Es muss ein Ende haben

Das Procedere ist stets das gleiche. Irgendwann lanciert das Kanzleramt die Beschlussvorlage. Wenn selbst ich sie vorher habe, kann sie nicht sonderlich geheim sein. Sondern Angela Merkel und ihr Doktor Helge Braun wollen testen, wie weit sie gehen können. Und gleichzeitig in den Staatskanzleien Druck ausüben, damit die Ideen der nächsten Corona-Folter möglichst widerstandslos durch die MPK geprügelt werden. Die wird von BILD-Vize Paul Ronzheimer über sein Telefon live wie eine Fussballübertragung gecovert, und im Anschluss sind alle erleichtert, dass es doch nicht so schlimm gekommen ist, wie im Merkel-Braun-Papier zu lesen war. Aber statt immer auf die böse Politik zu zeigen: Wir Bürger sind es, die ihre Souveränität und ihre Bürgerrechte an der Pforte des Kanzleramtes abgegeben haben. Wir lassen uns diesen irrationalen Zirkus seit fast einem Jahr nicht nur gefallen. Wir folgen ihm wie die Lemminge. 

Über die politische Entscheidungsfindung lässt sich nur feststellen: Ein Diskurs findet nicht statt. Ein wissenschaftliches Konzil über die richtige Maßnahmen wurde nicht einberufen. Alle Entscheidungsprozesse sind vollständig intransparent. Alle demokratischen Strukturen sind handstreichartig außer Kraft gesetzt. Wie die Schulkinder darf die Nation im ARD-Brennpunkt oder ZDF-Spezial im Anschluss zur Kenntnis nehmen, wie wenige Menschen aus wie wenigen Haushalten man in seine grundgesetzlich geschützte Wohnung lassen kann.

Und während die Polizei es nicht schafft, Taschendiebe aus den U-Bahnen zu vertreiben und den Drogendealern in den Parks mit Straßenkreide Plätze zuweist, statt sie einzubuchten, werden demaskierte Jugendliche in den gleichen Parks mit Polizeiautos mit Blaulicht und Martinshorn lebensgefährlich verfolgt und gejagt. Zwei Freunde werden beim gemeinsamen Kochen von der Polizei überfallen, und die Beamten rücken bei Menschen, die sich im Freien ohne Maske ausruhen, mit dem Zollstock an.

Unsere Lethargie macht mir am meisten Angst. Wir müssen nicht mal auf die Straße gehen. In den sozialen Netzwerken können wir das zeigen, was in den maskierten Zeiten besonders gefragt ist: unser Gesicht. Freiheit ist unbequem. Man muss sie erstreiten und erkämpfen und eben sein Gesicht zeigen. Nicht nur die Stirn und die Nase. 

Warum sind wir so obrigkeitsgläubig?

Wir rauchen, trinken, kiffen und spritzen, rasen, fahren ohne Helm Ski und Fahrrad und berauschen uns am Leben im Wissen, dass wir es dabei gelegentlich riskieren. Seit einem Jahr lassen wir uns Lust und Risiko auf dem Wege der Verordnung nehmen und uns durch die Androhung eines Ordnungsgeldes einschüchtern. Als Souverän haben wir auf unsere Souveränität verzichtet. Eine öffentliche Diskussion findet nicht statt. Denken wir eigentlich noch selbst?

Wofür sollen wir leben, wenn wir keine Freude mehr am Leben haben (dürfen)? Warum sind wir so obrigkeitsgläubig und verraten all diejenigen, die mit ihrem Leben für unsere Freiheit bezahlt haben? Haben wir nicht auch gerade aus dem Scheitern der Weimarer Republik gelernt, dass kein noch so ehernes Ziel die Aufgabe der Prinzipien des freiheitlichen Rechtsstaates und der demokratischen Ordnung rechtfertigen kann? Dass unsere europäischen Nachbarn sich genauso einschüchtern lassen, macht die Sache nur schlimmer. 

Seit einem Jahr sind Teile unserer Gesellschaft mit einem Berufsverbot belegt. Im Ausgleich verspricht der Staat Almosen, die er an willkürliche Bedingungen knüpft. Lebensentwürfe werden zerstört, Geschäftsmodelle unmöglich, Vermögen, die der Altersvorsorge dienen sollten, vernichtet. Dazu kommt, dass nicht der “Bund” die Kosten für die ganzen Dinge übernimmt. Das sind wir, die irgendwann mal dafür bezahlen müssen. Durch Inflation, negative Zinsen oder hohe Steuern. 

