News-Redaktion / 09.10.2019 / 06:15 / Foto: Pixabay / 104 / Seite ausdrucken

„Extinction Rebellion“: Die unheimlichen Weltretter

In Berlin haben Klimaaktivisten von „Extinction Rebellion“ (XR) am Montag unter anderem den Potsdamer Platz und den „Großen Stern“ rund um die Siegessäule besetzt. Die sogenannte „Berlinblockade“ soll noch einige Tage fortgesetzt werden. In deutschen Medien sind Bezeichnungen von „wirre Endzeitsekte" über „apokalyptische Spaßsekte" bis zu „Klima-Faschismus vom Allerfeinsten" zu lesen.

In Großbritannien, wo die Bewegung herstammt – und ähnlich wie Tierrechtler und Pelzgegner – von vielen Celebrities wie etwa Spice Girl Mel B aus dem Show-Business unterstützt wird, beschreibt der "Telegraph sie als "Todeskult" (Millenarian death cult), die „Sun" bewertet XR als "hysterischen Weltuntergangs-Kult" von "Middle-class social justice warriors". Extinction-Rebellion handele "wie eine gestörte fundamentalistische Religion" mit "Elend und Angst", wobei Leiden der einzige Weg zur Erlösung sei. Im Wesentlichen wolle man das gesamte Wirtschaftswachstum stoppen und die Menschen in ein neues Mittelalter hinabziehen: "Sie sind die einzige politische Bewegung in der Geschichte, die den Lebensstandard senken will". 

Wer sind diese Menschen, die, teils in seltsame rote Kutten gekleidet, einen „Aufstand gegen das Aussterben“ fordern? 

XR wurde vor gut einem Jahr in Großbritannien von dem walisischen Biobauern Roger Hallam gegründet. In einem aktuellen Spiegel-Interview erklärt Hallam, dass er sich vor etwa 10 bis 15 Jahren politisch radikalisierte, nachdem seine Ernte durch starken Regen vernichtet wurde. Nach Angaben vieler Medien machte sich Hallam über die Frage Gedanken, was erfolgreiche Massenbewegungen gemeinsam haben. Er sei zu dem Schluss gekommen, dass eine erfolgreiche Bewegung für radikale Klimaschutzmaßnahmen folgende Kreiterien erfüllen müsse: 

  •  Eine kritische Masse von 3,5 Prozent der Bevölkerung einbinden
  • Absolut gewaltfreies Verhalten 
  • Die Aktivisten müssten bereit sein, sich notfalls für ihre Überzeugungen festnehmen zu lassen. Auf diesen Prinzipien beruhe XR.

Im April dieses Jahres sorgte XR erstmals international für Schlagzeilen, als Aktivisten der Bewegung elf Tage lang große Teile von London lahmlegten. Für die Publizistin, ehemalige Grüne und Mit-Gründerin der Kleinpartei ÖkoLinX, Jutta Ditfurth, ist XR ebenfalls eine „religiöse-gewaltfreie esoterische Sekte“. Auf Twitter warnte sie kürzlich vor der apokalyptischen Rhetorik und dem Irrationalismus der hierarchisch aufgebauten Organisation.

„Peace Meditation & Druid tradition“

Ihre Vorwürfe sind nicht von der Hand zu weisen. In einem Programm für die „Berlinblockade“, das am Dienstag von der „Welt“ abgedruckt wurde, finden sich etwa tatsächlich viele Veranstaltungen, die ziemlich esoterisch wirken, etwa „Meditation The Embodied Experience of Creating Connective Resonance“ oder „Peace Meditation & Druid tradition“.

