Tamara Wernli / 15.08.2021 / 14:00 / 112 / Seite ausdrucken

Die Verhärtung der Fronten

Ich bin geimpft, habe aber absolutes Verständnis für alle, die das nicht tun wollen. Damit bin ich zwischen die Fronten geraten: Für die einen bin ich eine eingeknickte Verräterin, für die anderen eine Beschützerin der Volksgefährder. Was ist mit unserer Gesellschaft los, dass es so weit kommen konnte?

Mehr von Tamara Wernli finden Sie auf ihrem YouTube-Kanal.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Albert Becker / 16.08.2021

Tamara Wernli spricht mir aus der Seele: Die Ächtung von Ungeimpften ist mittlerweile schlimmer als Corona und die Nebenwirkungen der Impfung zusammen. Ich finde es ekelerregend, wie bereitwillig manche Zeitgenossen sich zu Blockwarten entwickeln. Aber auch manche Impfgegner sind im Niveau ähnlich tief gesunken. Gönnen wir Merkel nicht auch noch den Erfolg der Spaltung der Gesellschaft!

Wolfgang Richter / 15.08.2021

@ Karola Sunck - “Wenn man nur wollte könnte die angebliche Pandemie jetzt als beendet erklärt werden. ” Eben nicht, denn inzwischen hat selbst die immer noch zur “Impfung” auffordernde US-Behörde CDC über ihre Cheffin verkünden lassen, daß es zumindest bezüglich der “Delta-Variante” hinsichtlich der Möglichkeit, sich zu infizieren und die Viren weiter zu tragen keinen Ungerschied zwischen “Geimpften” und dem Rest gibt, der “Impf"pass diesbezüglich keine Aussagekraft hat. Israel hat aus diesem Grunde inzwischen zur 3. Spritze geladen. Und die EU hat für die nächsten 2 Jahre verbindlich 4 Spritzen -reich rechnerisch- für jeden EU-Bürger bestellt. Was mich nur staunend zurück läßt, ist der Umstand, daß eine Mehrheit im Lande die Lügenserien der politisch Verantwortlkichen und dcer Handlangerf aus Medien und Medizin einfach so schlucken und ihnen weiter folgen. Selbst Denken ist offenbar nicht mehr “in”. Offen an den Tag gelegte Dummheit, aus der eine feste Meinung sprießt, um so mehr.

giesemann gerhard / 15.08.2021

@Markus Mertens: Sie haben sich also zwei Mal gegen ein “primär politisches Problem” impfen lassen - Respekt.

Markus Viktor / 15.08.2021

Pandemie der Repressionen ...

Jürg Casanova / 15.08.2021

Manchmal beschleicht mich ein Verdacht, dass die Autoren, die hier wie Sie, Frau Wernli, betonen, sie seien geimpft, wohl wissend, dass wohl die meisten, die sich hier in diesen Foren tummeln, nicht geimpft sind, das darum tun, weil sie die Ungeimpften motivieren sollen oder wollen, sich doch impfen zu lassen. Mit diesem genmanipulierten Stoff, den sich auch Leute spritzen lassen, die gegen genmanipulierte Lebensmittel sind, der im Prinzip nach gängigen Regeln nicht zugelassen ist, für dessen Verwendung die Hersteller jegliche Haftung auf allfällige Nebenwirkungen ablehnen, bei dem es Tausende von Impfdurchbrüchen gibt, für den alle Verantwortlichen alle Tricks und zunehmend auch Zwang anwenden, um alle impfen zu können, werden die Leute zu Untertanen degradiert. Da ist doch was faul nicht nur im Staate Dänemark. In einem Jahr, wenn garantiert noch immer alle Zwangsmassnahmen in Kraft sind, wissen wir mehr.

Karsten Paulsen / 15.08.2021

Ich brauche und möchte auch kein Mitgefühl von Mensche die sich impfen ließen. Sie stehen jetzt auf der anderen Seite ... es ist nämlich Krieg, falls Sie es noch nicht bemerkt haben.

Stanley Milgram / 15.08.2021

p.s.: Ich bin nicht ungeimpft- Ich bin einfach nur G E S U N D und brauche dieses Gen-Zeugs nicht in meinem Körper!

Sandra Müller / 15.08.2021

Ach, Frau Wernli, ich schätze Sie und Ihren Youtube-Kanal sehr und möchte nicht darauf verzichten. In meinen Augen sind Sie keine Verräterin, aber wie gern würde ich einfach nur verstehen, warum Sie sich gegen Corona haben impfen lassen… Ich würde Ihnen jedoch die Entscheidung dafür niemals vorwerfen. Wer bin ich, dass ich das Recht dazu hätte? Niemand hat dieses Recht, denn die Entscheidung für oder gegen das Impfen ist eine ganz persönliche, private Entscheidung, die jeder mit sich selbst ausmachen muss. Alles Gute Ihnen!

