Dirk Maxeiner / 01.11.2007 / 21:10 / 0 / Seite ausdrucken

Erinnerungen an die Zukunft

Der Tag ist zwar schon fast vorbei, aber gerade darum eine kleine Erinnerung. Heute vor 127 Jahren wurde Alfred Wegener geboren. Als sein wichtigster Beitrag zur Wissenschaft gilt seine erst postum anerkannte Theorie der Kontinentalverschiebung, die zu einer wesentlichen Grundlage für das heutige Modell der Plattentektonik geworden ist. Die damalige herrschende Wissenschaftselite sprach von „Fieberfantasien der von Krustendrehkrankheit und Polschubseuche schwer Befallenen“. In Deutschland lehnten die damals massgeblichen Geologen seine bahnbrechende Idee unisono ab. Wegnere meinte nur: „Die Leute, die so recht darauf pochen, auf dem Boden der Tatsachen zu stehen und mit Hypothesen durchaus nichts zu tun haben wollen, sitzen doch allemal selbst mit einer falschen Hypothese drin”.

Der geschätzte Luboš Motl schreibt dazu:“One obvious lesson is that consensus doesn’t mean anything in science. Another, more technical but still general lesson is that whenever we observe some patterns that include far too many arbitrary choices, we should always ask whether this complexity has been evolving. Things change, even without any intervention from us humans. Wegener’s wisdom about continents was very analogous to Darwin’s wisdom about evolving species that was formulated half a century earlier. Nevertheless, it was still hard for most people to swallow. Are we doing a similar error in another discipline today?

Well, it is probably obvious where I am going. The convoluted properties of the particle spectrum we observe may also be a result of some historical evolution, as eternal inflation combined with the landscape may suggest. But it doesn’t have to be so. And even if it is so, the mathematics that controls such an evolution might be much more unique and calculable than its genetic and continental counterparts.”

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Dirk Maxeiner / 20.06.2021 / 06:25 / 105

Der Sonntagsfahrer: Der große Katzenjammer

„Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch“. Diese Weisheit findet sich schon in der Literatur des 18 Jahrhunderts, scheint inzwischen aber…/ mehr

Dirk Maxeiner / 13.05.2021 / 06:00 / 87

Making of „Der Staatsvirus“

Im Ranking des Sozialprestiges spielen die Ärzte stabil ganz vorne mit. Kaum ein Beruf genießt in der Bevölkerung höheres Ansehen. Kein Wunder also, dass auch…/ mehr

Dirk Maxeiner / 31.05.2020 / 06:25 / 96

Der Sonntagsfahrer: Die Größenwahnsinnigen

Die Gebetsmühle erinnert die Buddhisten an das Ingangsetzen "des Rades der Lehre", und der abgespulte Text soll auch Leseunkundigen Möglichkeiten zum Erwerb von positivem Karma eröffnen, nicht unbedingt…/ mehr

Dirk Maxeiner / 20.10.2019 / 06:25 / 27

Der Sonntagsfahrer: Die Eidechsen-Therapie

Der alte Volvo hat uns brav bis nach Istrien gefahren. Eine neue Reiseerfahrung stellte sich gleich nach unserer Ankunft ein. Je weiter man von Deutschland…/ mehr

Dirk Maxeiner / 07.08.2019 / 06:25 / 62

Der Lehrer mit der unbequemen Wahrheit für Fridays for Future

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz warnte gestern vor einem großen Blackout:  Dies bedeutet, die Regierung rechnet nun selbst ernsthaft damit. In einer Serie von Videos klärt der Physiklehrer, Umweltschützer und Ex-Atomkraftgegner…/ mehr

Dirk Maxeiner / 17.02.2019 / 06:27 / 45

Der Sonntagsfahrer: Inkompetenz leben!

Ich habe hier ja schon öfter mal erwähnt, dass ich nicht weit vom Nürburgring aufgewachsen bin. Und dieser Umstand bringt die Jungmänner aus der Gegend…/ mehr

Dirk Maxeiner / 08.01.2019 / 06:00 / 52

Moderne Diesel sauberer als öffentlicher Nahverkehr

Jetzt gibt es die ersten vollkommen sinnfreien Sperrungen für Dieselautos im Land der Schadstoff-Hobbits. Der hanebüchene Feldzug gegen den Diesel hätte spätestens Mitte des Jahres abgeblasen…/ mehr

Dirk Maxeiner / 16.12.2018 / 06:15 / 19

Der Sonntagsfahrer: Weiße Weste oder gelbe Weste?

Der europäische Rat in Brüssel verabschiedete am 21. Dezember 1989 die „Richtlinie zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten für persönliche Schutzausrüstungen“. Alles sollte seinen geregelten europäischen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com