News-Redaktion / 19.01.2019 / 11:00 / 45 / Seite ausdrucken

Evangelische Kirche fordert Tempolimit auf Autobahnen

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) will auf deutschen Autobahnen ein Tempolimit durchsetzen, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. Maximal 130 km/h sollen Pkw künftig rollen. Die EKM begründet diese Forderung nicht etwa mit der menschlichen Sicherheit, sondern mit dem Klima. Die Menschheit ist laut der Landesbischöfin der EKM, Ilse Junkermann, dabei, „die Grundlagen des Lebens zu zerstören“. Deutschland würde seine Klimaziele verfehlen. Durch die Beschränkung ließen sich 2,5 bis 5 Prozent aller Autoabgase einsparen, oder zwei Millionen Tonnen Kohlendioxid im Jahr.

Die EKM, die weite Teile von Sachsen-Anhalt und Thüringen umfasst und rund 700.000 Mitglieder hat, will ihrem Anliegen durch eine öffentliche Petition an den Bundestag Gehör verschaffen. Diese soll am 6. März anlaufen. Kommen innerhalb von vier Wochen 50.000 Unterschriften zusammen, muss sich der Petitionsausschuss des Bundestags mit dem Anliegen auseinandersetzen.

Deutschland ist das einzige Land der EU ohne generelles Tempolimit auf Autobahnen. 2009 war die evangelische Landeskirche in Bayern mit der Forderung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 120 km/h gescheitert.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Frank Stricker / 19.01.2019

Hat die Evangelische Kirche eigentlich sonst keine Probleme ? Sie sollte sich lieber mal um ihren “großen Vorsitzenden” kümmern , Bedford-Strohm , der so gerne mal das Kreuz vergißt. Bei dem ist nicht das Tempo begrenzt , sondern der IQ !

Wilfried Cremer / 19.01.2019

Das Heil kommt von den Grünen, und also wächst zusammen, was zusammengehört. Die SED der Klimakirche ist erstanden. Diesmal aber aus Ruinen des Geistes.

Herbert Dietl / 19.01.2019

Ev. Pfaffen nach dem braunen, dann roten, nun im grünen Mäntelchen?

Ludeloff Klaus / 19.01.2019

Ich wäre eher für die Abschaffung der Kirchensteuer. Auch die schlauen Sprüche von den pharisäerhaften Kirchenfürsten Bedford et al würde ich nicht vermissen. Dass die keine Angst vor dem Jüngsten Gericht haben kann nur daran liegen, dass sie selbst nicht daran glauben.

Gabriele Kremmel / 19.01.2019

Gute Idee, wenn man dann noch die Gottesdienste abschaffen würde, würden weniger Leute am Sonntag das Auto benutzen und die Kirchen könnten aktiv dazu beitragen, die Grundlagen des Lebens zu schützen anstatt nur gute Ratschläge zu geben. Jetzt hätte ich beinahe gesagt, das Christliche Abendland zu retten, aber das gibt es ja nicht mehr laut dem katholischen Kardinal Marx.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 26.05.2019 / 09:02 / 0

Die Morgenlage: Gespräch und Großfahndung

Die Wahlen zum EU-Parlament, zur Bremer Bürgerschaft und die Kommunalwahlen in einigen Bundesländern werden ja erst zu Nachrichten, wenn am Abend die Ergebnisse zu vermelden…/ mehr

News-Redaktion / 25.05.2019 / 14:00 / 0

NASA stellt Zeitplan für bemannte Mond-Missionen vor

Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA hat am Donnerstag den Zeitplan für das Mondprogramm „Artemis“ vorgestellt, berichtet das Internetportal phys.org. Das Projekt soll zum ersten Mal seit…/ mehr

News-Redaktion / 25.05.2019 / 06:45 / 0

Die Morgenlage: Gefecht und Geschäft

Anschlagsopfer gab es in Pakistan, in Afghanistan sind wegen der permanenten Angriffe der Taliban und des Islamischen Staats Hunderttausende Kinder vom Hungertod bedroht, in Kaschmir…/ mehr

News-Redaktion / 24.05.2019 / 12:30 / 0

Anti-Israel-Aktivisten stören Lesung von Arye Sharuz Shalicar

Eine Lesung des Achgut.com Autors Arye Sharuz Shalicar im niedersächsischen Aurich ist durch sogenannte „BDS-Aktivisten” gestört worden, meldet das israelische Internetportal „Ynetnews“. Die internationale Kampagne…/ mehr

News-Redaktion / 24.05.2019 / 09:03 / 0

Die Morgenlage: Überraschung, Mangel und Milliarden

Die sozialdemokratische PvdA ist bei der Europawahl in den Niederlanden laut ersten Prognosen stärkste Partei geworden. Indiens Ministerpräsident gewinnt die Parlamentswahl, Österreichs Kanzler Kurz versucht, dem…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2019 / 09:02 / 0

Die Morgenlage: Säuberung und Sprechverbote

Tote durch islamistische Anschläge gab es wieder in Somalia und Afghanistan, eine britische Ministerin trat zurück, eine italienische Geisel in Syrien wurde befreit, in Venezuela…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2019 / 18:00 / 0

USA kündigen Sanktionen gegen Nord Stream 2 an

Die US-Regierung hat ein Sanktionsgesetz gegen Unternehmen angekündigt, die sich am Bau der geplanten Ostsee-Gaspipeline „Nord Stream 2“ beteiligen. Ein solches Gesetz werde „in nicht…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2019 / 12:00 / 0

Mehrheit der EU-Agrarminister will Gentechnikrecht überarbeiten

Eine Mehrheit der EU-Landwirtschaftsminister spricht sich für eine Überarbeitung des europäischen Rechtsrahmens zu gentechnisch veränderten Organismen (GVO) aus. Laut dem Agrarfachmagazin „top agrar“ hat sich…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com