Jesko Matthes / 02.06.2019 / 06:15 / Foto: Pixabay / 54 / Seite ausdrucken

Flugbereite Verschwörungstheorien

Die Rheinische Post fasst die allerdings bemerkenswerte Pannenserie bei der Flugbereitschaft der Bundesregierung zusammen – und begibt sich, gleich nach Schilderung des ersten Falls, bei dem auch für Angela Merkel und Olaf Scholz der Bordfunk ausfiel, direkt ins Reich der Verschwörungstheorien:

"Die Aufregung an jenem Freitagmorgen sei groß gewesen, erinnert sich ein Verfassungsschützer. Man habe sofort an Sabotage oder einen Cyberangriff gedacht. Seither hören auch Bundeswehrangehörige aus Kanzleramt und Außenministerium immer wieder Spekulationen und Befürchtungen, ob es sich womöglich doch um einen gezielten Angriff gegen Deutschland, gegen die Bundesregierung, handeln könnte. Die Vorstellung ist ungeheuerlich." 

Es folgen Zitate von Antworten aus Behörden, Ministerien und Lufthansa an die Journalisten der Rheinischen Post, die nicht den Hauch eines Beweises für Sabotage hergeben, dafür umso reichlicher für Kompetenzgerangel, Schuldzuweisungen, Missmanagement, Desorganisation und Unsicherheit bei Verantwortlichen und Ermittlern. Bezeichnend für diese Verdrehung der Tatsachen ist die in indirekter Rede zitierte Antwort der Lufthansa:

"Die Ursachen der technischen Probleme bei den verschiedenen Vorfällen der letzten Monate hätten jeweils eindeutig identifiziert und behoben werden können. Dabei handele es sich um völlig unterschiedliche Themen, die bei solch komplexen Systemen wie einem Flugzeug vorkommen können."

Die eigentlichen Saboteure sind an der Regierung

Welche informierten Kreise aus Kanzleramt, Außenministerium und Bundeswehr an Sabotage denken, und auf welche Weise dieser Verdacht einerseits genährt und andererseits überprüft werden soll, erfährt dagegen niemand, auch nicht Die Welt oder das Bundeswehr-Journal. Wie so häufig bleiben zwei Möglichkeiten: Entweder, die Rheinische Post strickt an einer Verschwörungstheorie oder die von ihr verdeckt zitierten Regierungskreise tun es selbst. Denn sie sind die Verantwortlichen für die Organisation der Flugbereitschaft, die Ausstattung und die Finanzierung der Bundeswehr. In ihren Händen liegt auch die eigene kritische Infrastruktur.

Der Fachmann staunt und der Laie wundert sich. Allerdings überlegt der Laie nicht zuerst, was denkbar, sondern was wahrscheinlich ist. Der Laie wirft einen ersten Blick auf von der Leyen und einen zweiten auf die kritischen Infrastrukturen, die er selbst überblickt, den Zustand der Straßen und Brücken, die Sicherheit der Energieversorgung, sodann auf die Personalausstattung in Schulen und Behörden, zuletzt auf den Stellenabbau in deutschen Schlüsselindustrien, und der Laie fragt sich, wo bei dieser offensichtlichen Misere die Verantwortlichen für die Demontage sitzen müssen. Saboteure?

Die sehr unwahrscheinliche Sabotage oder die sehr wahrscheinliche Selbstdemontage: In beiden Fällen sind sie ein Armutszeugnis für die Verantwortlichen. Nur, dass man bei Sabotage doch so erleichtert mit dem Finger auf jemand anders zeigen könnte: "Die Vorstellung ist ungeheuerlich" – haltet den Dieb!

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gerhard Mader / 02.06.2019

Man kann dann natürlich auch auf den Gedanken kommen, daß die Warner vor “Verschwörungstheorien” und Verschwörungsbestreiter Teil einer Verschwörung sind. Denn jeder Verschwörer muß zwangsläufig die Existenz seiner Verschwörung bestreiten, anstatt deren Enthüllung zu fördern.

Gregor Domer / 02.06.2019

Es erinnert mich die DDR, dort war auch feindlichen Saboteuren die Rede wenn durch Unfähigkeit wieder einmal etwas schief ging.

Gerhard Mader / 02.06.2019

Wenn etwas mit einer gewissen Häufigkeit auftritt, sollte man schon auf den Gedanken kommen, daß es nicht Zufall ist und der Sache nachgehen. Aber da es unseren führenden Politikern wichtiger ist, vor “Verschwörungstheorien” zu warnen anstatt vor der Möglichkeit von Hintergrundmachenschaften, also wirklichen “Verschwörungen”, welche zu verhindern Aufgabe der Demokraten wäre, können eben diese möglicherweise existierenden wirklichen “Verschwörungen” sicher vor Enthüllung sein.

V. Großmann / 02.06.2019

Ist schon drollig - da hat doch unser Herr Bundespräsident doch gerade wortwolkenreich vor Verschwörungstheorien gewarnt. Gut, er hat das irgendwie anders gemeint, so in die Richtung, dass wir alles was halbamtliche Medien und ihnen nachstehende Personen (so wie Antifa Zecke und Herr Rezo) von sich geben, zu glauben haben. Apropos Rezo: Da habe ich auch noch eine Verschwörungstheorie, und die ist denke ich glaubhafter als dass Spion und Spion heimlich an der High-Tech der Bundeswehr herumgeschraubt haben. Es kann mir doch keiner erzählen, dass das Szenario wie es jetzt läuft (wahlzeitnaher Angriff auf CDU+SPD mit erkennbaren Wirkungstreffern, nachfolgende Selbstdemontage des Führungspersonals+Koalitionsbruch+Neuwahlen mit Grün als stärkste Partei nicht von irgendjemand perfekt durchchoreografiert wurde.

