Durchsicht: Steinmeiers Debattenpflicht

„Debattenpflicht“ hat es der Bundespräsident genannt, als er sich mit Bürgern, Experten und sogar Kritikern zu einem Gespräch über die Impfpflicht traf. Eine gute Figur machte er bei diesem Auftritt nicht.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Richter / 16.01.2022

@ Bärbel Steiner - “Lebensabend” - Die “uns” ingesamt gestohlene Lebenszeit und Lebensqualität rechtfertigt eigentlich schon eine Strafanzeige wegen Körperverletzung, Freiheitsberaubung, und hinsichtlich der verlorenen Vermögenswerte kommt auch noch Shwerer Raub dazu (weil bandenmäßig organisiert). Jetzt fehlt nur noch ein Jurist, der dies als Gruppenanzeige und -schadensersatzklage juristisch umsetzt und auf den Weg bringt. Anmerkung noch: Der gute Herr Schuster vom Zentralrat der Juden in Deutschland hat zu diesem Thema in einem Interview verkündet “selbst schuld, können sich ja “Impfen” lassen. Soviel also zur Funktionärsmeinung, die auch bei einem Teil der Justiz vorherrschen dürfte, frei nach “Ich hab mich spritzen lassen, was bilden die sich ein.”

Karsten Dörre / 16.01.2022

War das eine Ersatz-Karnevalssitzung? Dass die eine Frau massenweise fachspezifische Begriffe dem armen Bundespräsidenten verkündete, war so sinnlos, wie dessen Unfug, es gäbe keine Notzulassung (richtig) sondern eine 1-Jährige Zulassung der Impfstoffe (falsch). Dies hatte dann der Mann korrigiert, dass es eine bedingte (1-jährige) Zulassung gibt. Bedingte Zulassungen unterliegen der Abwägung (Lotterie), dass die Impfstoffe ein Jahr lang einen gewissen Prozentsatz an Nebenfolgen nicht überschreitet. Das mögliche Erreichen dieses Prozentsatzes kann man politisch steuern, wenn genügend Politik-Vasallen in Arztpraxen, Kliniken, Ämtern mitspielen und unverantwortlich die politische Agenda über die medizinische Agenda heben. Da in Deutschland sowieso nichts mehr so funktioniert, wie man sich das immer erträumte - die Ahrtal-Katastrophe wird noch Jahre in der Region nachhallen - wird der kommende erste flächendeckende Energie-Blackout zeigen.

Wolfgang Richter / 15.01.2022

@ Christian Speicher - “Volksgemeinschaft” - Die Forderung nach Solidarität mit der Volksgesundheit und Volksgemeinschaft haben die aktuellen Sozialisten doch von “Addi” geklaut. Die sind so wenig gebildet, daß sie selbst davon keine Ahnung haben. Immerhin hatte die abgetretene Murxtante ja mal beim Besuch einer Schulklasse eingestanden, daß sie von Geschichte keine Ahnung hat. Wovon sie Ahnung hat, außer dem Spinnen von politischen Intrigen, hatte sie allerdings nicht erklärt. Wäre vermutlich eine kurze Rede gewesen, ihren rhetorischen Nichtfähigkeiten angepaßt.

Bernd Sier / 15.01.2022

–► Ich habe eine Corona-Petition eingereicht am 27.12.21 beim Bundestagspetitionsausschuss und seit 13.01.22 bei Open-Petition, um keine Zeit zu verlieren. openpetition(Punkt)de/!coronapetition Die beiden Petitionen haben denselben Tenor und Begründung. Ich glaube , ich muss erklären worum es mir geht . Solange die Spaziergänge und Demos – die ich für gut und richtig halte – weiter diffamiert und behindert oder verboten werden , helfen sie nicht NUR uns . Denn wie man sieht, werden sie überwiegend ins FALSCHE Licht gesetzt, Ich verstehe einfach nicht , wieso man sich nicht auf einem Alternativweg zur Wehr setzt , der kaum Mühe kostet , und wenn das Ziel erreicht würde , viel bewirken könnte . Stellt Euch nur mal vor , man könnte es bewerkstelligen , dass ALLE die z.Zt. auf die Straße gehen – verteilt über ganz D und ignoriert oder diffamiert durch die Berichterstattung – EINE und dieselbe Petition unterzeichnen würden . DIESE Zahl – nicht verteilt über ganz D , sondern an einem Zeitpunkt am selben Ort , nicht hier ein paar tausend und da ein paar tausend – könnte dann weder diffamiert noch ignoriert werden . UND DER EINFACHSTE WEG , ALLE AN EINEM ORT ZUSAMMEN ZU BRINGEN IST NUN MAL SO EINE PETITION. Auch wenn mit dem eigentlichen Anliegen nix passiert ( was ich mir in diesem Fall allerdings nicht vorstellen kann) Ich versuche nur , einen weiteren Weg zu gehen , um dasselbe Ziel zu erreichen – Es geht hier nicht darum , mich zu profilieren oder fishing for compliments , weil das Ganze mich ne Heidenarbeit und Zeit gekostet hat . Wer als erster ankommt – die Spaziergänger oder die Petition – ist mir SCH—egal. Hauptsache es wird VERSUCHT . Bitte unterzeichnet und tragt weiter

