Leserpost

netiquette:

Uli Hofer / 05.10.2019

Die lernt es nie, die Merkel. Naja, DDR -SED Manier, was will man da erwarten. Hauptsache Rot/Grün/Gut. Und allen Moral predigen (Klöckner droht Brasilien…)

Wolfgang Richter / 05.10.2019

@ Günter H Probst—Das sind die selben Intelligenzler, die glauben, daß die LKW-Maut vom Spediteur gezahlt wird, deshalb jede Ausweitung freudig beklatschen, auf dem Niveau eines anthropogenen Duracell-Hasen.

Andreas Rochow / 05.10.2019

Der Krieg hat erst begonnen.

Sabine Schönfelder / 05.10.2019

...und das ist erst der Anfang, Herr Maxeiner. Auch mit viel Propaganda, und Lügengeschichterln über das Klima, wird man die sich leerenden Kassen und steigenden Kosten für das deutsche Migrationssammelbecken aus Kriminellen und Wirtschaftsflüchtlingen nicht füllen können. Der Irrsinn der politisch tonangebenden Kobolde-Fraktion ist im Aufwind. Luftsteuer, Zeh-oh-zwei Abgaben, in sich ständig überbietender Höhe und Zwangsabgaben für das Klima, werden bereits zwischen dem schwärzlichen Brinkhaus und der grünen Inkompetenzspitze in die Öffentlichkeit getragen und intern ausgehandelt. Zur Zerstörung der deutschen Industrie gilt demnächst das verzweifelte und finanziell notwendige Motto zum Erhalt linker Träume:  ..und bis Du nicht willig, so brauch ich Gewalt! Dazu belagern morgen wieder “Aktivisten”, d.h. grüne, aufgehetzte Pickelgesichter und grün-debile Alt-68er in Berlin bei 12-15 Grad Außentemperatur mit warmen ‘Pullöverschen’ und in Palästineserschaltüchern gehüllt, das Bundeskanzleramt im Namen irgendeiner NGO, die sehr wahrscheinlich vom Staat querfinanziert wird, um die Legende von der menschgemachten Klimaerwärmung zu verbreiten. Aber wir wissen ja jetzt von unseren grünen Kobold-und Stromnetz-Spezialisten, das Wetter hat nichts mit dem Klima zu tun, nur mit dem Willen des IPCC. Dort wird solange gemessen, gemixt, begradigt, improvisiert, abgestimmt und geschätzt bis die Mischung stimmt. Die erwünschte Temperatur zum Abzocken der Bürger.

Werner Kersting / 05.10.2019

Und da wäre es doch interessant einmal nachzuforschen, ob die genannten “Defizit - Städte”  sich als sogenannte “Sichere Häfen” gemeldet haben, wo noch reichlich Platz zur Unterbringung für Asylanten und Wirtschaftsmigranten vorhanden sei.  Erschütternd ist in diesem Kontext, dass Herr Seehofer trotz immer weniger Geld in den Kassen der Gemeinden sich für die Aufnahme von 25 Prozent der ins Mittelmeer geschleusten Menschen nach Deutschland, stark macht. Da kann man nur die Hände über den Kopf zusammen schlagen und laut rufen: “Nein” ! Wann werden die Politiker ein kleines Stückchen Vernunft annehmen. Wie lange nimmt beispielsweise Österreich keine Migranten mehr auf, die im Mittelmeer als in Seenot Geratene von den NGO´s nach Europa gebracht werden. Und dann habe ich soeben gelesen, dass es sich bei dem vierfachen Mord in der Pariser Polizei bei dem Mörder um einen islamischenTerroranschlag handelt und der Islamist bereits vor 10 Jahren zum Islam konvertiert ist. Besonders schlimm finde ich, dass laut FAZ der frz. Innenminister das Terroristenattentat verheimlichen wollte. Erst als Pariser Polizisten sich bei den Medien meldeten, änderte sich die Situation und man begann in der Öffentlichkeit von einem Terroranschlag zu sprechen.

Alexander Rostert / 05.10.2019

@Frank Reichelt Put-Optionen auf deutsche Autoaktien.

Gabriele Klein / 05.10.2019

Gegen das Loch in den Stadtkassen hilft nur eines:  das Aufblasen von Klimahüpfburgen von Stadt zu Stadt, denn man muss nicht unbedingt fahren, man kann auch hüpfen….. und zwar von München bis nach Berlin, vielleicht sogar mit nur einem einzigen Satz…....CO2 frei. Letzteres sollte auf einer nachhaltigen Hüpfburg vermerkt sein eh man sie als verkehrstauglich certifiziert wird.

E Ekat / 05.10.2019

Bis das unten ankommt, das wird sich hinziehen. Über die Ursachen wird man sich in 100 Jahren streiten. Falls dies gestattet sein wird.  Den Deutschen bedeutet Freiheit und Rechtsstaatlichkeit nichts. Demokratie ist wesensfremd. Bekennermut liegt uns nicht. Wir beklagen ein Versagen unserer Vorfahren im 3. Reich und tauchen unter den unvergleichlich besseren Bedingungen unserer Zeit weg,  Sorgen wir wenigstens dafür, daß gleichmäßig alle das bekommen, was wir uns verdient haben.

Richard Kaufmann / 05.10.2019

Meine Heimat, Rumänien, hatte den größten Zerstörer, und der hieß Nicolae Ceausescu. Nun hat auch Deutschland einen (weiblichen) Zerstörer.

J. Wächter / 05.10.2019

“Wir sind ein reiches Land.” Schade, dass den Politdarstellern nicht klar ist, dass Wohlstand immer wieder aufs Neue erarbeitet werden muss. Aber was solls, jegliche Misere kann problemlos diesem Trump in die Schuhe geschoben werden und das Witzige daran ist - ein Großteil der Bevölkerung wird genau das glauben. Ich bin gar nicht mehr in der Lage irgendwie Bedauern für Deutschland zu empfinden - die Mehrheit wollte es genau so haben und jeder Mahner war und ist wahlweise ein Nazi oder Klimaleugner. Es ist so grotesk!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com