Achgut.tv / 11.02.2021 / 15:53 / 56 / Seite ausdrucken

Grenzwerte der Ermächtigung

Der sogenannte Lockdown geht weiter. Zwar sinken die Corona-Zahlen, doch wegen der Virus-Mutation werden einfach die Grenzwerte für eventuelle Lockerungen verschärft. Langsam gerät das Corona-Komitee aus Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten an die Grenzen der Ermächtigungen nach dem Infektionsschutzgesetz, warnt ein prominenter Politiker und Jurist. Immer mehr Gewerbetreibende sind an der Existenzgrenze warnt manch ein Bürgermeister.

Foto: Imago

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Harald Unger / 11.02.2021

Ab April, Mai ‘20 war klar, daß der Weg zur BT Wahl ‘21 das Lockdownziel ist. Denn Chinaviruswahl = Briefwahl = Xiden oder Xirkel. Selber hatte ich auf vorübergehende Aufhebung spekuliert, um nach einer Anstandsfrist ein neues Virus bekanntzumachen. Schließlich haben die ideologischen Führungskader der gelernten DDR-Marxistin, vier neue Labore vom Typ Wuhan in Betrieb genommen. Doch das Gebietsregime hat sich auf seine bewährte Kernkompetenz besonnen: Das Reiten toter Pferde. - - - Die Despotin muss also die BT Wahl erreichen, sich zum 5. Mal küren, um sodann, plötzlich & unerwartet, mal eben weg zu sein. Die Belohnung in Gestalt ihres neuen Jobs anzutreten, dessentwegen sie ein einst blühendes Land, quer zu allen Strukturen in Grund und Boden ruinierte und obendrein islamisierte. - - - Danach werden ihre Nachfolger unter Beweis stellen, daß keine menschlichen Verhältnisse so erbärmlich sein können, daß sie sich nicht noch verschlechtern lassen.

Judith Panther / 11.02.2021

” Langsam gerät das Corona-Komitee ... an die Grenzen der Ermächtigungen ... “ Hm - Kennen Sie den? Zwei Ostfriesen beim Angeln. Schweigend ziehen sie einen Fisch nach dem anderen aus dem Wasser - dann hängt plötzlich ein menschliches Bein am Haken. Schweigend angeln sie weiter. Wieder ein paar Fische, dann ein menschlicher Arm. Schweigend angeln sie weiter. Schließlich hängt ein ganzer Kopf am Haken. Nach einer Weile meint der eine: „Sach mal - is´das nich´ Fiete? …“. „Jau!“ antwortet der andere. Und nach einer Weile: „Das is´ eindeutig Fiete.“ Darauf der erste: „Dem wird doch wohl nix passiert sein!?“ Warum fällt mir immer dieser Witz ein, wenn ich Sätze lesen muß, wie “” Langsam gerät das Corona-Komitee ... an die Grenzen der Ermächtigungen ...

S.Niemeyer / 11.02.2021

Was für ein erfolgreicher Tag! Konnte alles Entscheidende durchsetzen, und zwar zügig. Danach in trautester Runde noch schön geschlemmt, ein edler Tropfen wurde kredenzt, kleine Scherzchen beim Zuprosten. Jetzt lehne ich mich zurück und genieße den Blick auf das herrliche Trümmerfeld. Morgen im Reichstag wird meine Abnickermehrheit alles noch nett ausformulieren und die üblichen Gegner mundtot machen. Wie praktisch doch die Maske ist, muss beim Zu- und Weghören nicht mehr auf meine Mimik achten.  (aus dem Tagebucheintrag der A.M. am 10.02.21)

Tom Suthamma / 11.02.2021

Warnen? Das was das undemokratische Komitee da macht ist zutiefst undemokratisch, rein politisch motiviert und hat nicht das geringste mit Corona zu tun Zum Leben gehört der Tod dazu Wenn man ein Land wissentlich und willentlich wider besseres Wissen auf profanen Gründen gegen die Wand fährt ist man in meinen Augen ein Verbrecher Tausende Tote, Not, Elend, Mio. Arbeitslose und Hunderttausende Existenzen vernichten , da 0,03 % der Bevölkerung einen Schnupfen haben ist nichts anderes als Unsinn. Mutation ist das natürlichste der Welt für einen Virus und bedingt diese Maßnahmen mit Sicherheit nicht. Wir haben in DE verlernt zu Leben, schaut nach Weissrussland, Brasilien und Paraquay. Sie leben mit dem Virus. Wir lassen uns einsperren, Vegetieren vor uns hin, zerstören unsere Wirtschaft, unseren Wohlstand und unsere Kinder, damit unsere Zukunft, und für was? Leben wird und lassen uns nicht von einem Virus bzw. einer Mutantin unser Leben verbieten Wir sind freie Menschen , die mit Sicherheit jeder für sich selbstbestimmt und achtsam mit sich selbst umzugehen in der Lage ist und sich und andere nicht unnötig in Gefahr bringt.  Auch ohne Reglementierung Lieber doch auf den Beinen stehend sterben als im Dreck kriechend dahinzuvegetieren, damit Merkel und Konsorten ihre feuchten Träume ausleben können

