Achgut.tv / 18.12.2021 / 06:00 / Foto: Christoph Braun / 164 / Seite ausdrucken

Durchsicht: Die Scholz-Minderheit

Der Bundeskanzler kennt keine roten Linien und keine Spaltung der Gesellschaft. Nur eine ganz kleine Minderheit verweigere sich der Impfgemeinschaft. Kleine Minderheit? Genosse Scholz sollte noch mal nachzählen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gabriele Klein / 19.12.2021

Ich frage mich nur eins: Für wen genau sprechen diese Regierende?  Für die Wähler, die sie um ins Amte zu gelangen,  anlogen sicherlich nicht. Machen sie sich jetzt stark für eine Chinesische Kulturrevolution? Aber man bekommt es geliefert wie bestellt. Wir hatten eine starke Westallianz mit entsprechenden Werten und die wurde systematisch nach dem Mauerfall zerstört.  Nach dem Wiederaufleben deutscher Führungsansprüche eines vereinten Deutschlands   beobachte ich wie Europa UN und WHO als Sprungbrett für ganz andre Ziele entgegen ihrer Charta aufs Schwerste mißbraucht scheinen und dies mit dem wiedervereinigten Deutschland vorneweg.  Ronald Reagan und auch Gorbi waren viel zu anständig solche Abgründe des Bösen auch nur zu erahnen als sie den Menschen ihre Freiheit zurückgaben.  Im Gegensatz zu immer wieder geäußerten Bekundungen des Danks seitens BRD d. Politiker gegenüber den Amerikanern in den 70er und 80er Jahren ,  ist mir kein einziges Wort des Dankes bekannt seitens der “Politiker” und “Sprecher” aus der DDR, (ganz im Gegensatz zu anderen Ostblockländern, n. Fall d. Eisernen Vorhangs) Auch das spricht für mich Bände und dürfte nicht ungestraft bleiben, wie es sich jetzt schon klar abzeichnet.

Jacob Gröning / 18.12.2021

Liebe Achse des Guten, sollte ich bei euch jemals wieder einen Artikel von Wolfgang Kubicki sls Gastautor vorfinden, dann seid ihr für mich gestorben. Versprochen!

Gabriele Klein / 18.12.2021

Wenn, um das Ziel einer angeblichen Mehrheit,, z.B. eine Impfquote zu erreichen, (deren Sinn und Zweck sich mir nicht erschließt) jene die es nicht vertragen standardmäßig erst mal geimpft werden sollen, gerne um d.  Preis ihres Lebens, weil man nach den Nebenwirkungen so gut wie gar nicht frägt, dann scheint mir eigentlich auch Folgendes möglich:  Ein menschliches Zuchtlager,, das aus Solidarität zum Staate, einer demokratisch darüber beschließenden Mehrheit, menschliche Organe je nach Bedarf, aus Solidaritätsgründen an den Staat abtritt, Derartige Abgründe des Bösen in die das braun rot grüne “Manifest blicken lässt dürften mit keiner einzigen religiösen Schrift d. Hauptreligionen kompatibel sein. Auch wenn manche Religionen Grausames zu verantworten haben, bleibt festzuhalten,  dass sie sich damit immer auch in Widerspruch zu ihrer eigenen Lehre begaben und sich die Barbarei nicht im Einklang mit dieser vollzog.  Nach rot, braun grüner Lehre scheint jedoch alles möglich und kein menschlicher Preis zu hoch.  Also der Nürnberger Kodex oder der Internationale Ethikkode der Ärzte scheint jetzt erst mal vom Tisch, genauso wie das abendländische Recht.

Wolfgang Richter / 18.12.2021

@ Horst Krause - “Allerdings ist das Bundesverfassungsgericht unter der Ägide des Merkel - Duzfreundes Harbarth zu einer Außenstelle der Bundesregierung verkommen .” Nicht zu vergessen, daß ggf. Zugang auch dort nur noch für “2G-Plus-Plus”. Also ist für nicht Gentechnisierte das Vorbringen und Begründen einer Klage gar nicht mehr möglich, schon gar nicht als Ungespritzter gegen dieserartigen Politwahn. Das liegt auf der selben Wellenlänge wie die von der Ärztekammer verfügten Schildertexte für Arztpraxen, daß Erkrankte mit “Symptomen” keinen Zutritt zur Arztpraxis haben, sondern nach Hause gehen sollen. Wofür brauche ich in der Grippesaison noch einen Arzt, wenn ich mit dem bestenfalls noch telefonieren darf? Genauso wenig wie ein Gericht, vor dem ich nicht mehr klagen kann, oder wie in MeckPom “2G-Polizeidienststellen”, wo ich keine Anzeige oder Meldung -wozu auch immer- mehr aufgeben kann. Nur Finanzamt geht noch, am besten per Einzugsermächtigung, um dieses außer Rand und Band geratene Sch… /rottsystem noch zu finanzieren, damit den dies führenden ein auskömmlicher Lebensstandart mit Reisemöglichkeit, Privatselfie am Eifelturm und Kinderenglisch wo auch immer erhalten bleibt.

