Achgut.tv / 12.06.2021 / 10:00 / 30 / Seite ausdrucken

Durchsicht: Zum Staatsvirus einen Staatstrojaner

Viel Schwerwiegendes hat der Deutsche Bundestag in den letzten Tagen beschlossen: Die "epidemische Lage", also die Grundlage jedweder Corona-Notstandsregel, wurde beispielsweise verlängert. Im Schatten des Staatsvirus wurde dabei fast übersehen, dass die deutschen Geheimdienste vom Bundestag auch neue Möglichkeiten des Einsatzes von Staatstrojanern bekommen haben. Eine wirklich sichere Kommunikation soll es nicht geben.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Johannes Schuster / 12.06.2021

@Peter Holschke: Wer sammelt kann verführt werden: Die sollen ruhig abhören und wenn man einen Algorithmus entwirft, der ihnen die Triggerwörter rektal verpasst, dann kommen die aus der Auswertung nicht mehr raus: Wenn ich also ein außländischer Dienst wäre, ich würde die mit einem Triggerhologramm versehn, daß die Millionen Jahre bräuchten unter den Triggern den Anlaß zu finden. Anders gesagt: Wenn ihr Lieben beim BVS oder BND einmal eine offenbare Welle von Triggern bekommt und glaubt, jetzt sei ein Konzert der Terroristen veranschlagt, dann kann es sein, daß ihr das glauben sollt und die drei Nase, die ihr überseht haben alle Freiräume der Welt. Stirb langsam III: Die Polizei sucht in allen Schulen nach der Bombe, derweil wird die Bank ausgeräumt. Als Kybernetiker kann ich sagen: baue ein System auf, daß total ist und Du endest bei einer Effizienz von glatt Null. Das sind einfachste Extremwertdebatten, Klasse 11 ff. Geht die Menge aller möglichen Trigger und ihrer Menge gegen unendlich geht die Diskriminierbarkeit gegen Null. Statt überall den Teufel zu wittern (die Schweiz kommt ohne Geisterjäger aus) sollte man einmal versuchen überhaupt keine Gruppen so zu formulieren, daß man mit Stereotypen immer zu Observationsobjekten kommt. Wenn ich einen Neonazi verstehe und seine Sozialisation oder einen Trotzkisten o.ä. dann kann ich genau da anfangen, bei der Veranlagung von Lebensenttäuschung. Und mit etwas Liebe und Verständnis erreicht man mitunter mehr als mit dem, was auch die ‘Eltern dieser Leute taten: Strafen, Kontrollieren und Niedermachen. Die Dienste führen nur die Gewalt weiter, die die Randgruppen schafft, das ändert an den Ursachen nie etwas.

Roland Stolla-Besta / 12.06.2021

@ J.G.R. Benthien   Der Bundestag hat deutlich erkennbar im Grunde keine andere Funktion mehr, als irgendwelchen Parteihanseln einen lukrativen Sitzplatz zu verschaffen, der, wie wir immer wieder erkenne können, nicht einmal eingenommen werden muß. Deshalb brauchen wir auch unbedingt das zweitgrößte Parlament nach dem Chinas. Und nicht einmal als “Quasselbude” wie einst kann man den Schlafsaal mehr bezeichnen.

Sabine Heinrich / 12.06.2021

Gut, dass man bei “Tichys Einblick” erfährt, wer wie abgestimmt hat. Bei allen Verständnisversuchen - aber ich finde es jämmerlich und verachtenswert feige, wenn bei einer DERART wichtigen Entscheidung bestens alimentierte Politiker - unsere Volksvertreter - durch ihre Stimmenthaltung und das Nichtabgeben ihrer Stimme dafür gesorgt haben, dass die Notstandsgesetze weiter gelten. Dieses feige Verhalten - bloß nicht Stellung beziehen - kenne ich von Abstimmungen in meinem damaligen Berufsumfeld, da immer damit zu rechnen war, dass man für das “falsche” Fingerheben durch schlechtere Arbeitsbedingungen “belohnt” wurde. - Ulla Schmidt (SPD) - die gibt es immer noch (erfuhr ich durch TE) - auf einem bestens alimentierten weichen Sessel - die Grundschullehrerin, die vor Jahren meinte, die Ärzte am Nasenring vorführen zu müssen. O je - auch eine von diesen unsäglichen nichtsnutzigen “Volksvertreter:-I*nnen” die ich gegen meinen Willen durchfüttern muss.

giesemann gerhard / 12.06.2021

Dem Verfassungsschutz, dem Horch und Guck ein Tipp: In Frankreich nennt man eine Dachgaube ein “Wasistdas?” Da guckt sich’s weit ins Land, ganz analog. Das andere Wort dafür ist “chien assis”, also ein sitzende Hund - das geht auch digital. Hoffentlich lesen die das mit. Damit sie was lernen. Inshallah.

