Achgut.tv / 09.03.2022 / 12:00 / Foto: Achgut.com / 81 / Seite ausdrucken

Durchsicht: Putin am Ende des Russischen Reiches

Spätestens seit dem Krieg in der Ukraine fragt sich im Westen fast jeder, was Putin antreibt. Darum geht es auch im zweiten Teil unseres Gesprächs mit Professor Gunnar Heinsohn, allerdings nicht nur mit den sonst üblichen Antworten.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Richter / 09.03.2022

@ Dr. Ralph Butoni - Habe ich heute beim Durchzappen der verschiedenen Nachrichtensender eine Szene gesehen, wo -offensichtlich aus dem Bereich Kiew- männl. Zivilisten gezeigt wurden, die hinter einem Reporter standen und denen ein Vorturner die Handhabung einer Kalaschnikow erklärte. Wenn die Ukraine jetzt schon den Volkssturm opfert, müssen die dortigen Strippenziher schon auf der letzten Rille rödeln. Verbrecherisch, derart unausgebildete mögliche Idealisten zu opfern, sofern das Ganze nicht nur für den Medienclown gestellt war.

Marc Munich / 09.03.2022

@P.F.Hilker;  Dumm, dass auch Ihr hochsubstantieller “An alle Putinversteher” (gähn)-Slogan-Comment erst jetzt erscheint. Dennoch dürfen Sie sich getrost in der von mir obig angefühlten Liste der Putinversteher-KRITIKER eingefügt fühlen.

Detlef Fiedler / 09.03.2022

@Marc Munich: Bleiben Sie cool. Bewahren Sie einen kühlen Kopf, den werden nicht nur Sie in der Zukunft noch bestens brauchen. Hat man doch bei Corona schon erlebt. Was zählen schon Fakten? Was zählt schon eine abwägende Betrachtungsweise? Was zählt schon ein Blick auf historische Zusammenhänge? Erst Nazis, Corona-Leugner, Schwurbler, Volksfeinde und Aasgeier. Heute Putin-Trolle, Putin-Versteher, einer schrieb hier vorhin von “räudigen Putinistas”. In dieser Hinsicht ist es jedoch völlig Latte, was da an Schimpfwörtern noch kommt. Die einzig wahren Erleuchteten schäumen immer, bestätigt man nicht sofort haarklein ihre Auffassung, setzt man einer absoluten, in Stein gemeisselten Meinung eine differenzierte Betrachtungsweise entgegen. Analyse und offene, möglichst realistische, Vorgehensweise ist nicht deren Ding. Das können sie nicht. Sie kommen nicht bis unter die Oberfläche, das verhindert ihr Unvermögen, es bleibt ihnen aufgrund ihrer Beschränktheit verwehrt. Die Wut über dieses eigene Manko, richten sie jedoch nach aussen. Auf die anderen. Denn die sind ja schuld, dass sie nicht auch so denken. Einen brauchbaren Denkanstoss, ein weiterführendes Argument, eine wertvolle Information, kriegt man von denen nie. Nur wüste Beschimpfungen. Cool bleiben und toben lassen.

Wolfgang Richter / 09.03.2022

Was treibt Putin ? Es geht die Mär, daß ein deutscher Teilnehmer an den Gesprächen um das Minsker Abkommen zu Donezk / Lusansk bei einem der letzten Treffen sein Laptop “verloren” habe. Beim Auslesen der Daten durch die “Finder” soll man auf den Termin 8. März 2022 gestoßen sein. Für diesen Termin hätten die NATO u./o. die USA einen Einmarsch in die Ukraine geplant, um den Hilferufen der dortigen Oligarchen-Handlanger nachzukommen. Damit wäre für “Putin” ein Termin gesetzt, zu dem er 2 Alternativen hätte, zuvorkommen oder aufgeben. Er hätte sich demnach für “zuvorkommen” entschieden. Aber das ist sicher nur eines der vielen aktuell kursierenden Märchen rund um den Themenbereich Rußland-Ukraine, unter Aussparen der russischen Medien. Vielleicht finden unsere “Enkel” dazu mal eine Fußnote in einem Geschichtsbuch, ggf. mit dem Hinweis, daß es sich um eine weitere der rund um die Jahre nach 2020 Realität gewordenen Verschwörungstheorien handelte.

