Publikum finden, denn fast alle Deutschen sprechen Englisch", sagte Dr. Rafael Korenzecher, Herausgeber der Jüdischen Rundschau – von 1902 bis zu ihrem Verbot 1938 die größte jüdische Zeitung in Deutschland –, die er wiederbelebte, um eine konservative Alternative zu den deutschen Medien zu schaffen, einschließlich der staatlich finanzierten jüdischen Medien. "Aber der wirkliche Durchbruch von FOX News wird nur mit einem deutschsprachigen Angebot gelingen", so Korenzecher.

Er nennt Russia Today (RT) als ein Beispiel dafür, wie die Berichterstattung ausländischer Nachrichtenmedien in der Landessprache inzwischen auf den deutschen Markt drängt. Ein "FOX Deutsch", sagte Kronzecher, würde ein treueres Publikum und einen attraktiveren Werbemarkt haben.

Benjamin Wolfmeier, Pressesprecher der US-Republikaner in Deutschland und unabhängiger Meinungsforscher, fand schon früh einen Weg, FOX zu schauen. Als Nutzer der neuen App meint er, die Streaming-Qualität sei besser als die "Bootleg-Alternative", wenn es auch Schwierigkeiten beim Live-Stream der ersten Präsidentschaftsdebatte gab – vermutlich wegen Überlastung; FOX News sagte hingegen, es habe keine Probleme mit der Plattform gegeben. "Aber es funktionierte sehr gut, als Präsident Trump seine Richterin für den Obersten Gerichtshof vorstellte", erinnert sich Wolfmeier.

Einführung vor der Wahl ein glücklicher Zufall

Die App wird für die Amerikaner in Deutschland nicht funktionieren, sofern sie ihren App-Store nicht nach Deutschland verlegt haben. Amerikanische Touristen werden möglicherweise im Dunkeln sitzen. Wolfmeier glaubt jedoch, dass es durch die vielen Deutschen, die an die Synchronisation englischsprachiger Programme gewöhnt sind, eine ausreichende Nachfrage nach dem amerikanischen Nachrichtensender geben wird. "Ich glaube, viele Leute sehen es lieber im Original und nicht übersetzt, und dann hat man in Deutschland nur CNN, und man hat den Konflikt, weil CNN in großem Stil gegen Trump ist."

Wolfmeier hofft, den Live-Stream von FOX zusammen mit CNN auf einer "Wahl-Beobachtungsparty" vorzuführen, die er mitten in der Nacht in seinem Haus in Hannover veranstalten wird. So wenig ihm die Berichterstattung von CNN auch gefällt, auf technischer Ebene hat sie doch einige Vorteile, insbesondere für einen Meinungsforscher. "CNN hat viel bessere Übersichts-Karten", sagte Wolfmeier. "Darin leisten sie einen viel besseren Job. Sie zeigen besser, was in den Distrikten vor Jahren vor sich ging und wer den Staat gewinnen kann."

Laut FOX-Manager Fiedler war der Zeitpunkt der Einführung vor der Wahl ein glücklicher Zufall. Am Tag der ersten Präsidentschaftsdebatte verzeichnete er den höchsten Stand deutscher Downloads über die iOS-Plattformen.

"Wir haben es nicht speziell mit der Wahl in Verbindung gebracht, aber wir erwarten, dass die Wahl das Interesse an dem Produkt ankurbeln wird", so Fiedler. 

Übersetzung aus dem Englischen: Karen M. Jahns

Foto: Seth Werkheiser CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Ralf Pöhling / 10.10.2020

Wunderbar. Danke! DANKE! :-)

Arne Busch / 10.10.2020

Da bin ich ja mal auf die Wilkommenskultur der rotgrünen Mainline-Presse und natürlich der Staatsfunkanstalten gespannt :-)

Gerd Heinzelmann / 10.10.2020

Grenell ist ein Zeitzeuge. Und er har die deutsche Diplomatie verstanden. Noch Fragen? Vielleicht wäre er wirklich ein guter Mr. Präsident.

