Ulrike Stockmann / 14.03.2023 / 16:30 / Foto: Achgut.com / 41 / Seite ausdrucken

Dr. Gunter Frank: „Die Impfzulassung sofort stoppen!“

Dr. Gunter Frank sprach mit MDR Aktuell über Impfnebenwirkungen. Er sagte unter anderem: „Wir haben natürlich das Riesenproblem der Überimmunität, weil eine mRNA den Körper dazu bringt – bei manchen Geimpften – dass sie sich täglich selber impfen.“

Achgut-Autor Dr. Gunter Frank wurde gestern für das Nachrichtenradio MDR Aktuell interviewt. Vor dem Hintergrund der Ankündigung Karl Lauterbachs, Hilfen für Corona-Impfgeschädigte bereitzustellen, rekapitulierte er die Fehler der Impf-Politik:

„Das Paul-Ehrlich-Institut hat seinen gesetzlichen Auftrag nicht erfüllt. Es war ja eine bedingte Zulassung, das heißt, eine erhöhte Impfüberwachung war ja gesetzlich vorgeschrieben. Sie haben auch zum Beispiel die Krankenkassendaten nicht abgefragt und sie verglichen mit den gemeldeten Impfopfern. Und man weiß doch aus den wissenschaftlichen Arbeiten der letzten Jahre, dass Meldesysteme das Thema, also die Gefahr, weit unterschätzen, bis zum Faktor 40.“

In diesem Zusammenhang erwähnte er die „ImpfSurv-Studie“ von Dr. Harald Matthes, Stiftungsprofessor an der Charité, der im Frühjahr 2022 eine Untererfassung bei Impfnebenwirkungen vermeldet hatte – „einer von 180“, betont Gunter Frank. Die Charité hatte sich nach Bekanntwerden von der Studie distanziert:

„Herr Matthes äußert sich nicht mehr öffentlich, er hat ja einen Maulkorb bekommen, wie viele andere auch, die sich zu dem Thema geäußert haben. Es ist eine ganz komische Geschichte. Ich habe in meiner wirklich 30-jährigen Karriere als Arzt noch nie erlebt, dass eine Krankheit, eine Therapie so politisch geworden ist. Also wir reden hier fast über Politik und nicht mehr über Medizin.“

Zur Besonderheit der Corona-Impfnebenwirkungen sagte Dr. Frank:

„Wir haben natürlich das Riesenproblem der Überimmunität, weil eine mRNA den Körper dazu bringt – bei manchen Geimpften – dass sie sich täglich selber impfen. Das führt zu einer Unterdrückung des Immunsystems zum Beispiel (…) Sie wollen ja das Immunsystem reizen durch ein Antigen, das soll ja Antikörper entwickeln. Man kennt ja die Impfabstände, wenn man sich impfen lässt gegen Tetanus: Die zweite nach vier Wochen, die Dritte nach einem halben Jahr und das ist ja mit gutem Grund so eingeführt worden, weil man eben gemerkt hat:

Wenn ich zu schnell impfe oder wenn ich in eine Infektion hinein impfe, dann aktiviere ich ein Teil des Immunsystems, welches das Immunsystem unterdrückt. Das ist ein Effekt, den macht man sich bei der Desensibilisierung bei Allergikern zunutze. Aber ungewollt passiert er eben auch bei einer Impfung, das heißt: Wenn ich zu viel impfe, dann schwäche ich das Immunsystem. Das Problem der mRNA ist eben, dass ich den Körper veranlasse, dass er sich täglich selber impft, indem er das Antigen selber produziert. Das ist eine Problematik, da haben viele Experten drauf hingewiesen von Anfang an. Die wurden teilweise gekündigt, wie Herr Sönnichsen von der Uni Wien. Und das Allererste, was jetzt zu tun wäre, ist, diese Zulassung zu stoppen. Es wird ja immer noch weitergeimpft.“

 

Hinweis: 

Gunter Franks neues Enthüllungsbuch „Das Staatsverbrechen“

Am 23. März erscheint das Buch, in dem Gunter Frank erklärt, warum die Corona-Krise erst dann endet, wenn die Verantwortlichen vor Gericht stehen. Ein schockierender Krimi über systematisches Verbrechen, größenwahnsinnige Forscher, Regierungsversagen, Medizinkorruption, Psychoterror und Millionen unschuldige Opfer. Das Problem: Es ist die Realität. Sie können das Buch jetzt schon vorbestellen.