Ditfurth wirft XR außerdem vor, von „Kapitalfraktionen“ finanziert zu sein, die „ein Interesse an einer manipulierbaren Klimabewegung haben“. Auch das ist durchaus plausibel. Im Juli berichtete etwa der britische „Guardian“, dass XR und internationale Schüler-„Klimastreiks“ unter anderem aus dem „Climate Emergency Fund“ finanziert werden. Der Fonds sei von der Ölerbin Aileen Getty und der Kennedy-Nachfahrin Rory Kennedy eingerichtet worden, mit einem Startkapital von einer halben Million britischen Pfund. Nach Angaben des „Guardian“ arbeiten die Gründerinnen beständig daran, neue wohlhabende Philanthropen und Investoren für das Projekt zu gewinnen. Eine Grafik mit dem Netzwerk der Unterstützer hat der Blog Sciencefiles.org recherchiert (der Text dazu erklärt die einzelnen Organisationen) und zusammengestellt.

Am bedenklichsten ist allerdings das Demokratieverständnis des XR-Gründers. Im Spiegel-Interview vom 13. September erklärt Roger Hallam, dass das Thema Klimaschutz „größer als die Demokratie“ sei. „Wenn eine Gesellschaft so unmoralisch handelt, wird Demokratie irrelevant. Dann kann es nur noch direkte Aktionen geben, um das zu stoppen.“

Noch expliziter und gruseliger wird es in einer Rede, die Hallam im Februar dieses Jahres bei einer Veranstaltung von Amnesty International gehalten hat. Dort sagte er: „Wir werden die Regierungen zum Handeln zwingen. Und wenn sie nicht handeln, dann werden wir sie stürzen und eine Demokratie erschaffen, die tauglicher für den Zweck ist. Und ja, manche könnten in diesem Prozess sterben.“ Laut Sun äußert er sich mitunter sogar noch unheimlicher: "Wenn ich in den Himmel schaue, sehe ich den Tod".

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dirk Jungnickel / 09.10.2019

„O Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!“,  könnte man immerfort schreien,  beten, verlangen. Vielleicht sind es tatsächlich Auswüchse einer übersättigten Wohlstandsgesellschaft, oder aber wir müssen alle erst wie die Lemminge in Richtung Abgrund rennen. Kurz vor dem Absturz kommt - wenn GOTT will - vielleicht die Einsicht zur Umkehr.  Die Hoffnung stirbt zuletzt !

Jens Roeckerath / 09.10.2019

Der Windanlagenbauer Nordex hat sein Kapital über eine Privatplatzierung beim spanischen Großaktionär Acciona erhöht. Dieser hat daraufhin in Folge des Überschreitens der 30-Prozent-Schwelle ein öffentliches Übernahmeangebot für Nordex vorgelegt zu einem Preis von 10,32 Euro. Auf dem falschen Fuß wurden davon besonders Shortverkäufer erwischt. Die Nordex-Aktie legte um 5,7 Prozent auf 10,72 Euro zu und schloss damit über dem Gebotspreis. FfF und ER kämpfen für alternative Energien = Windkraft….Acciona steigt verstärkt bei Nordex ein und legt ein Übernahme Angebot vor. Acciona und Nordex sind beide im Bereich Infrastruktur alternativer Energien tätig. Die Kunden sind nur öffentliche Auftraggeber. Eine Geschäft zum Endkunden fehlt, deswegen braucht auch dafür keine Werbung gemacht werden. Wie bringt man jetzt die öffentlichen Auftraggeber dazu verstärkt Windkraftanlagen zu verwenden.??? Wieviel Geld ist nötig eine Bewegung wie FfF oder ER anzuschieben??? Eher wenig…vielleicht 10% professionelle Mitarbeiter und 90% Mitläufer.  Im Gegensatz zu den Werbemaßnahmen anderer Firmen eher ein geringer finazieller Aufwand…. Wäre ich der Vorstand einer der beiden Firmen, würde ich es so machen….oder wie seht ihr das??

Thomas Schade / 09.10.2019

Weshalb bezeichnet sich eine Bewegung als Ausrottungsrebellion? Für wessen Ausrottung wird rebelliert?

