News-Redaktion / 27.07.2021 / 05:54 / 0 / Seite ausdrucken

Flutschutz in Grimma zerstört

In nur einer Nacht wurde Grimmas rund 60 Millionen Euro teurer Flutschutz außer Gefecht gesetzt, meldet bild.de. Bislang unbekannte Täter hätten es geschafft nahe der Pöppelmannbrücke eines der größeren Fluttore so zu beschädigen, dass es laut Oberbürgermeister Matthias Berger nicht mehr geschlossen werden könne.

Die Täter sollen demnach bereits Samstagnacht zugeschlagen haben. An dem vier Meter breiten und 2,50 Meter hohen Tor hätten Polizisten am Sonntagnachmittag festgestellt, dass die Haltestange gewaltsam gelöst worden sei. Das mehrere hundert Kilogramm schwere Tor sei auf und zugeschlagen, die Eisenstange dadurch verbogen. Außerdem sei zwischen zwei Betonelementen der Schutzmauer eine Gummidichtung herausgerissen worden. Auch der Feststellfuß am Tor sei beschädigt worden, der auch im Ernstfall gebraucht werde. „Da bekanntermaßen jede Kette nur so stark ist wie ihr schwächstes Glied, ist durch das nicht verschließbare Tor unsere Stadt gerade jetzt in der Hochwasserhauptsaison völlig schutzlos“, habe der Oberbürgermeister dazu erklärt. Er sei zutiefst entsetzt. 3300 Menschenleben und 800 Gebäude wären einem Hochwasser ausgeliefert. „Das ist für mich kein Vandalismus mehr, das ist Terrorismus“, so Berger weiter. Am Montagabend habe Polizeisprecher Olaf Hoppe mitgeteilt, dass das Tor „den ersten Erkenntnissen nach […] im Falle eines Hochwassers weiterhin funktionsfähig sein“ soll. Die Prüfungen dauerten jedoch noch an. Eine genaue Aussage zur Schadenssumme sei noch nicht möglich.

2002 und 2013 sei Grimma zwei verheerenden Fluten ausgesetzt gewesen. Die zwei Kilometer lange Schutzanlage mit 78 Toren und Klappen entlang der Mulde sei erst vorletztes Jahr fertig geworden. Sollte das Tor nicht repariert werden können, könnte es Monate dauern es zu ersetzen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 25.06.2024 / 07:30 / 0

AfD gewinnt Bürgermeisterposten in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern hat die AfD zum ersten Mal eine Bürgermeisterwahl gewonnen. Peter Volker Weimer setzte sich in Wilhelmsburg in Vorpommern mit rund 54 Prozent der…/ mehr

News-Redaktion / 25.06.2024 / 07:00 / 0

Förderung von Ökostrom wird deutlich teurer

Die Kosten für die Förderung der Erneuerbaren Energien (EEG) werden in diesem Jahr deutlich höher liegen als geplant. Wie die "Bild" in ihrer Dienstagsausgabe berichtet,…/ mehr

News-Redaktion / 24.06.2024 / 15:45 / 0

Steigende Einbürgerungszahlen erwartet

Ab Donnerstag dieser Woche gilt das neue Einbürgerungsgesetz. Der deutsche Pass wird jetzt hier lebenden Ausländern auch als Zweitpass angeboten. Die Bundesländer bereiten sich auf…/ mehr

News-Redaktion / 24.06.2024 / 11:30 / 0

Gewaltverbrechen am Wochenende

Ob tödlicher Messerangriff oder Überfall durch eine Gruppe "südländisch aussehender" junger Männer - auch an diesem Wochenende gab es wieder Nachrichten brutaler Gewalt Beispielsweise hat ein schweres…/ mehr

News-Redaktion / 24.06.2024 / 10:31 / 0

Ifo-Geschäftsklimaindex entgegen der Erwartungen gesunken

Die Stimmung der Unternehmen in Deutschland hat sich verschlechtert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex sank im Juni auf 88,6 Punkte, nach 89,3 Punkten im Mai, wie das Ifo-Institut…/ mehr

News-Redaktion / 24.06.2024 / 07:15 / 0

Höcke wieder vor Gericht wegen „Alles für Deutschland“

Björn Höcke, der Landesvorsitzende und Fraktionschef der AfD in Thüringen, wird sich ab Montag in einem zweiten Prozess vor dem Landgericht Halle verantworten müssen. Auch…/ mehr

News-Redaktion / 24.06.2024 / 06:30 / 0

FDP beharrt auf Schuldenbremse

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Johannes Vogel, verwahrt sich gegen neuerliche Forderungen aus der SPD, die Schuldenbremse anzutasten. "Allen Parteien muss klar sein, dass…/ mehr

News-Redaktion / 21.06.2024 / 11:45 / 0

Scholz: Vorschläge zu Drittstaaten-Asyl gibt’s im Dezember

Kanzler Olaf Scholz hat den unionsgeführten Ländern versichert, dass die Prüfung von Asylverfahren in Drittstaaten fortgesetzt wird. Konkrete Vorschläge können dann in der Adventszeit weiter…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com