Ich habe auch oft genug auf “die Medien” gezeigt. Aber wir haben die Chance, unsere Meinung über die sozialen Medien, das Netz und vor allem unser Verhalten zu kommunizieren. Ein Verstoß gegen die CORONA-Regeln ist kein Verbrechen, sondern eine spießige Ordnungswidrigkeit. Darauf sollten wir unsere Polizei nochmal hinweisen. Ich lasse mir jedenfalls nicht vorschreiben, wie viele Menschen ich treffe, umarme oder lieb habe, wo ich sie treffe und wie nahe ich ihnen bin. 

Ich sehe auch, wie meine 96-jährige Mutter leidet, weil sie niemand besucht, um sie zu schützen. Und dass sie nicht in ihre geliebten klassischen Konzerte geht. Dabei ist sie ohnehin zum Sterben bereit. In ihrem Alter ist das ein natürlicher Prozess, auch wenn ich sehr traurig bin, wenn sie geht. Aber sie sagt: “Was ist das für ein Leben”. Keins, das Freude macht. 

Heute sitzen wieder die Gesundheitskommissare zu Gericht über unsere Freiheit. Die meisten ihrer Entscheidungen haben sich als falsch erwiesen. Alle operativen Dinge haben nicht funktioniert. Nichts ist so eingetroffen, wie sie uns gesagt haben. 

Es wird Zeit, sich – mit ausreichend Abstand natürlich – den intellektuellen Mund-Nase-Schutz vom Gesicht zu reißen. Wir müssen unser Leben wieder selber in die Hand nehmen. WIR! Wir sollten uns nicht länger hinter der Schuld der Politik verstecken. Wir sind am Zug. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Robert Orosz / 04.03.2021

Hier die Maskenpflicht auf dem Supermarkt-Parkplatz, dort die Aufforderung, die Hände vor dem Auftanken zu desinfizieren. Dennoch, es ist mitnichten alleine die handelnde Politik, welche uns mit unausgegorenen und idiotischen Regelungen unterjocht. Es ist der mehrheitliche, devote Wille zu gehorchen um des Gehorchen willens. Und es sind die zahlreichen Blockwarte und die Nachkommen Diederich Heßlings, welche ihr Umfeld terrorisieren.

Dr. R. Moeller / 04.03.2021

@Frances Johnson: Lesen Sie mal die Studien aus Israel. Nach derzeitigem Wissensstand verursacht die Impfung eine Erhoehung der Mortalitaet um 40 vom Hundert. Um mal die gleiche moralische Boesartigkeit und Ueberheglichkeit zu zeigen wie die Impfbefuerworter - wer die Covid Impfung unterstuetzt ist ein potentieller Massenmoerder ?!

Petra Wilhelmi / 04.03.2021

@Frances Johnson: Ich würde Ihnen empfehlen Folgendes zu lesen: Dramatischer Anstieg der Todesfälle unter Senioren seit Beginn der „Corona-Schutzimpfungen“ auf Corona Doks.

Karola Sunck / 04.03.2021

Liebe@ Frances Johnson, Sie sind für die Impfung, dass ist Ihr gutes Recht. Aber ich kann mich erinnern, dass Sie mal geschrieben haben, ich zitiere aus meinem Gedächtnis : ,, Ich lasse mich deshalb impfen, damit ich wieder meine Freunde in den USA besuchen kann``. So ähnlich war wohl Ihr Wortlaut. Das heißt, Sie lassen sich impfen, weil Sie dann wieder Ihre Grundrechte zurückbekommen. Richtig so? Kann ich verstehen, möchte ich aber nicht genauso machen, weil ich damit für den allmächtigen Staat erpressbar geworden bin. Ich möchte persönlich gerne auch mal wieder in die USA reisen und dort Bekannte von mir besuchen. Ich bin aber nicht bereit mich deswegen vom Staate oder von der derzeitigen Politik dafür erpressen zu lassen. MfG K. Sunck