Tina Eis / 11.02.2021

So ein deutscher “Barde” ( ich glaube, er heißt Forster oder Förster) singt : es gibt 194 Länder ....Mir wird ganz flau, wenn ich daran denke, dass dann auch (folgerichtig) 194 Mutationen “auf den Markt” kommen. Freunde, wir haben noch einen langen Weg vor uns…( Ironie Ende)

T. Schneegaß / 11.02.2021

Bürgermeister? Wer ist denn das? Der Deutsche Städtetag hat die Verlängerung des Lockdows ausdrücklich begrüßt, wie schon die vergangenen und sicher auch die künftigen. Es ist ja seine neue Aufgabe, die Innenstädte zu menschenleeren Geisterzonen zu transformieren und dazu reichen Existenz”ängste” nicht aus, da müssen schon Existenzvernichtungen her. Und dem prominenten Politiker und Juristen kann ich nur auffordern, gegen die “Wissenschaftler” zu klagen, die auftragsgemäß das Geheimpapier verfasst haben, auf dessen Grundlage das Terror-Regime installiert wurde. Die Namen sind inzwischen bekannt.

Frank Rotschedl / 11.02.2021

“Langsam gerät das Corona-Komitee aus Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten an die Grenzen der Ermächtigungen nach dem Infektionsschutzgesetz”... Von welcher Seite nähert man sich denn nach Meinung dieses Polisten - ich habe mal Politiker und Jurist zusammengeschoben - der Grenze? Die von mir wahrgenommene Bewegung findet deutlich jenseits der Grenzlinie statt und führt von der Grenze eher weg… und in meiner “Wünsch-Dir-was”- Welt auf eine Anklagebank.

Sabine Schönfelder / 11.02.2021

Merkel und Söder im WAHNSINN!!! Zwei Marionetten eines gewaltsamen, global- gesteuerten politischen Umbruchs in einen scheinbar gesundheitlich-ökologisch begründeten Sozialismus. Jeder mit einem IQ über seiner SCHUHGRÖSSE erkennt, daß die Verschwörungstheoretiker und REALITÄTSLEUGNER AUF DER REGIERUNGSBANK sitzen!! Wehrt Euch.

T. Weidner / 11.02.2021

Das Vorsorgeprinzip lässt grüßen: Es könnten ja neue und neue und neue Mutationen kommen. Wobei es Merkel nicht um die Volksgesundheit geht - sonst gäbe es nicht die Sonderzulassung für die weitestgehend ungeprüften Impfstoffe. Es geht Merkel um ihre Zusagen auf der internationalen Pariser Klimakonferenz 2015 - die CO2-Reduktion in Deutschland um 50% gegenüber den Werten von 1990. Was zum großen Ärger Merkels die Experten als unmöglich erachtet hatten - und was Merkel in 2019 wohl letztlich auch erkennen und zähneknirschend akzeptieren musste. Und dann kam das Virus - und mit den Erkenntnissen aus dem ersten Lockdown die Hoffnung, mit einem zweiten Lockdown wegen der “zweiten Welle” (Merkels Sommergefasel) dass Merkel es den Experten doch noch “so richtig zeigen” könnte…

Rainer Niersberger / 11.02.2021

Ich wuerde mir wünschen, auch mit Blick auf die Bewertung des Geschehens durch Herrn Broder im aktuellen Gespräch, dass auch damit seine Theorie zur Begruendung des Handelns von Merkelsoeder eine Korrektur erfährt. Es gibt denkgesetzlich keine andere Erklärung fuer dieses Vorgehen als das, was man als neue” Normalität”, Transformation, great reset oder Aehnliches bezeichnet.  Herr Kubicki hat es durchaus zutreffend erwähnt. Offenkundig will! man amtlicherseits aus dem Lockdown nicht (mehr) heraus und fragen wir uns alle, warum. Ganz ocher nicht wehen einer fehlenden Exiterklaerung, denn die gaebe es ja bereits bei 50.  Die Erklärungen von Merkelsoeder sind derart eindeutig und vielsagend, dass ich mich ueber die einen nahezu erschlagende Naivität vieler “kritischer” Zeitgenossen nur noch wundern kann.  Mit der Umstellung auf den faktenbefreiten Konjunktiv und dem Hinweis,  Werte ueber Null koennten wieder steigen, was es zu verhindern gilt, ist faktisch die (unerreichbare) Null als Merkeldogma festgelegt, denn nur aus der auch sonst als Vorgabe sehr beliebten Null kann sich nichts entwickeln. Aufwachen!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com