Mehr zum Buch und Bestellbutton hier im Achgut-Shop.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

S. Malm / 14.03.2023

“Also wir reden hier fast über Politik und nicht mehr über Medizin”—Nein, bei den Corona-Maßnahmen sprechen wir ganz ausschließlich über Politik und kein bißchen über Medizin!

R. Matzen / 14.03.2023

Es gehören ALLE noch verbliebenen Maßnahmen aufgehoben. Sofort und restlos! Eine liebe Nachbarin, etwa 80 Jahre alt, ist in einer Reha-Klinik in Bad Bramstedt. In dieser Klinik sei jetzt „Corona ausgebrochen“! Die Dame bekommt keinerlei Anwendungen mehr, ist in ihr Zimmer verbannt, bekommt ihr Essen vor die Tür gestellt. Hört dieser Unfug denn nie auf? Mit welchem Recht sperrt man sie weg? Ohne Kontakt zu anderen. Naheliegend fände ich, den Aufenthalt dort einfach abzubrechen. Wer wollte sie hindern einfach zu gehen? Ob sie selbst auf die Idee kommt? Ich komme leider nicht an sie heran.

Silvia Orlandi / 14.03.2023

Sittenwidrige Verträge sind nichtig. § 138 ... Gleich wie man den Sachverhalt medizinisch bewertet, Menschen wurden nicht aufgeklärt, sie wurden getäuscht über die Wirksamkeit, sie wurden genötigt unter Androhung von unverhältnismäßigen Strafen, sie wurden ausgegrenzt und diffamiert . Körperliche und psychische Folgen wurden billigend in Kauf genommen. 1000 Geschädigte, 4000 Geschädigte… sind nicht der Rede wert? Bei Contergan waren 4000 Menschen betroffen und die Nation war zu Recht empört! Aber auch hier folgte ein jahrelanger Rechtsstreit, später die gleiche Schweinerei mit HIV verseuchten Blutkonserven.Immer das gleiche, die Allianz von Profitgier, Machtmissbrauch, Lug und Trug.

Leane Kamari / 14.03.2023

Auch die geimpften “Journalisten” dürften inzwischen merken auf welchen Zug sie aufgesprungen sind denn die meisten glauben ja den eigenen Schwachsinn den sie von sich geben. Das schützt allerdings nicht vor bösen Nebenwirkungen. Weder bei ihnen selbst noch bei Familie und Freunden.

Sigrid Leonhard / 14.03.2023

@Ludwig Luhmann, “Die allermeisten Geimpften werden in ein paar Jahren sowieso alles vergessen haben, was in den letzten 3 Jahren passiert ist. ” Ich fürchte, die allermeisten Geimpften haben überhaupt nicht begriffen, dass Ihnen irgendwas “passiert” ist. Ich schwanke zwischen sich weiter zum Affen machen (=Sagen, was ist) oder einfach das Maul halten und sich selbst so gut es geht zu verweigern

Ralf.Michael / 14.03.2023

Da mögliche Spätfolgen in 10 ,20, 30 Jahren durch mRNA genetische Veränderungen auf Alle zukommen werden, habe ich statt Impfen und Boostern meine Stammzellen ( ausserhalb der EU ) in Sicherheit gebracht. Vielleicht wird einmal biologisch einwandfreies, gesundes, ” ungespritztes ” und unmodifiziertes mRNA-freies Genmaterial zur Mahngelware ? Ich möchte jedenfalls für mich und meine Familie eine gesunde Nachkommenschaft sicherstellen.