Wolfgang Richter / 15.01.2022

Erschreckend, daß sich Frank-Walter (der Spalter) derart unwissend und unvorbereitet auf eine Bürgerdiskussion oder übehaupt eine Stellungnahme in der Öffentlichkeit einläßt. Über der in Deutschland wirkenden Bedingten Zulassung dürfte die Notfallzulassung der EU stehen. Und nach anhang II/B der EMA Zulassung für die EU handelt es sich bei dem “Zeug” um ein verschreibungspflichtiges Medikament. Nach meinem Verständnis kann ein solches nur von einem Arzt nach einer vollständigen Anamnese verordnet werden. Diese findet nach meiner Kenntnis zumindest systemisch nirgendwo hierzulande statt, shon gar nicht in den “Impfstraßen”, Supermarkten und von den regionalen Feuerwehren in / vor Schulen veranstalteten “Impf-Evants”. Und ohne Aufklärung durch einen Arzt dürfte auch die unterzeichnete Einverständniserklärung rechtlich unwirksam sein. Solange die Probanden mitspielen udn auch nix dabei finden, als Scholzens Versuchskarnickel den Oberarm hinzuhalten, alles ok. Aber als Pflichtveranstaltung? Das möchte ich sehen. Wer mir unter diesen Voraussetzungen eine Körperverletzung zu verpassen gedenkt, darf sich schon auf die Ausübung meines Notwehrrechtes freuen, angefangen beim Bediener der Spritze, aufgehört beim Anordnenden, Strafanzeige und Schadensersatzklage inclusive. Und da ist es mir völlig egal, ob sich diese gegen FrankWalter als Unterzeichner des sog. Gesetzes handelt, um Karl den Verwirrten oder Cum-Ex-Versuchskarnickel-Scholz. Diese geballte Inkompetenz, die erkennbar jeden Kompaß verloren hat (so sie überhapt mal einen hatte) und sich anmaßt, das Volk zu schikanieren, hat für mich jegliche Glaubwürdigkeit verloren und ist auch nicht mehr ansatzweise ernst zu nehmen. Frei nach Brecht werden wir entweder von Dummbatzen oder Verbrechern “regiert”. Beide Gruppen haben in Entscheiderfunktionen nix zu suchen. Erstere sollten sich eine Brotjob suchen, von dem sie ggf. was verstehen. Die anderen gehören schlicht in den Knast.

N. Schneider / 15.01.2022

Frank Walter Steinmeier einer der Hauptdarsteller des Schmierenstücks “Reichstagssturm”, einer Inszenierung um die Bürgerbewegung “Querdenken” zu diskreditieren. Unbedingt anschauen: Thomas Wüppesahl “Reichstagssturm war eine Show” 11. Oktober 2020 Demo Heilbronn – immer noch aktuell.

Dirk Piller / 15.01.2022

Ich frage mich wirklich, was das Ziel dieser Veranstaltung sein sollte. Ausserdem: entweder man hält die Bürger für beschränkt und bereitet sich deswegen überhaupt nicht vor, weil man meint, leichtes Spiel zu haben oder man glaubt, dass allein der Empfang durch den Erlauchten bei den Untertanen genügend Ehrfurcht auslösen würde, so dass sie voller Dankbarkeit vor ihm kriechen würden. Das war keine Diskussion, die Augenhöhe vorausgesetzt hat.

Karla Kuhn / 15.01.2022

SAMSTAG, 15. JANUAR 2022 “ANTI-SPIEGEL”   “Die Macht der NGOs”  “Gekaufte Komiker: Wofür Eckard von Hirschhausen 1,4 Mio. Dollar von Bill Gates bekommen hat”  “Der deutsche Komiker und Vorkämpfer des offiziellen Corona-Narratives hat im März 2021 1,4 Millionen Dollar von der Bill und Melinda Gates Foundation bekommen. Wofür?” Gefunden bei CORONA TRANSITION, 15. Januar 2022 bei :“Was andere Meduen melden”  GENAU DAS wäre es die Pflicht von Steinmeier die Bevölkerung über diese m. M. n. “Schweinerei” aufzuklären. Jetzt will der nochmal fünf Jahre antreten ? Von mir aus, ich höre und lese normalerweise NULL von dem !

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Achgut.tv / 14.10.2023 / 12:00 / 4

Israel: „Nie wieder“ ist jetzt!

Im Gespräch mit Ulrike Stockmann gibt Orit Arfa einen Einblick in die Stimmung in Israel nach den Hamas-Angriffen und berichtet, was dies in den USA und Deutschland…/ mehr

Achgut.tv / 13.10.2023 / 12:00 / 33

Indubio Spezial – Chaim Nolls Bericht aus Israel

Der Schriftsteller und Achgut-Autor Chaim Noll saß nach dem Angriff der Hamas auf Israel ein paar Tage in Deutschland fest. Jetzt konnte er zurückkehren und…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com