News-Redaktion / 21.02.2024 / 07:00 / 0 / Seite ausdrucken

EU senkt Grenzwerte für Feinstaub, Stickstoff- und Schwefeldioxid

Für bestimmte Feinstaubpartikel sowie Schwefeldioxid sollen die Grenzwerte halbiert werden.

„In der EU sollen künftig niedrigere Grenzwerte für verschiedene Luftschadstoffe gelten“, meldet zeit.de. Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Länder hätten sich auf neue Höchstgrenzen unter anderem für Feinstaub, Stickstoffdioxid (NO₂) und Schwefeldioxid (SO₂) verständigt, habe das Europaparlament mitgeteilt. 

Mit den neuen Regeln wollle die EU das Risiko von Gesundheitsschäden minimieren. Bürger sollten demnach einen Anspruch auf Entschädigung bekommen, wenn sie wegen nicht eingehaltener Grenzwerte krank werden. Für bestimmte Feinstaubpartikel sowie Schwefeldioxid sollen die Grenzwerte halbiert werden, heißt es weiter. Beide Schadstoffe hätten Forschungen zufolge einen besonders großen Einfluss auf die Gesundheit, habe das Europaparlament mitgeteilt. Besonders Feinstaubpartikel der Kategorie unter 2,5 Mikrometer seien gefährlich, weil sie sich in der Lunge ablagern und zudem in den Blutkreislauf und damit bis ins Gehirn vordringen könnten. Weiter heißt es im Bericht:

„Die neuen Regeln sollen der Ausgangspunkt sein für den EU-Aktionsplan Null Schadstoffe in Luft, Wasser und Boden. Die Kommission hatte ihn 2021 vorgestellt. Obwohl die Luft in der EU in den vergangenen Jahrzehnten durch gesenkte Grenzwerte durchaus sauberer wurde, beeinträchtigten Schadstoffe nach wie vor die Gesundheit und die Umwelt schwer, hatte es geheißen.“

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 22.04.2024 / 15:16 / 0

Kommt ein „Flüchtlings-Deal” der EU mit dem Libanon?

Zypern und die EU arbeiten an einem Abkommen mit dem Libanon, um die Weiterreise syrischer Migranten zu verhindern. Die EU will dafür zahlen, doch das könnte…/ mehr

News-Redaktion / 22.04.2024 / 12:56 / 0

Cum-Ex-Ermittlerin Brorhilker verlässt die Justiz

Deutschlands wohl bekannteste Cum-Ex-Ermittlerin Anne Brorhilker verlässt die Justiz. Grund ist die Frustration über die unzureichende Verfolgung der Finanzkriminalität. Sie habe am Montagvormittag bei der…/ mehr

News-Redaktion / 22.04.2024 / 11:30 / 0

Kein „klimaneutraler“ Schiffsverkehr bis 2050

Noch ein Klimaziel dürfte demnächst bestattet werden. Diesmal zur See. Die Europäische Union (EU) und die Internationale Seeschifffahrtsorganisation IMO haben das Ziel, den Schiffsverkehr bis…/ mehr

News-Redaktion / 22.04.2024 / 11:00 / 0

Drei Festnahmen wegen mutmaßlicher Spionage für China

In Düsseldorf und Bad Homburg sind am Montag drei Deutsche wegen mutmaßlicher Spionage für China festgenommen worden. Die Festgenommenen seien dringend verdächtig, seit einem nicht…/ mehr

News-Redaktion / 22.04.2024 / 11:00 / 0

Boehringer Ingelheim will mehr als eine halbe Milliarde Euro in China investieren

„De-Risking“ war gestern. Das deutsche Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim hat angekündigt, rund 528 Millionen Euro in den chinesischen Markt zu investieren. Der Großteil der Investitionen, nämlich…/ mehr

News-Redaktion / 22.04.2024 / 09:35 / 0

ETA-nahe Partei EH Bildu mit Erfolg im Baskenland

Das separatistische Linksbündnis EH Bildu hat bei den Parlamentswahlen im Baskenland einen historischen Erfolg erzielt. Für eine Machtübernahme reicht es aber wohl nicht. Mit rund…/ mehr

News-Redaktion / 22.04.2024 / 07:00 / 0

Nach US-Militärhilfen für Ukraine: Forderung nach größerem Beitrag Europas

Nach der Freigabe der milliardenschweren US-Hilfen für die Ukraine kommt von verschiedenen Politikern die Forderung nach weiteren Hilfen Europas. Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag,…/ mehr

News-Redaktion / 22.04.2024 / 05:51 / 0

Streit in der Koalition über die Haushaltspolitik

Im Ringen um den Bundeshaushalt für das kommende Jahr erhöht die SPD-Fraktion den Druck auf Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP). Der finanzpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Michael…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com