News-Redaktion / 16.04.2019 / 11:30 / Foto: Pixabay / 0 / Seite ausdrucken

Eltern von Moschee-Schwänzer müssen Bußgeld zahlen

Zwei Eltern aus Schleswig-Holstein haben ihren Sohn nicht zu Schule geschickt, um seine Teilnahme an einem Moscheebesuch zu verhindern. Die Exkursion fand im Rahmen einer regulären Geographiestunde statt und hatte die „Centrum-Moschee“ in Rendsburg zum Ziel. Das islamische Gotteshaus gilt als das größte in Norddeutschland und wird von der „Islamischen Gemeinschaft Mili Görüs“ (IGMG) betrieben. Die Vereinigung pflegt Kontakte zu den türkisch-rechtsextremen Grauen Wölfen und steht unter anderem deshalb unter Beobachtung verschiedener Verfassungsschutzämter.

Die Schulbehörden wollten dieses unerlaubte Fernbleiben vom Unterricht nicht akzeptieren und stellten den Eltern einen Bußgeldbescheid in Höhe von 300 Euro aus. Die Eltern allerdings zeigten sich uneinsichtig und verweigerten die Zahlung. Sie hätten ihren Sohn nur vor islamistischer Indoktrination bewahren wollen. Die könne ja wohl keinesfalls Teil der Schulpflicht sein. Im Juli 2018 entschied das Amtsgericht Meldorf, dass es sich bei dem Moscheebesuch nicht um Religionsunterricht handelte. Eine Indoktrination und Werbung für den Islam habe nicht vorgelegen. Die Eltern wurden wegen Verstoßes gegen die Schulpflicht zu einem Bußgeld von 25 Euro je Elternteil verurteilt (Achgut.com berichtete).

Die Rechtsbeschwerde der Eltern hat der I. Bußgeldsenat des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts nun verworfen. Nach Angaben der „Hamburger Morgenpost“ (MOPO) stützte sich der Senat dabei auf eine Argumentation des Amtsgerichts. Dieses hatte bereits 2018 festgestellt, dass die Eltern nicht nur die Teilnahme ihres Sohnes am Moscheebesuch in der fünften und sechsten Schulstunde verhinderten, sondern auch den Schulbesuch in den Stunden davor. Bereits die Verhinderung des Schulbesuchs in den ersten vier Unterrichtsstunden rechtfertigt nach Ansicht des Senats die Verurteilung zu moderaten Geldbußen. Die weitere rechtliche Bewertung des Moscheebesuchs habe keine tragende Bedeutung für die Verhängung des Bußgeldes.

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 13.08.2020 / 08:53 / 0

Die Morgenlage: Milliarden und Marmelade

Trotz der Polizeigewalt in Weißrussland halten die Proteste gegen Lukaschenko an, während ein Demonstrant im Gefängnis gestorben ist, der Hongkonger Verleger Lai will sich auch…/ mehr

News-Redaktion / 12.08.2020 / 12:00 / 0

Auch Maskenverweigerer dürfen wählen gehen

In Zeiten der Corona-Notverordnungen ist bekanntlich nichts von dem einst Selbstverständlichen noch selbstverständlich. Beispielsweise das Wahlrecht. Wenn in Zeiten der amtlich festgestellten Corona-Bedrohung gewählt werden…/ mehr

News-Redaktion / 12.08.2020 / 07:30 / 0

Die Morgenlage: Regeln und Reisewarnungen

Bei Kämpfen im Südsudan sind mindestens 70 Menschen getötet worden, 19 Menschen starben bei einem versuchten Gefängnisausbruch islamistischer Kämpfer in Somalia, verhaftete Demokratie-Aktivisten in Hongkong…/ mehr

News-Redaktion / 11.08.2020 / 13:00 / 0

Polizist nach Rede auf Corona-Demo versetzt

Als "historischen Moment" soll der Demo-Moderator die Rede eines fränkischen Polizeibeamten auf der Bühne im Wittelsbacher Park in Augsburg am Samstag angekündigt haben, berichtet br.de.…/ mehr

News-Redaktion / 11.08.2020 / 08:16 / 0

Die Morgenlage: Proteste und Plünderungen

In Hongkong wurden mehrere Aktivisten der Demokratie-Bewegung verhaftet, in Weißrussland gab es weitere Proteste gegen die Wahlfälschung, wobei ein Mensch ums Leben gekommen sein soll,…/ mehr

News-Redaktion / 10.08.2020 / 08:47 / 0

Die Morgenlage: Risiko und Ratsversammlung

Bei einem mutmaßlich islamistischen Anschlag in Niger sind acht Menschen getötet worden, ein bekannter oppositioneller Hongkonger Medienunternehmer ist festgenommen worden, in Weißrussland gibt es Zusammenstöße…/ mehr

News-Redaktion / 09.08.2020 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Demonstrationen und Dekrete

In Somalia wurden mindestens zehn Menschen bei einem islamistischen Anschlag getötet, die Proteste in Beirut eskalieren und der Ministerpräsident kündigt Neuwahlen an, Deutschland verspricht zehn…/ mehr

News-Redaktion / 08.08.2020 / 08:58 / 0

Die Morgenlage: Kredite und Kanzlerkandidaten

Im Wirecard-Skandal sind neue dubiose Geldflüsse entdeckt worden, die USA verhängen Sanktionen gegen Hongkongs Regierungschefin, die Verhandlungen um das US-Corona-Hilfspaket sind vorerst gescheitert, zwei Protest-Anführer…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com