News-Redaktion / 02.04.2024 / 15:50 / 0 / Seite ausdrucken

Forsa-Umfrage: FDP bleibt stabil unter fünf Prozent

Freie Wähler und Linke kaum nachweisbar, ansonsten kaum Veränderungen.

In Bayern wurden die Freien Wähler unter Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger bei den Landtagswahlen im Oktober 2023 mit 15,8 Prozent zweitstärkste politische Kraft, doch ein bundesweiter Erfolg ist momentan noch nicht absehbar, meldet welt.de. Nach dem aktuellen RTL/ntv Trendbarometer von Forsa würden die Freien Wähler wie auch die Linke in der Sonntagsfrage so viele Stimmen verlieren, dass sie sich nun am Rand der Nachweisgrenze bewegen. Sie seien damit unter die sonstigen Parteien gefallen, die deshalb in dieser Woche zusammen auf 14 Prozent kommen. In der vergangenen Woche kamen Freie Wähler und Linke noch jeweils auf drei Prozent.
Die FDP bleibt demnach mit unveränderten vier Prozent weiterhin stabil im außerparlamentarischen Bereich. Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) komme unverändert auf fünf Prozent. Auch bei den anderen Parteien habe es keine Veränderungen zur Vorwoche: CDU und CSU lägen bei 31 Prozent, die AfD bei 17 Prozent, die SPD bei 16 Prozent und die Grünen bei 13 Prozent.
In den Umfragen anderer Institute der vergangenen beiden Wochen liege die Union zwischen 29 und 34 Prozent, die AfD zwischen 16 und 20 Prozent, die SPD zwischen 15 und 17 Prozent, die Grünen zwischen 13 und 15 Prozent, das BSW zwischen fünf und sieben Prozent, die FDP zwischen vier und fünf Prozent, die Linke bei drei Prozent sowie alle sonstigen Parteien zusammen bei Werten zwischen sechs und neun Prozent.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 12.04.2024 / 14:30 / 0

Großes Polizeiaufgebot bei “Palästina-Kongress” in Berlin

Vor Beginn des sogenannten "Palästina-Kongresses" am Freitag ist die Polizei am Veranstaltungsort in der Germaniastraße 18 in Berlin-Tempelhof mit einem Großaufgebot im Einsatz. Am Freitag…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 13:40 / 0

Wahl von AfD-Bürgermeister in Sachsen wird rückgängig gemacht

Die Bürgermeisterwahl in Großschirma, die Rolf Weigand von der AfD gewonnen hatte, ist für ungültig erklärt worden. Nach eingehender Prüfung der Wahlunterlagen durch die Kommunalaufsicht…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 11:30 / 0

Bundestag beschließt Rechtsgrundlage für Bezahlkarte

Der Bundestag hat eine bundesweite Rechtsgrundlage zur Einführung einer Bezahlkarte für Asylbewerber am Freitag mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen sowie der AfD und des BSW…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 10:24 / 0

Islamistische Teenager-Terrorzelle enttarnt

Ermittler haben offenbar eine islamistische Terrorzelle in Nordrhein-Westfalen, bestehend aus Jugendlichen, enttarnt. Die Jugendlichen sind Anhänger der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ und sollen islamistisch motivierte Terroranschläge…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 09:30 / 0

Politbarometer: Grüne büßen ein - wenig Interesse an Europawahl

Die Grünen büßen im neuen ZDF-Politbarometer an Zustimmung ein, die restlichen Parteien stagnieren. Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, würden sich die Grünen erneut…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 06:30 / 0

Union will Rückbau von Atommeilern stoppen

Kurz vor dem Jahrestag der Abschaltung der letzten drei Atommeiler in Deutschland fordert die Union den Stopp des Rückbaus. "Der Rückbau der drei abgestellten Kernkraftwerke…/ mehr

News-Redaktion / 11.04.2024 / 15:00 / 0

E-Autos aus China stehen in Europas Häfen unverkauft auf Halde

China verklappt riesige Mengen von Elektroautos nach Europa. Jetzt stapeln sie sich in den Häfen, weil der Verkauf schleppender erfolgt als erwartet. Auch Bremerhaven ist…/ mehr

News-Redaktion / 11.04.2024 / 13:28 / 0

Gesundheitsorganisationen rechnen mit Lauterbach ab

Schlechtes politisches Management, schlechte Kommunikation und mangelnder Respekt werden Lauterbach unter anderem vorgeworfen. Vier der führenden Gesundheitsorganisationen in Deutschland rechnen mit der Politik von Bundesgesundheitsminister…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com