Durchsicht: Steinmeiers Debattenpflicht

„Debattenpflicht“ hat es der Bundespräsident genannt, als er sich mit Bürgern, Experten und sogar Kritikern zu einem Gespräch über die Impfpflicht traf. Eine gute Figur machte er bei diesem Auftritt nicht.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

lutzgerke / 15.01.2022

Anke Müller “Auch Steinmeier wird sich dereinst nicht darauf berufen können, von nichts gewusst zu haben. Das ist schon mal sicher.” Politiker denken nicht an morgen. Die denken nur daran, was sie heute kriegen können. Was in 20 Jahren ist, ist denen egal. Dann sind sie tot.

K.Lehmann / 15.01.2022

Es ist mir nicht klar, warum ein Mitarbeiter bei einem kommunisten Verlag, von der DDR finanziert, zusammen mit Frau Zypriss, zum Bundespräsidenten gewählt wird.Lesen diese Personen die da wählen nicht die Vita Ihres vorgeschlagenen Probanden durch?Die DDR hat sich in die Bundesrepublik festgesetzt und Merkel war das Ergebnis. Als ehemaliger Berliner (West) kann ich garnicht soviel essen, wie ich ko…. möchte.

Dirk Jungnickel / 15.01.2022

Nicht umsonst hat ihn die NOTZULASSUNG etwas aus der Fassung gebracht, wenn der Begriff auch semantisch nicht 100%ig zutrifft. Na, fällt der Groschen ????? Genau - hat nicht die Erleuchtete ihn in ihrer Not zugelassen !?!?

Adam von Schluchz / 15.01.2022

In den Nachrichten wurde berichtet das der Chef des Verfassungsschutzes, Haldenwang, eine zunehmende Verachtung des demokratischen Staates sieht. Ich denke, nicht der demokratische Staat wird verachtet, sondern seine jetzigen Vertreter. Politiker die nicht mehr die Interessen ihrer Wähler vertreten, sondern nur noch ideologisches Umerziehungsgeschwafel von sich geben. Sie meinen uns, dem Volk, vorschreiben zu können was wir zu denken, wie wir zu reden und zu schreiben haben. Und jeder der dem nicht folgt wird zum Nazi gestempelt. Es wird interessant wie lange die Bevölkerung sich dieses vormundschaftliche Regime gefallen lässt. Den Vormundschaftlichen Staat gab es schon auf deutschem Boden vor nicht all zu langer Zeit.

Martin Schott / 15.01.2022

Tja, schon schlimm, wenn man sich als BuPrä mit Bürgern auseinandersetzen muss, die wissen, was sie sagen. Da hat jemand in Steinmeiers Büro nach dem “Bürgerdialog” wohl einen ordentlichen Anpfiff bekommen - von wegen Gesprächspartner nächstes Mal besser handverlesen, am besten irgendwelche “Gumbys”, schon gar keine Biologen! - Was von Steinmeier zu halten ist - nämlich nichts - weiß ich, seit er in seiner damaligen Funktion des Bundesaußenministers den Mord an einer deutschen Geisel durch islamistische Terroristen als “Strapaze” bezeichnete, die dem Opfer durch seine Entführer “auferlegt” worden sei, und der es schließlich “erlegen” sei. Die “auferlegte Strapaze” war übrigens eine Gewehrpatrone. Seitdem ist klar: der Typ ist der ungekrönte König der Schwätzer.

Klaus Keller / 15.01.2022

Mit psychologischen Beistand zum Gespräch. Was will uns der Bundespräsident damit sagen? Früher hätte man vielleicht einen Priester eingeladen. Für medizinische Fragen wäre ein Mediziner sinnvoll gewesen. Hält der Herr Präsident das ganze für ein psychologisches Problem? Ein interessanter Ansatz. Ein Jurist war nicht dabei? Ich hab nicht aufgepasst. So ein Generalarzt der Bundeswehr in schicker Uniform hätte Eindruck machen können. Aber bei der Bundeswehr sind auch noch nicht alle geimpft. - Wie auch immer, der Bundespräsident hat seine Meinung verkündet, Das Parlament muss seine Weisung jetzt nur noch umsetzen.

Heinrich Wägner / 15.01.2022

Ein Mann der wohl alles machen könnte und der auch alles machen würde. Damit ist alles gesagt oder geschrieben. Es sind jene vor denen man Angst haben sollte , würden sie in größerer Zahl die Welt beherrschen. Vorsicht Glatteis ! Nicht nur schlecht Herr Plath,mich ekelt es .

Steffen Schwarz / 15.01.2022

Aber im der Staatspropaganda wurde er umfasssend gelobt…....ich glaube in diesem Staat hackt es ..

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 18.04.2024 / 10:00 / 14

„Es geht nicht um das Wohl der Wähler“: Stefan Homburg im Interview

Der Professor für Öffentliche Finanzen Stefan Homburg war unter anderem Politikberater unter Theo Waigel, Christian Wulff und Gerhard Schröder. Dann wurde er jedoch zum Corona-Maßnahmen-Kritiker…/ mehr

Achgut.tv / 10.04.2024 / 06:00 / 51

Das Lausen-Experiment

Die Datenanalysten Ulrike und Tom Lausen nahmen ChatGTP ins Verhör und brachten die sogenannte künstliche Intelligenz dazu, aus allen Daten und Fakten eine nüchterne Bilanz…/ mehr

Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com