Jürgen Behm / 09.10.2019

Aude pensare - wage zu denken Ich habe das immer noch nicht begriffen, möglicherweise wegen meiner Abstinenz vom auch von mir zwangsfinanzierten ÖRR und dem MMS im Allgemeinen. Schaut die Polizei in Berlin einfach zu, ohne die Nötiger und Brecher von Recht und Ordnung von den Fahrbahnen zu holen? Das nennt man dann wohl Polizeitaktik und Deeskalation. Und die zum Bruttosozialprodukt beitragenden Arbeitenden und Steuerzahler können seh’n wo sie bleiben.

Olaf Manns / 09.10.2019

Auf youwatch sind heute die Anmeldeformate abgedruckt worden,auf denen sich auch unabhängige Sozialverlierer anmelden können um an Klimaaktionen teilzunehmen,toter Mann auf der Kreuzung bringt,je nach Status,450EU brutto die Woche.Es werden also temporär Fleischfreie als Klimasöldner angeworben,der Staat zahlt also über die Stiftungen den körperpflegefreien Autagbiologen,den er bald selber wieder nach Verabschiedung der Konsequenzklimapakete aus dem Rennen werfen wird,siehe dazu “Kürzungen bei Sozialprojekten der Amadeo Antonio-Stiftung”... wer da jetzt noch nicht dahintergekommen ist,wo der Ivan den Mostrich holt,dem ist nicht mehr zu helfen.

H. Schmidt / 09.10.2019

Es reicht jetzt, oder???!!! Ich fordere unsere Regierung auf sofort aller Presse eg. Medien im unserem Land ein Verbot von “Pro-Greta-Klima u. sonstiger Bewegungen und Nachrichten” zu verordnen. Sollte die Regierung dem nicht nachkommen, tragen sie eine erhebliche Mitschuld an der Zersetzung unseres Landes. Ich kann mich noch schwach daran erinnern, vor 20-30 Jahren war dies (Zersetzung) eine Straftat und wurde von MAD und BND als solche erkannt und verfolgt. (Wo sind diese Einrichtungen eigentlich gerade? Im Tiefschlaf, oder aufgelöst, oder selbst schon zersetzt?) In diesem Merkel-Land passiert inzwischen alles Mögliche, nur nichts was “Deutschland-Gesamt” vorwärts bringt, weil Merkel das alles egal ist und sie sich nur um ihre eigenen Träume kümmert und nicht um das Wohl des Deutschen Volkes (Gemäß Amtseid… der ja eh folgenlos bleibt wenn man ihn nicht einhält). Ihre Minister (aus Mehrheitsbeschaffer-Parteien haben freies Spiel u. können machen was sie wollen. Merkel ist nur mir ihren eigenen Träumen beschäftigt u. Deutschland und sein Volk interessiert die Dame einen Feuchten) Wo leben wir eigentlich? Deutschland braucht keine Klimarettung, keine Grünen Verbieter, keine Greta, keine Rakete…sondern einen “Deutschen Kanzler”, Wirtschafts-Power und Verstand um das Wohl des Volkes zu nähren. (Nachtrag: Ich habe das hier nur emotional kurz gefasst. Man könnte es länger, schöner und ausführlicher beschreiben. Sorry, aber im Internet ist man halt spontan, kurz u. gerade heraus)

P. F. Hilker / 09.10.2019

Die Nationalökologisten haben schon fast die ganze Republik im Griff. So etwas ähnliches hatten wir schon mal.

Werner Bock / 09.10.2019

Starken Regen mögen sie also auch nicht…hats ja auch noch niemals vorher gegeben.Es regnet immer optimal auf der ganzen Welt so das jeder das Optimum herausholen kann aus seinem Acker,hat Gott so gemacht…

S. Frank / 09.10.2019

Wie kann es sein, daß man ungestraft einer der verkehrsreichsten Plätze der Hauptstadt blockiert, ohne daß die Polizei dies verhindert. Auf deren Webseite sind doch die geplanten Aktionen in aller Deutlichkeit beschrieben. Für die Polizei wäre es also ein leichtes, derartige Aktionen zu unterlaufen. Doch glaube ich, man wird schon gewußt haben, warum man sich Berlin für derartige Blockaden ausgesucht hat.

