David Harnasch (Archiv) / 06.05.2007 / 20:11 / 0 / Seite ausdrucken

Die Welt als Coverversion

Jost Kaiser schreibt für Vanity Fair:

Die Welt als Coverversion

1. Mai in Kreuzberg. Als die “Ton, Steine, Scherben”-Coverband auftrat wurde mir auf einmal so einiges klar über die Welt an sich

Gestern am sogenannten “O-Platz” (Oranienplatz) in Kreuzberg. Ich stehe da also zwischen all den Becksbiertrinkern und mache mir wie immer Gedanken, wie der Alarmismus dieser Trippelbrüder und ihre martialische Aufmachung, die ja (wie passt das eigentlich zusammen) immer irgendwie kriegerisch ist (Springerstiefel, obwohl man ja gegen den Krieg ist) und antiamerikanisch ist (vorgetragen in U.S.-Kampfhosen) – wie also der insgesamt doch jämmerliche körperliche und geistige Zustand dieser Gestalten zu vereinbaren ist, mit der behaupteten Größe und Dringlichkeit der Gefahr: Nazis und Bush (ist dasselbe), Faschismus, Rassismus, Neoliberalismus.

Muss man angesichts der Aramada von topfitten Gegnern nicht selbst darauf achten, dass man sich topfit hält für den Endkampf, dass heisst: weniger Rauchen und Trinken, dafür ein bisschen Sport?

Das alles, dieses Revolutionsmuseum, was sollte das alles?

Hier weiterlesen!

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
David Harnasch / 10.01.2015 / 13:05 / 12

Wer ist wir? Über Gruppenidentitäten

Warum gestern und heute so gar nichts über die Stimmung bei den französischen Juden zu hören war im TV? Einfach: Denen geht’s gold. Die werden…/ mehr

David Harnasch / 05.01.2015 / 02:27 / 5

Läuft bei Frau Höger

Oft ist juristische Prosa ja trocken und recht hölzern zu lesen. Die Erwiderung des Generalbundesanwalts auf die diversen Anzeigen der Frauendeckbeauftragten MdB der LINKEN, Inge…/ mehr

David Harnasch / 27.12.2014 / 20:09 / 8

Schützt unsere Kinder, stoppt die Prohibition!

FAZ-Fundstück: Drogen machen abhängig, dumm, kriminell, psychotisch, korrupt und manchmal auch tot. Und wer das ändern will, muss sie endlich legalisieren. Vor ein paar Monaten…/ mehr

David Harnasch / 01.12.2014 / 12:23 / 3

Das neue “liberal” ist da!

Die neue liberal-Ausgabe ist da. Schwerpunkt des Heftes 1.2015: Die Liberalismus-Lücke. In der Politik bestimmen derzeit diejenigen, für die Freiheit an zweiter oder dritter Stelle…/ mehr

David Harnasch / 29.11.2014 / 20:30 / 3

Gebt den Kindern Schnitzel mit Pommes!

Man kann es nicht mehr hören! „Schulkantinen servieren zu wenig Gemüse.“ Ja, warum wohl!? Kinder mögen kein Gemüse! Sie mögen Schnitzel mit Pommes. Ein Kommentar. …/ mehr

David Harnasch / 10.11.2014 / 23:34 / 2

Die Mauer muss weg! Die Mauer muss weg!

... so riefen die Leute, die an den Absperrungen zur Straße des 17. Juni standen und zur Einheitsfeier am Brandenburger Tor wollten und ihrem Frust…/ mehr

David Harnasch / 23.10.2014 / 11:06 / 12

Die Wahrheit über den Lokführerstreik

In den Medien werden die Streiks der GDL als ein Konflikt zwischen zwei Gewerkschaften bzw. zwischen Bahn, Lokführern und Kunden dargestellt. Vermutlich glauben auch die…/ mehr

David Harnasch / 02.08.2014 / 12:04 / 2

ISIS grüßt Mainz mit echtem Totenschädel

Das war nun gewiss keine Liberalismus-Kritik: MAINZ - (kis). Bei dem Totenkopf, den unbekannte Täter in den verwüsteten Lagerräumen der FDP zurückgelassen haben (wir berichteten),…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com