A. Ostrovsky / 14.03.2023

@Ludwig Luhmann : Die Zersetzer der Stasi sind wieder da, inzwischen leicht angegraut, aber sie beherrschen ihre fiesen Techniken noch. Sie sind ja inzwischen im neuen System und bei den Heimtückern des neuen/alten Systems angekommen. Man trifft wieder seltsame Versammlungen an, wo einer den Showmaster macht, die Stichworte gibt, die zersetzenden oder verleumderischen Behauptungen verbreitet und das Publikum lacht etwas affektiert in regelmößige Abständen. Dabei geht es gegen eine Person, die nicht anwesend ist, die mit keinem von diesen Leuten jemals gesprochen hat. Die ganze Versammlung sind Trolle. Der Dissident, um den die Hetze geht, soll zerstört werden, zum Selbstmord getrieben werden oder in den Wahnsinn. Und Dritte sollen dem auf der Straße ausweichen oder ihm keine Semmeln mehr verkaufen. Das war in den letzten Jahren der DDR, als die “Führung” schon begriffen hatte, dass das Spiel aus ist, eine Grundstimmung. Zersetzung, Hetze, Verleumdung, Behinderung. Das ist wieder aktiv. Es werden auch wieder Strommasten beschädigt. Das sind die Heimtücker der anderen Seite. Aber jetzt sind sie ja alle auf der selben. Dieses System ist restlos kaputt und die “Führung” weiß es. Die Methoden ihrer Bösartigkeit sind wieder die selben, so wie kurz vor dem Endsieg, kurz vor dem Untergang des Ostblockes, so auch heute wieder. Sie wollen damit beweisen, dass sie ncoh die Macht haben, denn alle Optionen, die sie noch haben, sind negativ. Ihre Macht wird enden, auch wenn sie keine Verbrechen begehen. Sie haben nichts mehr zu verlieren. Und sie sind Satanisten. Das Hauptkennzeichen der Satanisten sind ihre Lügen, ihre Verdrehungen. Sie werden den Dissidenten genau das vor, was auf sie selbst zutrifft. Nazi, Menschenfeind, “war bei der Stasi”. Die sind selbst die elendesten Nazis, die die Stasi jemals angeworben hat !

WF Beck / 14.03.2023

Keiner dieser Verbrecher, oder mittelbaren “Massenmörder” wird in der neuen DDR 2.0, vor Gericht gestellt. Es wird eine Amnesty geben. Die wird vom Verfassungsgericht “gekauften sogenannten Richtern”, abgesegnet’”. Wetten dass. Und bei der nächsten Grippewelle werden geistesgestörte Gesundheitskleriker, die nächste Pandemie ausrufen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Ulrike Stockmann / 10.04.2024 / 10:00 / 38

Das schottische „Hassmonster“ und Knast für britischen Humor

In Schottland trat ein Gesetz in Kraft, bei dem sich selbst hartgesottene Kulturkämpfer die Augen reiben. Demnach könnten alle Witze, die den Namen auch verdienen,…/ mehr

Ulrike Stockmann / 21.03.2024 / 06:15 / 68

Abschied von der Gruberin

Monika Gruber beendete vorläufig ihre Bühnenkarriere, weil sie den Diskurs in Deutschland für „vergiftet“ hält. In der Coronazeit gehörte sie zu den ganz wenigen kritischen…/ mehr

Ulrike Stockmann / 15.03.2024 / 12:00 / 121

Radikales Klima beim Ethikrat

Unter der Führung von Alena Buyx empfiehlt der Ethikrat eine Umverteilung für den „Klimaschutz“. Drei Mitglieder distanzieren sich von den radikalen Vorschlägen. Auf der Pressekonferenz…/ mehr

Ulrike Stockmann / 08.03.2024 / 06:00 / 70

Der rosa Elefant am Frauentag

Am Frauentag wird medial die strukturelle Benachteiligung der Frau betont. Frauenfeindliche Zuwanderung darf hingegen nicht thematisiert werden. Die Berichterstattung im Vorfeld des heutigen Frauentages ist…/ mehr

Ulrike Stockmann / 10.02.2024 / 10:00 / 96

Aufstand der Gratismutigen

Wenn die Politik Wellness-Veranstaltungen als Widerstand vermarktet, muss man sich nicht wundern, wenn Unternehmen und Medien das Gleiche versuchen. Mit teils bizarrem Ergebnis. Aktuell tummeln…/ mehr

Ulrike Stockmann / 20.01.2024 / 10:00 / 11

Kleinkrieg um Gender-Regeln im Südwesten?

Derzeit können Bürgerinitiativen gegen die Gendersprache Erfolge verbuchen, auch im grün-schwarz regierten Baden-Württemberg. Das CDU-geführte Innenministerium bremst dort eine solche Initiative eines CDU-Mitglieds aus, welche…/ mehr

Ulrike Stockmann / 16.01.2024 / 11:30 / 22

Presserat missbilligt Migrationslügen

Ein ungewöhnlich anmutender Vorgang wurde am Montag von der Süddeutschen Zeitung in eigener Sache veröffentlicht. Der Presserat sieht bei zwei Artikeln des Blattes, die die…/ mehr

Ulrike Stockmann / 05.01.2024 / 15:30 / 75

Was will die neue Maaßen-Krall-Partei?

Gestern gab Hans-Georg Maaßen bekannt, gemeinsam mit der Werteunion eine neue Partei unter demselben Namen gründen zu wollen. Mit von der Partie ist auch Markus…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com