Alexander Mazurek / 09.03.2022

Höre die Wahrheit, wer immer sie auch spricht, so Maimonides. Herrn Heinsohn habe ich viele Einsichten zu verdanken, danke, aber heute vertritt er den Großen Bruder. Zuerst kommt halt das Fressen und Anpassung sichert nicht nur das Überleben, sondern befeuert auch die Karriere, ganz “wissenschaftlich”, frei nach Darwin. Auch im Wertewesten.

Margit Kästner / 09.03.2022

Leider muss ich feststellen dass das Thema mal wieder sytemkonform behandelt wird . Kennen wir schon , wissen wir doch , Putin böse Selenskiy gut . Fühlt doch mal den Familieninteressen eines Biden Clans auf den Zahn . Ach herrjeh , zu riskant , das könnte einigen die Augen öffnen , Tabuthemen . BIOWAFFENLABORE , böse VT , ganz schlimm . Schon elend sich seine INFOs aus ausländischen Medien eschließen muss . Schade so mutiert Ach gut zum Provinzanzeiger .

Henri Brunner / 09.03.2022

@Johannes Schuster / 09.03.2022 100% Zustimmung zu ALLEM und zu JEDEM Wort, welches Sie schreiben !

Henri Brunner / 09.03.2022

@J. Dannenberg / 09.03.2022 Soso, Putin-Trolle ? Warum nur lese ich plötzlich so viele Kommentare von Leuten, welche hier noch nie kommentiert haben? Und warum nur belegen diese Frischlinge alle anderen mit “Troll”-Schimpfwörtern, so wie zum Beispiel Sie das auch tun?

Hans-Peter Dollhopf / 09.03.2022

Ein Jan Hutschig postet hier: “Bedauerlicherweise scheint auch auf der Achse kein anderes Thema mehr wichtig zu sein. Auch hier richtet man den Blick nun nur noch in die vorgegebene Richtung und bemerkt die einfachen Taschentricks nicht.” - - - Häh? Seine Intention erinnert mich an die Verleumdung und Tötung Jaboths: “Und sie schrieb Briefe unter Ahabs Namen und versiegelte sie mit seinem Siegel und sandte sie zu den Ältesten und Obersten in seiner Stadt, die um Naboth wohnten. Und sie schrieb also in diesen Briefen: Laßt ein Fasten ausschreien und setzt Naboth obenan im Volk und stellt zwei lose Buben vor ihn, die da Zeugen und sprechen: Du hast Gott und den König gelästert! und führt ihn hinaus und steinigt ihn, daß er sterbe.” - - - Ich bin als herrschaftkritischer Geist nun bereits einige Jahre Leser wie Pate von Achgut und kann darum felsenfest bezeugen, dass die Anschuldigungen von Jan Hutschig gegen Achgut an den Haaren herbeigezogen sind. Systemlinge haben es bei Achgut nie lange ausgehalten. Und ein Detail zum Bezichtiger: Hätte hier jemand zuvor jemals überhaupt einen Leserbrief unter diesem angegebenen Namen gesehen? Ich jedenfalls nicht. Was sollte das dann werden? Eine unter unzähligen Verleumdungen der Achse, wie ich sie so massiert seit Beginn der Invasion noch nie erlebt habe. Wenn man nicht Putin kuscht, ist man verkommen! “Jan Hutschig” postet so ja nicht allein hier, aber es ist immer wieder der gleiche Stil. Dieses Forum wird seit Kurzem förmlich zugespamt mit der immer gleichen Botschaft: Übergib dein Herz und deinen Verstand der Sache Putins! Nö! Aber so mancher früher wackere Forist hier hat sich bereits davon brainwashen lassen. Sie fallen nun einer Trollarmee zum Opfer, die sie lange zuvor schon mit gnadenlosen Augen eiskalt analysierte, denn Achgut ist kein unbedeutender Blog im deutschsprachigen Raum. Also setzen sie hier Ressourcen ein. Viele bemerken bereits, dass die Indoktrination die Opfer offensichtlich wahnsinnig macht!