Wolfgang Kaufmann / 02.06.2019

Einst fürchteten wir, die grünen Männchen vom Mars machten mobil. Statt dessen hat uns – nicht minder grün – die Venus voll im Griff. Es wäre Zeit, auf all die Annalenas und Katharinas zu verzichten und politische Karrieren an Erfolg im Beruf zu knüpfen. Weniger grenzdebiles Gegacker in Talk und Twitter, mehr „toil, tears and sweat“: So bringt man verschenkte Energie sofort zurück.

Eddie Graf / 02.06.2019

Hat nicht Steinmeier, der große Philosoph gesagt: “Verschwörungstheorien seien #FakeNews?”

Sanne Weisner / 02.06.2019

Sabotage ist, was diese und die Vorgängerregierungen unserem Land antun. Sabotage ist auch die Medienberichterstattung des letzten Jahrzehnts, die “Bildungsinhalte” und die Organisation unseres Schulsystems und mittlerweile auch der Universitäten. Saboteure aus dem Ausland gibt es auch, heute nennt man diese NGO´s und lässt sie sogar noch mit Fördermitteln, mithin also unserem Geld finanzieren. Etwas für das einen sogar der olle Herr Führer und sämtliche DDR-Verwaltungsmarionetten einen Vogel gezeigt hätten, wenn man es ihnen als Vorschlag unterbreitet hätte. Und nicht zuletzt ist es auch Sabotage, wenn das Volk selbst, statt diesen Parasiten und Unfähigen ein Stop vorzusetzen, lieber über die Klippe hüpft (weil man ja ganz lieb sein will) oder mäh-bäh zur eigenen Schlachtung trabt.

H.Milde / 02.06.2019

Hat der feinfischmusikliebende GröBuPraZ nicht letztens gegen Verschwörungstheorienanhänger gepredigt? Da meinte er wohl nicht seine bunte Truppe(m/w/d) oder?

Jürg Sand / 02.06.2019

Sabotage? Das war doch zurzeit des „Grossen Terrors“ der Grund für sämtliche Verzögerungen und Fehler der Planwirtschaft. Und da ist sie wieder, die gute alte Sabotage, findet sich immer wieder pünktlich ein wenn das „Grosse Versagen“ die Herrschaft übernimmt!

Fanny Brömmer / 02.06.2019

Interessanter Kommentar von Herrn Peter Wachter! Ansonsten erinnern wir uns doch einfach an die Verschwörungstheorie der bösen Rächten, dass unsere geliebte Kanzlerin, sie lebe hoch, hoch, hoch, Hans Georg Maaßen unbedingt loswerden wollte, um einen devoten komplett linksverstrahlten Speichellecker auf dessen Posten zu installieren, der den Kampf gegen die AfD auf die Ebene des Verfassungsschutzes hebt. Und jetzt erinnern wir uns, was wirklich passiert ist. Ups…

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Jesko Matthes / 12.11.2019 / 16:36 / 32

Thüringen: Publikumsbeschimpfung mit Steuergeldern

Gleich mehrere Nachrichtenportale titeln, die "Studie" eines "Instituts" erkläre den Wahlerfolg der AfD in Thüringen mit der Gewöhnung an den Rechtsradikalismus, und sie sprechen von „Rechtsextremer…/ mehr

Jesko Matthes / 19.10.2019 / 12:00 / 31

„Wir sprechen hier von Inländerrecht!”

Zugegeben: Mit der Administration kann man lustige Erfahrungen machen. Im Jahre 1991 steuerte ich, frisch examinierter Arzt, das Approbationsbüro der Berliner Innenverwaltung an. Es befand…/ mehr

Jesko Matthes / 10.09.2019 / 11:00 / 27

Hitler-Stalin-Pakt. Die Dämonen wecken?

René Zeyer schrieb gestern auf Achgut.com zum Hitler-Stalin Pakt:  "Kaum ein Land wurde in der europäischen Geschichte der Neuzeit so geschunden wie Polen. Es wurde sogar…/ mehr

Jesko Matthes / 06.09.2019 / 14:30 / 50

Meine innere Kündigung ans Vaterland

Gelegentlich habe ich gute Vorsätze. Ein paar Kilo abnehmen. Weniger rauchen. Meine Freundschaften pflegen, trotz knappster Zeit. Mich nicht mehr über Politik aufregen. Während die…/ mehr

Jesko Matthes / 14.08.2019 / 11:00 / 24

Deutsche Sicherheits-Akademie nimmt Umweg über Zürich

Die Neue Zürcher Zeitung kommentiert detailliert die deutsche Verteidigungspolitik - und stellt ihr ein sehr weit gehendes Armutszeugnis aus. Überschrift: Schiffe, Panzer, gern! Oder doch lieber Kitas? –…/ mehr

Jesko Matthes / 07.07.2019 / 13:00 / 6

Erich Salomon, ein großer Fotoreporter

Politik wird hinter verschlossenen Türen gemacht. Journalisten sind auf Pressekonferenzen und Interviews angewiesen, oder auf jene „zuverlässigen Quellen“, die in der Regel anonym bleiben und…/ mehr

Jesko Matthes / 08.03.2019 / 16:00 / 11

Katzen sind wie Kanzlerinnen

Tiere dürfen bei mir alles. Wohlgemerkt bin ich ein bereits leidlich alter, kinderloser weißer Mann. Mithin gehöre ich zum Gefährlichsten, was Deutschland derzeit zu bieten…/ mehr

Jesko Matthes / 07.03.2019 / 16:00 / 19

Das Schweigen der EU-Wahlkämpfer

Ich muss gestehen: Ich freue mich auf die Europa-Wahl. Wahlen sind das Fest des Souveräns. Ich wundere mich um so mehr, dass es im längst…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com