Albert Martini / 04.03.2021

Warum wählt ihr sie nicht weg? Wenn man schon keine Möglichkeiten hat, seinen bis hin zur Zerstörung der Lebensgrundlagen völlig ausser Kontrolle geratenen destruktiven Beauftragten per Direktdemokratie auf die Finger zu hauen, sollte man doch wenigstens bei ihrer Auswahl etwas Sorgfalt walten lassen. Was ist das nur für ein Morbus Germanicus, der einen 4 Jahre lang wie einen Rohrspatz fluchen und dann in der Wahlkabine komplett willensggelähmt und ferngesteuert immer wieder “da capo” ankreuzen lässt? Spätestens seit die einzige Oppositionspartei von dem Beauftragten der DDR-Frau beim ehemaligen Verfassungschutz “beobachtet” werden soll, müsste doch dem letzten Begriffstutzigen klar sein, was da gerade abläuft.

S. Marek / 04.03.2021

Was sind Sie für ein Rückgratloser Weichei Herr Carl Christian Jancke. Die Achgut News-Redaktion / 04.03.2021 / 10:00 hatte kein Grund meine beiden Kommentarbeiträge zu zensieren, nur Sie. Schande ! (Anm. d. Red.: Herr Marek, Ihre beiden Kommentare wurden bereits in einem anderen Beitrag veröffentlicht und deshalb hier nicht noch einmal. Und hören Sie bitte auf, den Autor zu beschimpfen.)

Sabine Schönfelder / 04.03.2021

Peter@Holschke, denke, Sie liegen mit Ihrer Einschätzung bestimmter „ jumen Botis“ hier goldrichtig. Ich nenne sie ´chinesische Bandwürmerˋ. Nisten sich im Darm ein, geben vor, die Verdauung anzuregen, nur um im ideologischen Auftrag den politischen Gegner zu z e r s e t z e n. Merkel- und Impfbekenner, Verehrerinnen von Pferdearzt Wieler, akademische „Muttis“ mit literarischem Freigang erfüllen hier täglich ihre „Aufgabe“. Vordergründig bewegt man sich im kritischen „Modus“, tatsächlich kristallisiert sich doch immer wieder die gleiche Mainstream-Botschaft aus den Beiträgen heraus. Niemals lasse ich mich impfen, aber das Impfprogramm der Regierung ist sinnvoll und angebracht. Ob das individuell oder im Verbund motiviert stattfindet, wen interessiert das schon. Lästig nur, daß die platzierte Meinung ständig im peinlich-belehrenden Gouvernantenton abgelassen wird. Nervig ist auch deren ständig direkte Ansprache anderer Foristen nach dem Motto: Mutti hat zwar keine Ahnung, weiß aber alles besser. Stochert man ein bißchen in der Argumentation, blickt man in ein Universum der Unwissenheit, in gähnende Leere.

Karla Kuhn / 04.03.2021

PETRA WILHELMI, “Und nun kommt noch das nächste Diktat, was so ungeheuerlich ist, dass mir der Mund offen stehen geblieben ist: “Um die Impfbereitschaft zu fördern, sollten wir auch Lebensmittelhändler verpflichten, nur gegen Vorlage vom Impfpass, Ware zu verkaufen. Denn in der Not, werden auch die Uneinsichtigsten einsichtig werden. ” Außenminister Maas, SPD! Maas würde uns verhungern lassen, wenn es nach ihm gehen würde. Ein Minister, der das sagt, meint, er wäre wegen Auschwitz in die Politik gegangen, zeigt mir, auf welcher Seite er in Auschwitz gestanden hätte. Er wäre nicht in der Baracke gewesen, sondern an der Selektionsrampe.”  DAS VERMUTE ICH AUCH und darum unterschreibe ich jedes Wort Ihres gesamten Kommentars ! MIT FREUDE!!  Ich habe noch HEUTE das Bild vor mir, wo der SUPER STAATSANWALT von RUMÄNIEN die TODESSTRAFE für das ELENDE VERBRECHERPAAR CEAUSESCU verkündet hat, die UNMITTELBAR danach ausgeführt wurde. Die beiden Lumpen hätten nicht gedacht , daß sie mal so enden könnten. Nun ist ja in D. die Todesstrafe abgeschafft aber ich hoffe, daß Typen WIE MAAS, Merkel und CO. nicht nur vor ein normales Gericht kommen ,sondern vor das HAAGER Gericht. Und viele solcher TYPER erdreisten sich für RUßLAND wegen dem NAWALNY,  er war POLITIKER, Sanktionen zu fordern ?  Aber der TYP MAAS WILL MENSCHEN VERHUNGERN LASSEN ? SO WIE IM POLNISCHEN GHETTO DIE JUDEN VERHUNGERN MUßTEN ? NUR weil sie JUDEN waren ?? Ich könnte KOTZEN ! Was soll ich auch von einem ROTEN erwarten ? Im UNrechtsstaat waren viele davon die größten Verbrecher, die sogar auf Menschen geschossen haben auf Befehl. Übrigens, Frau Wilhelmi, ich konnte die FREIHEIT bereits seit 1975 genießen. Ich lasse mir auch keine Vorschriften machen, der Lappen ist für alle Fälle in meiner Jackentasche wenn ich einkaufen gehe, im ÖV fahre ich “OBEN OHNE” !! Liebe Grüße K.K.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Carl Christian Jancke, Gastautor / 17.01.2022 / 13:00 / 14

