Achgut.tv / 25.06.2022 / 11:34 / Foto: Fabian Nicolay / 90 / Seite ausdrucken

Durchsicht: Aufstand der Angeklebten

In diesen Tagen kleben sich gerade wieder regelmäßig die Möchtegern-Weltretter, die sich die „Letzte Generation“ nennen, an großen Kreuzungen und Autobahnen fest. Was treibt sie an? Eine Begegnung auf der blockierten Straße.

Foto: Fabian Nicolay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Franz Klar / 25.06.2022

Ich freue mich auf 2026 . Dann ist das Weltrettungsfenster zu und eh´alles Wurscht . Bis dahin heißt´s fliegen , daß die Düsen glüh´n , heizen , bis der Kessel brennt und autofahren , was die Raffinerie hergibt ! Und danach erst recht ....

giesemann gerhard / 25.06.2022

Die völlig berechtigte Sorge, gar Angst um ihre Zukunft treibt sie an. Sie begreifen allerdings nicht, dass ihnen das Klima nicht den Garaus machen wird - da sind schon ganz andere bei der Hand. Das zu sehen trauen sie sich nicht. Und es wird ihnen auch ausgetrieben, von all denen, die es auch nicht begreifen. Ein Teufelskreis.

Heiko Stadler / 25.06.2022

Die Klimaerhitzung ist wie die Coronapandemie: Es wird ein symptomloses Massensterben geben. Die einzige Rettung ist die Impfung bzw. der Kältetod im Winter ohne Öl und ohne Gas.

Lutz Serwuschok / 25.06.2022

Mal ein ganz ein böser Einwurf. Ich liebe Langhaarige - die sind so leicht steuerbar.

RMPetersen / 25.06.2022

@Hagen: Voll auf die 10.  Ich werde Ihnen dafür 10 Punkte geben. Bitte sehr.

Hjalmar Kreutzer / 25.06.2022

Zwei Fragen und eine Wette: 1. wie können es sich solche „Aktivisten“ leisten, sich mitten am Tag auf die Straße zu kleben oder Veranstaltungen zu stören? Müssen die nicht zur Arbeit? Wovon leben die? 2. Was erwarten die, dass die blockierten Autofahrer oder Zuschauer beim Tennisturnier tun sollen? Die Kraftwerke stürmen und abschalten? Die Regierung zu irgendwas zwingen? Wenn, dass die Polizei die „Aktivisten“ binnen Minuten von der Straße gekärchert, zusammengetreten und eingesackt hätte, würden sie gegen Maskenzwang, Corona-„Impf“-Zwang und andere „Infektionsschutzmaßnahmen“ protestieren?

Dietmar Herrmann / 25.06.2022

Hallo Wolf Hagen. Sollten demnächst Menschen zu Schaden kommen , weil irgendwelche Fiffis die Infrastruktur sabotieren , wäre es durchaus angebracht, mit diesen mal eine Runde Kopfball zu spielen. Wenn mal die gebärende Hauptfrau des Clanchefs im blockierten Sanka liegt, werden die Extinktionsrebellen nicht mehr 3 Jahre auf das Ende warten müssen. Für ordinäre Kartoffeln empfehle ich folgendes Vorgehen : beherzter Zug am angeklebten Ärmchen und fertig. Bleibt ein bisschen Pelle am Asphalt kleben, aber das ist nur Epidermis und wächst nach.

Heiko Stadler / 25.06.2022

Am 13. Februar 2007 schrieb die Bildzeitung: Wir haben nur noch 13 Jahre Zeit (bis zum Untergang der Menschheit durch den Klimawandel). Die Menschheit ist also bereits 2020 gestorben und es gibt nichts mehr zu retten. Es ist mir unverständlich, wie der optimistische Klimaaktivist behaupten kann, wir könnten noch drei Jahre leben. Nein, wir sind alle tot! Erstens durch den Klimawandel und außerdem durch unsere Weigerung, uns impfen zu lassen. Seuchenkalle sagte im vorigen Jahr: Wir werden geimpft, genesen oder tot sein. Also ich bin jedenfalls doppelt tot und habe deshalb keine Lust, die Welt, die längst untergegangen ist, zu retten.

S. Wietzke / 25.06.2022

“Was treibt sie an?” Welch blöde Frage. Was soll schon Leute mit einem irreparabelen Hirnschaden antreiben? Und wenn interessiert das? Mich definitiv nicht. Aber zum Glück haben sie versprochen die letzten ihrer Vererbungslinie zu sein. Das einzige was interessiert ist daher wie man ihnen helfen kann dieses Versprechen möglichst rasch umzusetzen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com