Stanley Milgram / 15.08.2021

Ich hoffe und bete, dass die Impfschäden im niedrigen einstelligen Bereich bleiben. Ebenso wie die CFR bei Corona und seinen Mutationen. Ansonsten bekommen wir alle nämlich ein großes Problem. Als Raucher und Alk ist es mir übrigens egal, ob jemand 3G oder sonstwas ist. Muss doch jeder selbst die Konsequenzen seines Handelns und Lebens (er)tragen.

Brian Ostroga / 15.08.2021

Die Spaltung der Gesellschaft nimmt immer krudere Züge an. Ich habe für mich schon vor langer Zeit entschieden: “Wenn Extremismus, dann immer mein eigener”, z.B. wechsel ich täglich meine Unterhose und manchmal auch nicht, zwischen Saubermann und Drecksau liegen oft nur 24h. (ich weiss, zuviel Information) Müsste ich Küchenpsychologe spielen, und ich tue es (Lauterbach darf sich ja auch “Experte” nennen), würde ich die Angst geimpfter mit dem Radikalismus von “Exrauchern” gegenüber “aktiven” beschreiben. Auf der anderen Seite sehen die ungeimpften ihre Zahl schwinden und wissen nicht, ob geimpfte ihre freiheitlichen Ansichten der Selbstbestimmung “Impfung Ja/Nein” beibehalten oder, zu gegebener Zeit, einem Opportunismus des “Selbstschutzes” hingeben werden. So gesehen, ungeimpfte haben auch Angst, Sprachrohre und “Verbündete” zu verlieren. Im es kurz zu sagen: Ich sehe ihren Kanal recht gern und würde weder Sie, noch sonst jemanden, wegen seiner Entscheidung pro/contra Impfung kritisieren. (bleiben Sie einfach wie sie sind) Und ja, ich musste es nun zum Ausdruck bringen, sei es einfach nur als kleines Teelicht im kommenden Unwetter. Wir (selbsternannte) “jeder soll nach seiner Fasson selig werden”-Extremisten sind noch nicht ausgestorben. viele Grüsse heute mal von einer Drecksau (auch zuviel Information(?), sicher, aber der laufende Wahn steht mir langsam auch “Oberkante Unterlippe”)

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Tamara Wernli / 15.09.2021 / 12:00 / 14

Mein Tag im YouTube-Löschzentrum

Wann und warum löscht YouTube Videos? Ich wollte es genau wissen und habe mir daher das YouTube-Löschzentrum mal genauer angeschaut. Die freundliche Mitarbeiterin Huberta H.…/ mehr

Tamara Wernli / 08.09.2021 / 12:00 / 25

Männer unerwünscht!

Bald wird gewählt. Wäre ich ein Mann, dann würde ich eindeutig vor den Grünen Reißaus nehmen. In keiner anderen Partei ist wohl der Widerspruch zwischen…/ mehr

Tamara Wernli / 31.08.2021 / 15:00 / 31

Sagen Sie das nie zu einer Frau!

Ich freue mich über jedes Kompliment, und lobende Worte wirken auf mich, als würde man mit einer Feder über meinen verspannten Nacken streichen. Ein Bekannter…/ mehr

Tamara Wernli / 24.08.2021 / 14:00 / 18

Und was ist mit den Jungs?

Mädchen und Frauen gelten als besonders förderungsbedürftig. Doch wer kümmert sich heutzutage eigentlich um das männliche Geschlecht? Laut aktueller Studien haben es mittlerweile nämlich Jungs…/ mehr

Tamara Wernli / 11.08.2021 / 11:00 / 31

Die Abschaffung der Schauspielerei

In der Schauspielerei geht es vor allem darum, möglichst überzeugend und authentisch das zu verkörpern, was man nicht ist. Amazon hat sich jetzt für seine…/ mehr

Tamara Wernli / 30.07.2021 / 14:00 / 5

Nena und die tägliche Dosis Doppelmoral

Der Abbruch von Nenas Konzert ist wohl das Thema der Woche. Interessant ist es, einen Blick auf das zu werfen, was hinter den Anfeindungen gegen…/ mehr

Tamara Wernli / 26.07.2021 / 12:00 / 48

Markierungspflicht für Ungeimpfte

Kürzlich forderten Schweizer Politiker einen Sticker für ungeimpfte Pfleger, Ärzte und Erzieher. „Spinnen die?“, fragt Tamara Wernli. Und weist darauf hin, dass ihr neues Video…/ mehr

Tamara Wernli / 19.07.2021 / 10:00 / 10

Gleichstellungs-Personin im Interview

Tabea Hacklberger-Schöll ist Gleichstellungs-Beauftragte und trägt mit ihrem Diversity-Leitfaden dazu bei, dass die Welt gerechter wird.  Egal, ob eine Pflanze, die aussieht wie ein Penis…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com