Über den Tod in Zeiten der „Pandemie”

Die vermeintliche Pandemie verunsichert uns, weil sie eine mögliche Todesursache mit dem konkreten Tod zusammenbringt. Dabei ist das Natürlichste am Leben der Tod. Das Natürlichste…/ mehr

Carl Christian Jancke, Gastautor / 09.12.2021 / 10:00 / 72

Der Vize-Kanzler: Autorität oder autoritär?

Der smarte Wuschelkopf Robert Habeck kommt harmloser daher, als er ist. Er liebäugelt mit autoritären Mustern, etwa Grundrechtseinschränkungen zum Wohle des Klimas. „Freiheit ist die…/ mehr

Carl Christian Jancke, Gastautor / 18.11.2021 / 06:00 / 158

Und ewig grüßt die Merkel-Runde

Heute kommt die „MPK" wieder zusammen, um neue und härtere „Maßnahmen“ aufgrund der „Zahlen” zu beschließen. Das Kuriose ist, dass diese Zahlen die anstehenden Corona-Restriktionen nicht…/ mehr

Carl Christian Jancke, Gastautor / 03.11.2021 / 12:00 / 27

Die renitente Resistenz gegen die Realität

Unter künstlicher Intelligenz versteht man üblicherweise selbstlernende Systeme. Aber sie sind kein Heilmittel. Sie können nur erkennen, was ihre Programmierer erwarten. Von dem politischen System…/ mehr

Carl Christian Jancke, Gastautor / 12.10.2021 / 14:00 / 24

Zerschlagt Facebook!

Das Oligopol von Facebook, YouTube & Co. macht die Nutzer der sozialen Netzwerke machtlos. Sie sind der Willkür des Algorithmus ausgesetzt. Die vermachteten Strukturen gehören…/ mehr

Carl Christian Jancke, Gastautor / 03.09.2021 / 13:00 / 36

Wahlumfragen: Von Irrtümern und selbsterfüllenden Orakeln

Die SPD im Meinungshoch? Meinungsforschung mag ein Indikator für Stimmungen und Entwicklungen sein, ist aber keine exakte Wissenschaft. Schon oft lagen die Demoskopen gehörig daneben. …/ mehr

Carl Christian Jancke, Gastautor / 10.08.2021 / 06:00 / 55

Die Pandemie in Zahlen

Die Zahlen rechtfertigen keine epidemische Lage von nationaler Tragweite. Für den 6. August wurden 16 „Corona-Tote” gemeldet. Das sind 0,0000191 Prozent der Gesamtbevölkerung und 0,04% der…/ mehr

Carl Christian Jancke, Gastautor / 05.05.2021 / 15:00 / 62

Nüchtern betrachtet: Die Urteilsfähigkeit des Verfassungs-Gerichtes

Das Bundesverfassungsgericht hat gesprochen. Luisa Neubauer aus dem Elbvorort ist in ihrer zukünftigen Freiheit eingeschränkt, weil das Klimaschutzgesetz nicht rigide genug ist. Deshalb, so das…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com