Wolfgang Richter / 18.12.2021

@ Lutz Herzer - Die mediale Volksverdummung findet inzwischen als “Dauerbeschallung” statt. So war die Tage in der “Kölner” Regionalpresse zu lesen, daß die Staatsmacht bei irgend welchen Rechtslastigen einen “Hausbesuch” gemacht hatte. Im Text wurde etwas zurecht geschwurbelt von Rechtsextremismus und “gesuchten Zutaten zur Hertellung von Selbstlabortaten”, um im letzten Satz dann auszuführen, daß diese “Zielgruppe” offenbar die Absicht hatte, das staatlich verordnete Verkaufsverbot von Silvesterböllern durch kreative Eigeninintiative zu umgehen. Nur wer liest schon die Texte bis zum Schluß. Also bleibt im Kopf die Überschrift samt 1. Absatz. Was waren das noch für unbeschwerte Zeiten, als zu meiner Schulzeit der eine oder andere Chemiebegeisterte das Gelernte zu Hause ausprobierte und die Stücke damit gefüllter Wasserrohre im heimischen Acker zur Explosion brachten. Ich will mein Land zurück, in dem man noch in der Lage war, zwischen diesem und jenem zu unterscheiden, und böswillige Hetzerei aufgrund der gerade überstandenen Epoche nicht zum Normal gehörte, und auch “N” oder “Z”-Worte oder sonstige Wahrheiten als normale Beschreibungen üblich waren, ohne daß aus jedem “Pups” ein “Donnerschlag” herbei fabuliert wurde.

Wolfgang Richter / 18.12.2021

@ Johannes Schumann - “Scholzens Aussage mit den roten Linien wird genauso in die Geschichte eingehen…...”  Der Satz bekommt aber erst die richtige Würze, wenn man seine im Wahlkrampf geäußerte Forderung voran stellt, daß sich die der Solidarität im Namen der Volksgesundheit verweigernden ein Beispiel an den bereits ca. “50 Millionen Versuchskaninchen” nehmen sollten, die sich bis dahin die Genspritze abgeholt hatten. Es wird für mich eines der ewig ungelösten Rätsel dieses Landes sein, wie jemand nach einer derartigen Aussage bei der Truppe des dies Aussprechenden in der Wahlkabine noch ein Kreuz setzen kann, egal zu welcher der beiden genannten Volksgruppen man gehört hat. Wie kann es sein, daß aus dem Kreis der als “Versuchskarnickel” bezeichneten kein Gebrüll der Entrüstung zu hören war, auch keine Frage nach der für Medizinversuche rechtlich obligatorischen Einverständniserklärung? Daß die Mainstreammedialen sich mit den Verbrechern auf Regierungsseite gemein gemacht haben und auch über Scholzens Aussagen nichts “anmerken” , geschenkt, weil inzwischen normal. Wer mir zu Karneval 2020, als Abstands-Reker, Lusche und andere noch voll kostümiert und angeschickert durch die Säle der Ablenkung von der Realität schunkelten, den heutigen real existierenden Zustand der bürgerlichen Rechtlosigkeit erklärt hätte, dem hätte ich angeraten, weniger “zu rauchen”.  Aktuell wird schneller real was sich Verschwörungstheoretiker als irgend welchen Unsinn ausdenken können.

Christian Speicher / 18.12.2021

Ich bin bisher noch nicht dazu gekommen, Herrn „Cum-Ex“ Scholz mitzuteilen, dass er mich mal am Arsch lecken kann. Ich glaube nicht, dass ich damit einer winzigen Minderheit angehöre. Von jemandem, der in einen peinlich dürftigen Kandidatenfeld durch geschickte Zurückhaltung als vermeintlich least catastrophal option zum Bundeskanzler gewählt wurde, hätte ich mehr Fingerspitzengefühl erwartet.

Wolfgang Richter / 18.12.2021

Paradox ist, wenn die Meinungsführer eines Landes, in dem Grundrechte abgeschafft und Zwangsmaßnahmen per Staatsmacht umgesetzt werden, 3 Damen aus Weißrußland wegen ihres Kampfes für “Demokratie” in Weißrußland ein Friedenspreis übergeben wird.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 18.04.2024 / 10:00 / 14

„Es geht nicht um das Wohl der Wähler“: Stefan Homburg im Interview

Der Professor für Öffentliche Finanzen Stefan Homburg war unter anderem Politikberater unter Theo Waigel, Christian Wulff und Gerhard Schröder. Dann wurde er jedoch zum Corona-Maßnahmen-Kritiker…/ mehr

Achgut.tv / 10.04.2024 / 06:00 / 51

Das Lausen-Experiment

Die Datenanalysten Ulrike und Tom Lausen nahmen ChatGTP ins Verhör und brachten die sogenannte künstliche Intelligenz dazu, aus allen Daten und Fakten eine nüchterne Bilanz…/ mehr

Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com