News-Redaktion / 22.04.2024 / 11:00 / 0 / Seite ausdrucken

Drei Festnahmen wegen mutmaßlicher Spionage für China

In Düsseldorf und Bad Homburg sind am Montag drei Deutsche wegen mutmaßlicher Spionage für China festgenommen worden.

Die Festgenommenen seien dringend verdächtig, seit einem nicht genau bestimmbaren Zeitpunkt vor Juni 2022 für einen chinesischen Geheimdienst tätig zu sein und in diesem Zusammenhang auch einen Verstoß gegen das Außenwirtschaftsgesetz begangen zu haben, hieß es. Ein Mann soll dabei als Agent für einen in China aufhältigen Mitarbeiter des chinesischen Geheimdienstes MSS fungiert haben.

Im Auftrag dieser Person habe er in Deutschland Informationen zu militärisch nutzbaren innovativen Technologien beschafft, so die Ermittler. Hierzu soll er sich eines Ehepaars, welches von Düsseldorf aus eine Firma betreibt, bedient haben. Diese diene als Medium zur Kontaktaufnahme und Zusammenarbeit mit Personen aus der deutschen Wissenschaft und Forschung. So schlossen die Eheleute über ihre Firma ein Kooperationsabkommen mit einer deutschen Universität zum Wissenschaftstransfer.

Gegenstand war in der ersten Phase die Erstellung einer Studie für einen chinesischen Vertragspartner zum Stand der Technik von Maschinenteilen, die auch für den Betrieb leistungsstarker Schiffsmotoren, etwa in Kampfschiffen, von Bedeutung sind. Hinter dem chinesischen Vertragspartner stand offenbar der Mitarbeiter des MSS, von dem der erste Beschuldigte seine Aufträge erhalten haben soll; die Finanzierung des Projekts erfolgte durch staatliche chinesische Stellen.

Zum Zeitpunkt ihrer Festnahme sollen sich die Beschuldigten in weiteren Verhandlungen über Forschungsprojekte befunden haben, die zum Ausbau insbesondere der maritimen Kampfkraft Chinas nützlich sein könnten. Überdies hätten die Beschuldigten im Auftrag und mit Bezahlung des MSS von Deutschland aus einen Speziallaser angeschafft und diesen ohne Genehmigung nach China ausgeführt, obwohl das Instrument der EU-Dual-Use-Verordnung unterfällt, so die Bundesanwaltschaft weiter.

Das Verfahren geht maßgeblich auf Erkenntnismitteilungen des Bundesamts für Verfassungsschutz zurück. Die Beschuldigten sollen Montag und Dienstag dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt werden, der ihnen die Haftbefehle verkünden und über den Vollzug der Untersuchungshaft entscheiden wird.

Erst in letzer Woche wurden zwei mutmaßliche russische Spione festgenommen (wir berichteten darüber hier).

(Quelle: Dts-Nachrichten)

 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 20.05.2024 / 08:59 / 0

Keine außenpolitischen Folgen von Ebrahim Raisis Tod

Der iranische Präsident Ebrahim Raisi ist bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Auswirkungen auf das iranische Nuklearprogramm und den Gaza-Krieg wird das nicht haben. Der iranische…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 16:00 / 0

Brandanschlag auf Synagoge in Rouen

Ein ausreisepflichtiger Migrant hat versucht, eine Synagoge in Rouen, Frankreich, in Brand zu setzen und griff die Polizei an, worauf er erschossen wurde. Die Beamten…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 13:00 / 0

Offener Brief: Digitalisierung bei der Bahn schließt Menschen aus

Verbände fordern: Bahnfahren ohne Smartphone und App soll weiterhin möglich sein. 28 Verbände, darunter die Arbeiterwohlfahrt, Interessenverbände von Senioren und Behinderten, der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband,…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 12:30 / 0

Neukaledonien im Ausnahmezustand

Nach anhaltenden gewalttätigen Protesten gegen eine Wahlrechtsreform herrscht in der französischen Überseebesitzung Neukaledonien der Ausnahmezustand. Bei den Unruhen in Neukaledonien, einem französischen Überseegebiet, sind mindestens…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 09:24 / 0

AfD-Landtagsabgeordneter in Schwerin bei Angriff verletzt

Die Serie politisch motivierter Angriffe auf Politiker und Wahlhelfer reißt nicht ab. Diesmal traf es die AfD. In Schwerin, der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, wurde ein…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 07:00 / 0

Gemeinderat von Grünheide stimmt für Tesla-Erweiterung

Die Gemeinde Grünheide bei Berlin hat trotz Protesten den Weg für die Erweiterung des Tesla-Werks freigemacht. Die Gemeindevertretung stimmte mit einer Mehrheit von elf gegen…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 06:13 / 0

Bekannte Modemarke ist insolvent

Die Modekette Esprit wird Insolvenz anmelden, nachdem sich bereits seit einiger Zeit Anzeichen dafür abzeichneten. Dies ist Teil einer allgemeinen Tendenz. Das Unternehmen plant, Insolvenz…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 06:07 / 0

Lindner gegen AfD-Verbotsverfahren

FDP-Chef Christian Lindner hat sich gegen ein AfD-Verbotsverfahren vor dem Bundesverfassungsgericht gestellt. "Die Hürden für das Verbot einer Partei sind sehr hoch", sagte Lindner den…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com