Hartwig Hübner / 12.06.2021

@Johannes Schuster, passiert doch längst [Schmunzel]. Dieses Land ist die Lachnummer unter ausländischen Geheimdiensten. @Peter Holschke. Die “üblichen Heinis” helfen uns ungewollt. Volle Zustimmung. ## Gates? Der ist Mitglied in höchsten Zirkeln und noch geschützt. ## Diese Tage hat eine Hackergruppe acht (8) Milliarden (8 Tausend mal 1 Million) Passwörter auf einer Seite zum Herunterladen gestellt (100 GB angeblich). Also mehr PWD als Menschen auf der Welt. Ich empfehle jedem hier, sein PWD regelmäßig zu ändern und dieses sehr, sehr “klug” auszuwählen. Es wurde offen gelassen, ob es sich stets um verschiedene PWD handelt. Davon ist nicht auszugehen. Trotzdem, die schiere Masse, mit der richtigen Software, die es natürlich bereits gibt, als Wörterbuch-Listen-Anhang der Software, die all diese PWD stur ausprobiert, bis es einen Treffer gibt, eine tödliche Waffe für die Privatsphäre des Nutzers. ## Alle Kommentare die über das Kommentierprogramm Disqus (?) laufen, bspw. werden in San Francisco gesammelt und sogleich an die US-Behörden weitergeleitet. TichysEinblick hat vor nicht langer Zeit dieses Program genutzt, leider. War nicht klug. Jetzt nicht mehr, meines Erachtens. ## Immer daran denken, eine ubiquitäre Kameralinse ist so groß, wie der Kopf einer Stecknadel, also für den unaufmerksamen Menschen, nicht zu entdecken und so ist man den Spionen völlig ausgeliefert. ## Auf YouTube gibt es noch viele Videos, wo man solche Dinge lernen kann. Ich empfehle jedem, da mal einen Blick drauf zu werfen, damit man sieht, wie einfach das sein kann. Das schärft die Aufmerksamkeit. ## Normale Software zum Knacken von Passwörtern ohne obige gigantische Liste (8 Mrd.) braucht sehr, sehr viel länger, wenn es sich um gute PWD handelt. Weil sie logisch alle möglichen Kombinationen STUR und DUMM abarbeiten müssen. So eine gigantische Liste macht vieles sehr einfach. Ich vermute mal, die Hackergruppe hat vor der Publikation bereits mächtig abgestaubt.

J.G.R. Benthien / 12.06.2021

Ist ja wirklich aufschlussreich, wie wenig Abgeordnete im Saal sitzen. Wofür werden die Verbrecher eigentlich bezahlt, wenn sie es nicht für nötig halten, an Sitzungen teilzunehmen? Kann da mal jemand mehr Licht in das Dunkel bringen?

Peter Holschke / 12.06.2021

@Hartwig Hübner - Sie haben wohl recht, nicht bei diesen Systemen. Denkbar wäre es schön, aber mit Windows 98 hat Microsoft den größten Virus erschaffen und damit den Standard gesetzt. Vermutlich kommt da die Virenobzession von Bill Gates her. Wurde der Kerl mal untersucht?

Peter Holschke / 12.06.2021

Als nächstes kommt die Regierungswanze im Ohr und die Webcam im Schlafzimmer. Man könnte ja im Bett die Revolution planen. Wenn wundert das? Aber man kann sich abregen. Neu ist nur, dass das Märchen von Freiheit und Demokratie löchrig wird. Man muss kann sich doch die Frage stellen, warum die Regierung so prima mit Schurkenstaaten auskommt. Na weil sie selbst einem Schurkenstaat vorsteht. Lästige Bremser sind nur die Gutgläubigen, welche die Staatsmärchen für bare Münze nehmen. Sicherlich ein gutes Regulativ. Anderseits trägt ja jeder seine Wanze mit sich herum, nennt sich Smartphone. Was soll’s. Der NKWD, die Gestapo und die Stasi konnte jeder auch einfach so mitnehmen, egal was in Briefen, Tagebüchern stand oder irgendwo geflüstert wurde.  Das sollte man sich klar machen, denn hier liegt die wirkliche Gefahr. Ansonsten gilt, ums so mehr Daten, um so teurer die Analyse. Und wenn dort keine Supermänner angestellt sind, sondern nur die üblichen Heinis, solche inkompetenten Figuren, welche überall wirken, dann kann bei der Überwachung nicht viel rauskommen. Ich sage Jevoha - “Er hat Jevoha gesagt!” - Na und?