Lutz Gütter / 09.03.2022

Herr Jungnickel, das hätten Sie vor 14 Tagen dem Herrn Selenskyi unbedingt sagen sollen, denn dieser verpaßte so gut wie keine Gelegenheit zu betonen, daß die Ukraine einen NATO-Beitritt anstrebt. Jetzt will er allerdings doch keinen mehr und mit Putin über das verhandeln, was Putins Forderungen vor 14 Tagen waren. Mit anderen Worten, hätte Selenskyi vor 2 Wochen etwas Verhandlungsgeschick an den Tag gelegt, wäre die Gesamtentwicklung vorerst wohl um einiges friedlicher verlaufen und die unschuldigen Opfer hätte es nicht gegeben.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 02.10.2022 / 12:00 / 46

Durchsicht: Der Doppel-Schulden-Wumms

200 Milliarden Euro neuer Schulden sollen die Gaspreise senken und keiner weiß, wie. Das Parlament konnte darüber nur vor der Abstimmung über die Gas-Mehrwertsteuersenkung reden.…/ mehr

Achgut.tv / 30.09.2022 / 06:00 / 50

Rückspiegel: Immer diese Falschwähler

Wieder einmal haben Wähler nicht so abgestimmt, wie es sich Ursula von der Leyen gewünscht hatte. Manche vielleicht sogar genau deshalb. Auch in Berlin ist…/ mehr

Achgut.tv / 23.09.2022 / 06:00 / 100

Rückspiegel: Fachkräftemangel in der Bundesregierung

In Deutschland herrscht der Fachkräftemangel nicht nur im Handwerk, in der Industrie oder in der Gastronomie, sondern er reicht erkennbar bis in die Bundesregierung. Mit…/ mehr

Achgut.tv / 18.09.2022 / 12:00 / 52

Durchsicht: Lauterbachs Magie im Bundesrat

Nach einem Lauterbach-Auftritt stimmte der Bundesrat dem neuen Infektionsschutzgesetz zu. Wie hat der Genosse Gesundheitsminister das geschafft? Mit Argumenten? Mit Magie? Schwer zu erklären, wenn…/ mehr

Achgut.tv / 16.09.2022 / 06:00 / 89

Rückspiegel: Europa hilft Armenien nicht

Aserbaidschanische Angriffe brachten den Krieg nach Armenien zurück. Aus Berlin und Brüssel kommt keine Hilfe für das bedrängte Land. Aserbaidschan wird von unserem NATO-Partner Erdogan…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2022 / 12:00 / 68

Durchsicht: Der Kanzler des Unterhakens

Bundeskanzler Olaf Scholz hatte in dieser Woche im Bundestag eine Krisenrede gehalten, die manche Kommentatoren begeisterte. Warum eigentlich? Der Kanzler hatte nur seinen Textbausteinkasten etwas…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2022 / 06:25 / 103

Rückspiegel: Im Land der Nichtversteher

Was unsere Regierung macht, ist einfach nicht mehr zu verstehen. Die Nachbarn haben die Corona-Maskerade längst beendet, hier gibts eine Neuauflage, wir verdunkeln die Städte,…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2022 / 06:15 / 37

Rückspiegel: Eine Woche der Nachrufe

Wie konnte die Intendantin eines gebührenfinanzierten Senders agieren, wie eine Monarchin von Gottes Gnaden in ihrem Reich? Stimmt da was am System nicht? Die, die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com