Achgut.tv / 16.01.2021 / 17:01 / 56 / Seite ausdrucken

Worte des neuen Vorsitzenden Laschet

"Ist Deutschland schon bereit für eine männliche Kanzlerin", fragt Armin Laschet und ergänzt in einfacher Sprache: "Wer wird Deutschlands next Mutti?". Das wissen wir noch nicht so genau, denn Angela Merkel hat sich schon von vielen alten Versprechungen ganz flexibel verabschiedet und führt den Berliner Elferrat an der kurzen Leine. Armin Laschet, der neue Vorsitzende der CDU weiß es daher auch nicht: "Angela Merkel glaubt ohnehin, keiner könne sie ersetzen". Aber er hat schon mal einen Vorrat stimmiger Festreden angelegt, die Rückschlüsse erlauben auf den Charakter seines künftigen Wirkens. Hören und sehen Sie selbst.

Foto: Imgo

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Stefan Riedel / 16.01.2021

Armin Laschet? Neuer Vorsitzender der CDU ( Konrad Adenauer, Ludwig Erhard)? Warum nicht Alfred Tetzlaff, nöh zu intelektuell.

Albert Sommer / 16.01.2021

Nie hat es einmal die CDU einfacher gemacht, aus VOLLER ÜBERZEUGUNG (kein Protest) die AFD zu wählen. Ich wähle doch keine Partei deren Vorsitz von einer Prinzessin geführt wird. Danke CDU für diese klaren Verhältnisse, das macht es mir als Wähler einfach. Übrigens unabhängig vom Wahlkampf. Ob Frau*In Lachet durch einen brennenden Reifen springen, Geflüchtete trotz Quarantäne empfangen oder auch weiterhin aus der CDU eine SED machen kann, geht mit am Allerwertesten vorbei. So viel wertloses Papiergeld könnte nicht einmal die EZB drucken (und im Drucken von wertlosem Papiergeld ist die ja durchaus kompetent), das ich einen solchen sozialistischen Haufen wählen würde. Da könnte ich ja auch gleich die Kommunisten von der SPD oder deren inoffiziellen Vorsitzenden Türke Erdogan wählen!

Karl Kaiser / 16.01.2021

Das war ganz wichtig heute. Ganz wichtig. Wirklich. Da wäre dann noch der Sack Reis…

Rita Handt / 16.01.2021

Meine Kristallkugel sagt: nächste Mutti wird Ursula von der Leyen. Mit ihrer jahrelangen Erfolgsbilanz wird der Untergang von D dann endgültig besiegelt. Wer glaubt, daß AM sich für irgendeinen Mann als Nachfolger einsetzen wird, der glaubt auch garantiert, daß Zironenfalter Zitronen falten! Den Job von UvdL bei der EU bekommt mit AMs Hilfe E. Macron, der in F seit längerer Zeit tief im Sturm steht. Und AM? Es gibt sicher noch Ämter, die der mächtigsten Frau der Welt gerade angemessen sind. Wait and see ...

Johann Joachim Lindner / 16.01.2021

Die Kontinuität ist gewahrt, die SPD hat Esken und NoWaBo, die Grünen Habeck und Baerbock. Die CDU folgt nun mit Laschet und Kronprinz Spahn. Deutschland, was willst du mehr? Es wurde geliefert wie bestellt. Und im TV läuft die Serie “ Die Auswanderer”!

Tom Gilde / 16.01.2021

Ich könnte mir nicht mal 10 Sekunden anschauen.

Rolf Lindner / 16.01.2021

Es würde höchste Zeit sein, dass die Werteunion ausschert, eine eigene Partei gründet, Merkel und ihre Funktionäre als Rest-CDU zurück lässt. Nur von der Werteunion hört man auch nichts. Alles Leisetreter? Richtige Männer scheint es in dieser Partei nicht mehr zu geben. Jeder Tag in der Gurkentruppe (C für cucumber, D für devot) ist ein verlorener Tag. Laschet ist eine Metastase des Merkelkarzinoms.

Ralf Schneider / 16.01.2021

...und bei der AfD werden die Sektkorken knallen: es wird dann wohl kaum oder gar keine “merzhaften” Wählerverluste geben, eher Zugewinne welche nicht unbedingt lasch ausfallen müssen. Nämlich wenn sich die eher konservativen Restbestände in der CDU noch stärker lichten. Voraussetzung ist meines Erachtens, dass sich die AfD ihrer Flügel entledigt und endlich deren Bestandteile gründlich entsorgt, ähnlich wie es die Ameisen nach ihrem “Hochzeitsflug” machen - und sich bekannterweise seit Jahrmillionen erfolgreich behaupten…

Steffen Schwarz / 16.01.2021

ich bin nicht überrascht. Wir gehen goldenen Zeiten entgegen. Wir ja auch mal wider Zeit nach 18, 45, 61, und 89 wohl an dann

Peter Kühn / 16.01.2021

Laschet -> der Name ist Programm armes Deutschland

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com