News-Redaktion / 02.04.2024 / 15:50 / 0 / Seite ausdrucken

Forsa-Umfrage: FDP bleibt stabil unter fünf Prozent

Freie Wähler und Linke kaum nachweisbar, ansonsten kaum Veränderungen.

In Bayern wurden die Freien Wähler unter Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger bei den Landtagswahlen im Oktober 2023 mit 15,8 Prozent zweitstärkste politische Kraft, doch ein bundesweiter Erfolg ist momentan noch nicht absehbar, meldet welt.de. Nach dem aktuellen RTL/ntv Trendbarometer von Forsa würden die Freien Wähler wie auch die Linke in der Sonntagsfrage so viele Stimmen verlieren, dass sie sich nun am Rand der Nachweisgrenze bewegen. Sie seien damit unter die sonstigen Parteien gefallen, die deshalb in dieser Woche zusammen auf 14 Prozent kommen. In der vergangenen Woche kamen Freie Wähler und Linke noch jeweils auf drei Prozent.
Die FDP bleibt demnach mit unveränderten vier Prozent weiterhin stabil im außerparlamentarischen Bereich. Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) komme unverändert auf fünf Prozent. Auch bei den anderen Parteien habe es keine Veränderungen zur Vorwoche: CDU und CSU lägen bei 31 Prozent, die AfD bei 17 Prozent, die SPD bei 16 Prozent und die Grünen bei 13 Prozent.
In den Umfragen anderer Institute der vergangenen beiden Wochen liege die Union zwischen 29 und 34 Prozent, die AfD zwischen 16 und 20 Prozent, die SPD zwischen 15 und 17 Prozent, die Grünen zwischen 13 und 15 Prozent, das BSW zwischen fünf und sieben Prozent, die FDP zwischen vier und fünf Prozent, die Linke bei drei Prozent sowie alle sonstigen Parteien zusammen bei Werten zwischen sechs und neun Prozent.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 21.05.2024 / 18:00 / 0

Freiheit in Gefahr? WHO, Corona und unsere Zukunft

Gerne laden wir Sie zur Veranstaltung „Freiheit in Gefahr? WHO, Corona und unsere Zukunft“ in der Kaiserin-Friedrich-Stiftung in Berlin am 24. und 25. Mai 2024…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 14:24 / 0

Politisch motivierte Gewalt nimmt weiter zu

Das Innenministerium hat die Statistiken der politisch motivierten Gewalt für 2023 vorgestellt. Der Teufel steckt im Detail. Die Zahl der politisch motivierten Straftaten in Deutschland…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 13:30 / 0

Bafin verhängt Millionen-Geldbuße gegen Onlinebank N26

Die Finanzaufsicht Bafin hat eine Geldbuße in Höhe von 9,2 Millionen Euro gegen die Onlinebank N26 verhängt. Das Institut habe im Jahr 2022 "systematisch Geldwäscheverdachtsmeldungen…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 13:00 / 0

Deutlich weniger Spenden für Biden. Trump holt auf

Die Wiederwahlkampagne von US-Präsident Joe Biden hat im April einen deutlichen Rückgang bei den Spenden verzeichnet. Statt 90 Millionen Dollar wie im Vormonat wurden nur…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 12:00 / 0

KI-Gesetz der EU nimmt letzte Hürde

Das neue KI-Gesetz der Europäischen Union wurde am Dienstag von den Mitgliedsstaaten endgültig angenommen. Mit der neuen Vorschrift soll die "Entwicklung und Nutzung sicherer und…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 11:00 / 0

Polizei Berlin verschleppt Zahlungen an Dolmetscherin

Eine freiberufliche Dolmetscherin muss monatelang auf ihre Bezahlung durch dioe Berliner Polizei warten. Renata L. (53) arbeitet seit 20 Jahren als Dolmetscherin. Ihr Hauptkunde ist…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 09:30 / 0

Immer mehr Deutsche müssen Traum vom Eigenheim aufgeben

Hauptgrund dafür sind die gestiegenen Baukosten und die höheren Kreditzinsen. Das zeigt eine Umfrage des Instituts Allensbach im Auftrag des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie und…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2024 / 06:03 / 0

Empörung in Israel nach Antrag auf IStGH-Haftbefehl gegen Netanjahu

Mitglieder der israelischen Regierung reagieren empört auf die vor dem Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) beantragten Haftbefehle gegen Regierungschef Benjamin Netanjahu und Verteidigungsminister Joaw Galant. Chefankläger Karim…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com