News-Redaktion / 25.05.2021 / 13:00 / 0 / Seite ausdrucken

„Erfreulicherweise den Saft abdrehen”

Am vergangenen Freitag saßen die Menschen in ungefähr 20.000 Haushalten in München wegen eines Stromausfalls plötzlich im Dunklen. Mehrere Dutzend Stromkabel waren durch ein Feuer zerstört worden. Jetzt ermittelt der Staatsschutz wegen des Verdachts einer Brandstiftung von Linksextremisten, wie u. a. stimme.de berichtet. Bei dem Feuer am frühen Freitagmorgen in einer Baugrube seien rund 50 Stromkabel der Mittelspannung vollkommen zerstört worden. In der Folge waren etwa 150 Trafostationen ausgefallen. Erst frühen Samstagvormittag hätten alle Haushalte wieder ans Stromnetz angeschlossen werden können.

Die mutmaßlichen Täter hatten anschließend auf indymedia ein Bekennerschreiben folgenden Inhalts veröffentlicht:

"Wir haben am 21.5.21 das Strom- und Glasfasernetz der Stadtrwerke im Münchner Osten angegriffen.

Das primäre Ziel dieser Aktion war der Rüstungskonzern Rhode & Schwarz am Münchner Ostbahnhof, dem wir erfreulicherweise für mindestens 24 Stunden den Saft abdrehen konnten. R & S ist eins von vielen Unternehmen, die mit Waffenproduktion, Krieg und Tod ihre Profite machen und ihren Beitrag leisten, dass Deutschland seit vielen Jahren unter den Top 5 der globalen Rüstungsexporteuren rangiert.

Außerdem war die Aktion ein Angriff auf die politisch Veantwortlichen in München und Bayern, die den Gongschlag nicht hören wollen.

Es ist unsere Antwort auf den jämmerlichen Stadtratsbeschluss, den Forst Kasten abzuholzen um dort Kies zu fördern. 

Die Stadtwerke München betreiben weiterhin ein Kohlekraftwerk in Bogenhausen und den Atommeiler Isar 2. Deshalb werden wir auch in Zukunft ihre Infrastruktur angreifen.

Es gibt keine Lösung innerhalb des kapitalistischen Sytems.

Kein Friede mit der Rüstungsindustrie

Keine Ruhe für die Klimakiller

IAA angreifen"

Jetzt wissen die Münchner aus den 20.000 betroffenen Haushalten wenigstens, für welch hehres Ziel sie stundenlang auf Strom verzichten mussten. Das zu vermitteln wird in den folgenden Jahren für die Planer solcher Aktionen wahrscheinlich etwas schwerer. Da wird manch ein von einer Stromabschaltung Betroffener glauben, dass er für die Energiewende und die Klimarettung verzichten muss.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 16.09.2021 / 08:37 / 0

Die Morgenlage am Donnerstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Taliban-Vizechef wieder aufgetauchtUnter der Taliban-Führungsriege soll ein offener Streit zwischen dem moderateren politischen Flügel und den militärischen…/ mehr

News-Redaktion / 16.09.2021 / 08:16 / 0

Taliban-Vizechef wieder aufgetaucht

Unter der Taliban-Führungsriege soll ein offener Streit zwischen dem moderateren politischen Flügel und den militärischen Hardlinern ausgebrochen sein, heißt es seit Tagen in Medienberichten. Vizeregierungschef…/ mehr

News-Redaktion / 16.09.2021 / 08:15 / 0

US-Minister wollten Afghanistan-Einsatz verlängern

Führende US-Minister haben einem neuen Enthüllungsbuch zufolge vergeblich versucht, Präsident Joe Biden zu einem längeren Afghanistan-Einsatz zu bewegen, meldet 24matins.de. In dem in der kommenden…/ mehr

News-Redaktion / 16.09.2021 / 08:14 / 0

Kramp-Karrenbauer droht mit Abzug aus Mali

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat die Fortführung des Bundeswehr-Einsatzes im westafrikanischen Krisenstaat in Mali in Frage gestellt, meldet 24matins.de. Die Ministerin habe am Mittwoch mit…/ mehr

News-Redaktion / 16.09.2021 / 06:14 / 0

Boris Johnson baut sein Kabinett um

Der britische Premierminister Boris Johnson tauscht das Personal seiner Regierung aus, meldet orf.at. Neben mehreren anderen Ministern habe es auch den bisherigen Außenminister Dominic Raab…/ mehr

News-Redaktion / 16.09.2021 / 06:12 / 0

Barnier für Referendum über Migration in Frankreich

Der um das Präsidentenamt in Frankreich kämpfende Ex-Brexit-Unterhändler Michel Barnier hält trotz Kritik an der Idee eines eigenen französischen Weges in Migrationsfragen fest, meldet orf.at.…/ mehr

News-Redaktion / 16.09.2021 / 06:11 / 0

Spanien verhandelt wieder in Katalonien

Nach eineinhalb Jahren Unterbrechung haben die spanische Zentralregierung und die Regionalregierung von Katalonien ihre Gespräche über die Zukunft der nach Unabhängigkeit strebenden Region wieder aufgenommen,…/ mehr

News-Redaktion / 16.09.2021 / 06:08 / 0

Iran degradiert Atom-Chefunterhändler

Der Iran hat seinen Chefunterhändler für Atomangelegenheiten degradiert, meldet 24matins.de. Wie staatliche Medien am Mittwoch berichtet hätten, bleibe Abbas Araktschi zwar Teil der Verhandlungsdelegation, die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com