News-Redaktion / 24.10.2019 / 11:00 / Foto: Gazamp / 0 / Seite ausdrucken

Extinction Rebellion kostete die Londoner Polizei 43 Millionen Euro

Die Protestaktionen der ökologistischen Endzeitsekte „Extinktion Rebellion“ (XR) haben die Londoner Polizei („Metropolitan Police Service“, kurz „Met“) bislang rund 37 Millionen britische Pfund (43 Millionen Euro) gekostet. Das berichtet die Tageszeitung „Daily Mail“. Die Proteste fallen in zwei Phasen. Bereits im April dieses Jahres hatten XR-Aktivisten große Teile der britischen Hauptstadt lahmgelegt. Nach Angaben der „Daily Mail“ wurden bei diesen Protesten rund 1100 Personen festgenommen und es entstanden für die Met Kosten in Höhe von 16 Millionen Pfund (18,5 Millionen Euro).

Seit dem 7. Oktober läuft eine zweite Protestphase. Aktivisten von XR haben u.a. an Flughäfen den Betrieb gestört, Straßen und Brücken versperrt und den Fleischmarkt in Smithfield sowie den Fischmarkt in Billingsgate gestürmt. Sie haben außerdem versucht, mitten in der Rush Hour den U-Bahn-Verkehr zu stören, was zu teils gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Pendlern führte (Achgut.com berichtete). Nach Angaben der „Daily Mail“ wurden in dieser zweiten Protestphase bislang rund 1800 Personen festgenommen und 80 Tonnen Ausrüstung beschlagnahmt. Für die Met seien Kosten in Höhe von 21 Millionen Pfund (24,5 Millionen Euro) entstanden.

Von diesen 21 Millionen seien rund 6 Millionen darauf verwendet worden, Verstärkung aus anderen Teilen des Landes nach London zu bringen. Rund 3,5 Millionen Pfund seien für die Bezahlung von Überstunden ausgegeben worden. Laut „Daily Mail“ verursachen die XR-Proteste u.a. deshalb so hohe Kosten, weil bei Verhaftungen bis zu acht Beamte pro Demonstrant eingesetzt werden müssen, und weil die Aktivisten von der XR-Führung angewiesen werden, sich auch beim Ausfüllen von Formularen unkooperativ zu verhalten.

Nach Angaben der „Daily Mail“ entspricht die Summe von 37 Millionen Pfund dem Gehalt von 1200 Polizeibeamten. Die Met-Taskforce „Gewaltverbrechen“ habe demgegenüber ein Budget von nur 15 Millionen Pfund im Jahr. „Die Proteste sind eine enorme Belastung für London und die Met“, zitiert die „Daily Mail“ die Met-Chefin Cressida Dick. Andere Bereiche erhielten aufgrund der Protestaktionen einen schlechteren Service.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 11.04.2021 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Preise und Präsidentschaftswahlen

In Burma sollen bei der brutalen Niederschlagung von Protesten 80 Menschen getötet worden sein, in Somalia gab es Tote durch einen islamistischen Anschlag, im jemenitischen…/ mehr

News-Redaktion / 10.04.2021 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Kriegsschiffe und Kontaktverbote

Die Junta in Burma verkündet Todesurteile und will einen längeren Ausnahmezustand, US-Kriegsschiffe fahren ins Schwarze Meer, die Bundesregierung will mehr Macht, um Kontaktverbote und Ausgangssperren…/ mehr

News-Redaktion / 09.04.2021 / 09:05 / 0

Die Morgenlage: Eliteschule und Einwanderungspolitik

Russland verlegt Kriegsschiffe ins Schwarze Meer, Ungarn bestellt den Geschäftsträger der deutschen Botschaft ein, Schwedens Regierung will eine striktere Einwanderungspolitik, Sachsens-Anhalts Verfassungsgericht bereitet sich auf…/ mehr

News-Redaktion / 08.04.2021 / 17:00 / 0

Energiewende-Rechner: Wie viel Platz braucht unser Stromsystem?

Welche Auswirkungen hat es, wenn der Strombedarf steigt, etwa durch E-Mobilität? Wie viel zusätzlicher Platz für Windräder, Solaranlagen und Energiepflanzen sind nötig, um z.B. 1.000…/ mehr

News-Redaktion / 08.04.2021 / 09:00 / 0

Die Morgenlage: Sofa und Schweine

In Burma wurden erneut Demonstranten gegen den Militärputsch getötet, der türkische Präsident Erdogan brüskiert EU-Kommissionspräsdidentin von der Leyen mit einem Platzverweis aufs Sofa, türkische Ex-Militärs…/ mehr

News-Redaktion / 07.04.2021 / 08:58 / 0

Die Morgenlage: Urteil und Umfrage

In Russland wurden demonstrierende Nawalny-Unterstützer festgenommen, die EU-Führung geht auf Kuschelkurs zu Erdogan, ein Gericht hat die Ausgangssperre in Hannover gekippt, in einer Umfrage fällt…/ mehr

News-Redaktion / 06.04.2021 / 20:06 / 19

Reitschuster-Appell: “Wehrt Euch gegen die Youtube-Zensur!”

Boris Reitschusters Youtube-Kanal wurde binnen kürzester Frist erneut gesperrt. Vor unser aller Augen tritt hier ein Internet-Monopolist die Meinungsfreiheit geradezu demonstrativ in die Tonne. Boris…/ mehr

News-Redaktion / 06.04.2021 / 08:30 / 0

Die Morgenlage: Haft und Hungerstreik

Zahlreiche Tote gab es bei neuen Kämpfen in Darfur, in Nigeria gelang bei einem bewaffneten Angriff auf ein Gefängnis eine massenhafte Gefangenenbefreiung, in der Türkei…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com