Steffen Huebner / 12.06.2021

Eine der wenigen verbliebenen Engima aus dem Jahr 1944 wurde online für 117.800 Euro versteigert, wie das Auktionshaus Dorotheum in der österreichischen Hauptstadt am 05.06.2020 berichtete - eindeutig zu teuer für mich, da ist für Post zum Steuerberater die Brieftaube preiswerter…

Thomas Brox / 12.06.2021

Klimaschutzgesetz, Lieferkettengesetz, Aufhebung der Grundrechte, staatliche Überwachung, ... . Jede Woche werden viele hundert Seiten schwammiger, inkonsistenter “Gesetzte” verabschiedet. Dümmliche bürokratische Monstrositäten mit dem wahnwitzigen Ziel jeden Pubs bürokratisch zu regulieren und kontrollieren. Das Rechtssystem ist zu einer riesigen bürokratischen Kloake verkommen. Der “totale” Staat” zerstört die bürgerliche Ordnung, die Vertragsfreiheit, die Marktwirtschaft, die Leistungsgesellschaft, die Eigenverantwortung. Im Endeffekt ensteht ein gigantischer, unfähiger, schmarotzender Staatsapparat, ein Mühlstein um den Hals des schrumpfenden produktiven Bereichs. Das Land wird zur DDR-2, zeitgeistig verbrämt. ++ An der Spitze des allmächtigen Staatsapparats - die Gewaltenteilung ist eine Fassade - steht eine de facto verbeamtet, total abgehobene Politkaste (Abgeordnete, Regierung, Bürokratie, BVerfG), deren üppige, leistungslose und lebenslängliche Privilegien aus der Bevölkerung herausgepresst wird, ohne Rückkoppelung zum Zustand des Landes. Wenn auch sonst nichts mehr funktioniert, das Auspressen und Kujonieren der Untertanen funktioniert. Man braucht sich ja bloß den Zustand der Brücken und Straßen anzusehen - wie ein Entwicklungsland. Und die Mehrheit der Gesellschaft klatscht noch Beifall. Diese Gesellschaft wird zu Recht verschwinden.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 20.09.2021 / 06:00 / 56

Broders Spiegel: Wohin mit den Millionen?

Der Hartz-IV-Satz für heimische Bedürftige steigt um sagenhafte drei Euro. Aber der Weltmarktführer in Sachen sozialer Gerechtigkeit braucht ja auch ein paar Hundert Millionen für…/ mehr

Achgut.tv / 13.09.2021 / 06:15 / 151

Broders Spiegel: Die Rechte der Versuchs-Kaninchen

Für die Ungeimpften wird das Leben teurer und freudloser. Grundrechte für alle sind Geschichte. Sie werden jetzt zugeteilt und zwar nur noch den Menschen, die…/ mehr

Achgut.tv / 06.09.2021 / 06:00 / 89

Broders Spiegel: Maas und die moderaten Mörder

Der Westen hat den Krieg in Afghanistan verloren, nun will Deutschland dort noch weiter Millionen versenken. Außenminister Maas bietet den Taliban Geld an, wenn sie…/ mehr

Achgut.tv / 03.09.2021 / 11:00 / 87

Der Corona-Retter

Markus Söder ist ja bekanntlich einer der Vorreiter in der deutschen Corona-Politik. Und da konnte er in dieser Woche schier unglaubliche Erfolge vermelden. Muss da…/ mehr

Achgut.tv / 30.08.2021 / 06:00 / 140

Broders Spiegel: Die Impf-Apartheid droht

Ungeimpfte sollen künftig aus dem öffentlichen Leben weitgehend ausgesperrt werden können, auch mit einem Extra-Lockdown. Einen Impfzwang gibt’s natürlich nicht, nur eine Art Impf-Apartheid droht. Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer,…/ mehr

Achgut.tv / 23.08.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Grüner Milliarden-Traum

Bald wird gewählt, aber was? Was Bekanntes? Oder Freie Wähler? Aiwanger hat sich immerhin mit Markus Söder angelegt. Hauptsache nicht die Grünen. Deren neuer Milliarden-Traum…/ mehr

Achgut.tv / 18.08.2021 / 08:49 / 122

Durchsicht: Kanzler erklären den Krieg

Nach 20 Jahren Krieg redet die Kanzlerin über Afghanistan, wie im schlechten Arbeitszeugnis: Man hätte sich doch bemüht. Leider überhörte sie einst, dass Altkanzler Helmut…/ mehr

Achgut.tv / 16.08.2021 / 06:06 / 87

Broders Spiegel: Unser verlorener Krieg

Zwanzig Jahre lang waren deutsche Soldaten im Krieg im Afghanistan, auch wenn die Politiker, die sie dorthin schickten, nie von Krieg reden wollten. Die Taliban…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com