Harald Unger / 10.10.2020

Tucker Carlson, Sean Hannity, Jeanine Pirro, Laura Ingraham, Bret Bair, Martha McCallum, Jesse Watters, Greg Gutfeld, Lou Dobbs, Steve Hilton, Mark Levin, Maria Bartiromo - das ist Journalismus. Sie alle kann man, wenn man will, täglich sehen. Wessen Englischkenntnisse über “Come in and find out” oder “For you vor Ort” hinausgehen. - - - Gleich Trump, dessen Politik, als Möglichkeit, unter allen Umständen vergessen gemacht werden sollte, wird es Fox ergehen. Zumal die Basis für ein potentielles Publikum immer schmaler wird. Die Älteren sind total auf das Geronten und Merkel-Jubel-Trump-Hetz-TV von ARD und ZDF konditioniert. Die Jüngeren tanzen nach der Pfeife von Soros und dem GAFAT Kartell. Und die neuen Herren des Straßenterrors haben ihr ganz eigenes Programm zu laufen. - - - Ob ein Deutsches Fox es schaffen könnte, sich von den übrigen privaten Krawall und Primitiv Sendern abzuheben, in dem es den enorm hohen journalistischen Standard des Muttersenders auch hier wagt, muss man sehen. Zumal das Publikum, gleich dem Achgut Forum, sich mit Handschlag begrüßen können wird. Die Mehrheit der Deutschen lieben Despotie und Totalitarismus und das rundum betreute Denken der Gleichschaltungsmedien.

Thomas Taterka / 10.10.2020

” Of course you know this means war. “ Groucho & Bugs

Gerd Heinzelmann / 10.10.2020

Eine kluge Amerikanerin hat gesagt, dass Deutschland und die USA sich gemeinsam helfen müssen. Ich bin müde und gewaltbereit. Trump kann es tatsächlich lösen. Es ist schon Ironie.

Paul Siemons / 10.10.2020

Demnächst dann das Geheule aller Framing-Beauftragten: “FOX hast uns die Fakes gestohlen, gib sie wieder her! Sonst kommt Correctiv dich holen, Kleber hinterher!”

Marcel Seiler / 10.10.2020

Ein englischsprachiger Kanal mit US-Nachrichten wird hier nichts ändern. Wer US-Nachrichten haben will, konnte schon immer NY-Times oder Wall-Street-Journal abonnieren. Wir brauchen Nachrichten über deutsche Probleme auf deutsch, die nicht gleichschaltungs-verseucht sind.

Karl Ammer / 10.10.2020

Fox News ist auch schon von Links unterwandert.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Orit Arfa, Gastautorin / 10.06.2022 / 14:00 / 24

Warum Amber Heard „Palästina“ heiraten sollte

Amber Heards Taktik, Psychologie und Beziehungsdynamik mit Johnny Depp sind analog zu einem anderen „Krieg“, der sich in der breiten Öffentlichkeit abspielt: dem Krieg zwischen…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 22.05.2022 / 14:00 / 24

Die Präsidentschafts-Wahlen und die 2000 Maultiere

Der neue Dokumentarfilm „2000 Mules“ von Dinesh D‘Souza trägt in eindrücklicher Weise die zahlreichen Ungereimtheiten der amerikanischen Präsidentschaftswahlen von 2020 zusammen. Am 5. November 2020,…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 11.05.2022 / 06:00 / 74

Elon, my Sweetheart, Du hast den Shit-Test bestanden!

Elon Musk ist der Typ Mann, mit dem intelligente, gesunde, attraktive, feminine Frauen ausgehen, Sex haben oder ihn heiraten wollen: das Alphamännchen – in der…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 19.02.2022 / 12:00 / 14

Freedom Convoy in Israel

Auch in Israel gibt es aktuell Trucker-Proteste gegen die Corona-Maßnahmen. Doch nur wenige Medien berichten über die Demonstrationen. Orit Arfa war vor Ort.  (Wenn Sie…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 08.02.2022 / 14:00 / 26

Der Omikron-Effekt in Israel

Ironischerweise brauchte es eine massive Corona-Attacke, damit die israelische Regierung die Beschränkungen aufhob. Auch mich hat in Israel die Omikron-Variante erwischt. Im dazugehörigen Video sehen…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 18.01.2022 / 06:15 / 57

Richard Grenell: „Trump wird wieder kandidieren!“

Trumps ehemaligen Botschafter Richard Grenell kennt die republikanische Partei wie nur wenige. Im Interview ging es um die Frage: Wie beurteilt er die aktuelle politische…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 14.01.2022 / 10:00 / 87

Schwanger und geimpft

Auch wenn meine Fehlgeburt höchstwahrscheinlich nicht durch meine Corona-Impfung ausgelöst wurde, würde ich trotzdem keiner Frau empfehlen, sich während der Schwangerschaft impfen zu lassen. Ich…/ mehr

Orit Arfa, Gastautorin / 13.11.2021 / 12:00 / 83

Impf-Regime in Israel: Haben die Leute Pfizer satt?

Die israelische Doku „The Testimonies Project“ stellt 40 Fälle von impfgeschädigten Israelis vor. Die unabhängigen Macher werden bislang jedoch von Regierung und Mainstream-Medien ignoriert. Ich…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com