Andreas Rochow / 09.10.2019

@ HaJo Wolf - In der Tendenz stimme ich Ihnen voll und ganz zu. Anmerken möchte ich aber, dass “Gerade wir Deutschen” eine gedankenlose Standardphrase ist. Man adressiert damit jene Deutschen, die mit Demokratie nichts viel am Hut hatten. Und bringt eine Schuld ins Gespräch, die “wir” nicht haben. Vielmehr sind wir gerade dabei, die Zerstörung von Demokratie und Rechtsstaat zuzulassen und uns damit eine echte, neue Schuld aufzuladen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 22.11.2022 / 16:30 / 0

Corona-Ausgangssperre in Bayern war unverhältnismäßig

Die in der Frühphase der Corona-Pandemie verhängte Ausgangssperre in Bayern sei unverhältnismäßig gewesen, meldet Zeit Online. Dies habe das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden. Die Vorsitzende Richterin, Renate…/ mehr

News-Redaktion / 22.11.2022 / 12:22 / 0

Hochschulen schränken Lehrbetrieb wegen Energiekrise ein

Zeitweise werden nur noch Online-Vorlesungen angeboten, um die politischen Energiespar-Vorgaben zu erfüllen. Die ersten Hochschulen und Universitäten schränken ihren Präsenz-Betrieb ein. Diesmal allerdings nicht wegen…/ mehr

News-Redaktion / 21.11.2022 / 14:25 / 0

Gericht erklärt Mietpreisbremse für nichtig

Ein Amtsgericht erklärt die zwischen 2015 und 2020 in Berlin geltende Mietpreisbremse wegen eines Verfahrensfehlers des Senats für nichtig. Zuständig war wohl der damalige Bausenator…/ mehr

News-Redaktion / 21.11.2022 / 13:25 / 0

Raketen-Angriffe im türkisch-syrischen Grenzgebiet

Erdogan droht mit dem Einsatz von Bodentruppen im syrischen Teil Kurdistans. Das türkische Grenzgebiet zu Syrien ist erneut mit Raketen beschossen worden, meldet u.a. deutschlandfunk.de.…/ mehr

News-Redaktion / 15.11.2022 / 13:50 / 0

Schweiz: Impfkritiker gehen juristisch gegen Swissmedic vor

Eine Gruppe von mutmaßlichen Impfgeschädigten hat schon vor Monaten Strafanzeige gegen die Schweizer Heilmittelbehörde Swissmedic und gegen impfende Ärzte erstattet. Jetzt traten sie mit einer…/ mehr

News-Redaktion / 14.11.2022 / 12:30 / 0

Union blockiert Bürgergeld im Bundesrat

Der Bundesrat hat dem Bürgergeld nicht zugestimmt, meldet Zeit Online. CDU und CSU hätten die Ratifizierung in der Länderkammer wie angekündigt verhindert. Die Bundesländer, in denen die…/ mehr

News-Redaktion / 08.11.2022 / 14:15 / 0

Energiekrise: 110 Milliarden Euro Realeinkommensverlust

Das sind drei Prozent der Wirtschaftsleistung eines Jahres, die aufgrund der gestiegenen Gas- und Ölpreise verloren gehen sollen. Die gestiegenen Gas- und Ölpreise saugen dem…/ mehr

News-Redaktion / 07.11.2022 / 09:05 / 0

Deutschland ist mit 21,4 Milliarden der größte EU-Nettozahler 

Das bedeutet einen Anstieg im Vergleich zu 2020 um 5,9 Milliarden Euro. Deutschland ist mit einem Saldo von 21,4 Milliarden Euro der größte Nettozahler der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com