Die Vegetarier waren es!

Ich habe gerade CNN geschaut, dort wurde berichtet, dass heute (17.5.2020) in Texas besonderes hohe Corona-Infektionsraten in der „meat-packing industry“ zu verzeichnen sind. Und bei uns? In Coesfeld und anderen Fleisch verarbeitenden Betrieben? Auch dort sind fast alle Arbeiter infiziert! Wer glaubt da noch an Zufall? Die Sache ist glasklar: Die Veganer und ihre vegetarischen Hilfstruppen haben das Virus entwickelt, um uns über den Umweg der ausbeuterischen Fleisch-Mafia den Genuss von Fleisch zu vermiesen. Wer legt schon gerne ein Nackenkotelett auf den Grill und isst es womöglich noch, das möglicherweise von einem mit Corona infizierten, unterbezahlten und hustenden Leiharbeiter aus dem Osten (!) geschnitten und verpackt wurde?! Geht es noch?

Okay, dann aber fiel mir ein, dass zum einen der Grill auch das Virus schafft (es sei denn, man mag halbrohes Fleisch) und dass Soja-Drinks wegen der Phyto-Östrogene wohl auch nicht dem Manne bekömmlich sein können, es sei denn, er wohnt in Berlin Prenzl'berg und verweigert sich konsequent durch Tätigkeiten in medialen oder sonst nicht wertschöpfenden Bereichen der kapitalistischen Weltordnung und nimmt daher in Kauf, dass der Soja-basierte vegetarische Bio-Milchersatz, der ansonsten klimakterischen, bewusst lebenden Damen als Östrogenersatz verkauft wird, ihn zu einem sanfteren Menschen macht, Seidenschal inklusive.

Also: Homöopathen, Anthroposophen, Verschwörungserzähler, AfDler und Antifa, Aluhut-Träger, Wodargs und Morlogs, meinetwegen auch Krill und Klingonen: Nehmt Euch der Sache an und vollendet sie! Die Botschaft: Fleisch = Corona + Klimaerwärmung! Wo ist eigentlich Greta? Ach so, die ist noch nicht mit dem Geldzählen fertig. Immerhin hat sie schon für Unicef gespendet.

Ihre Vertreterin auf Erden, Luisa, therapiert übrigens gerade ihr Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Ricardo Sanchis / 19.05.2020

Nachdem heute in der Welt zu lesen war das Verschwörungstheroretiker, Räääächte und Veganer sowieso alles dasselbe sind oder zumindest hervorragend zusammenpassen….und dann waren Hitler, Himmler usw ja auch Vegetarier. So wie Habeck und friends. Und jetzt fällt mir ein das sogar die CDU grünfaschistische Idee wie Bewahrung der Schöpfung im Programm hatte und da ist es dann auch nicht mehr weit bis zur Kirche ( die Nazis zur Flucht nach Südamerika geholfen hat ). Alles hängt irgendwie mit allem zusammen. Eigentlich kann man nur noch agnostischen, fleischessenden,  rauchenden, unmaskierten echten Männern und Mutti trauen.

Dr Martin Treiber / 19.05.2020

Erst dachte ich, Bill Gates sollte da auch seine Finger drin haben. Doch dann wurde mir aus geheimster Quelle zugesteckt, dass er mit der Entwicklung und dem Rollout von Covid-20 so beschäftigt ist, dass er nicht in Frage kommt.

D. Hoeschel / 19.05.2020

Himmel, immer diese Verschwörungstheorien! Erst Bill Gates, dann die Veganer, dabei ist es doch offensichtlich, dass in Dietmar Hopp das Epizentrum zu finden ist. CureVac hat ja schon lange einen fertigen Impfstoff im Tresor, muss der Journalist einfach nur mal nachfragen. Herr Hopp wartet nun lediglich, bis ihm auch der letzte Ultra-Club schriftlich einen Verzicht auf den Hurensohn und ähnliche Beleidigungen zugesichert hat, dazu bei Auswärtsspielen der TSG eine Geburtstagstorte im Mittelkreis und schwupps ist die Sache beendet. Darauf kommt man eben nicht, wenn man ständig mit Aluhut rumläuft…

Johannes Hammann / 19.05.2020

Herr Jacobsen ,,Wo war denn nun der Gag’’ ?

Andreas Rühl / 19.05.2020

law’ ringone chuH vaj tlhoy ‘un je quirky wa’ Qujmey Da’ovQo’ jIH Fuer die weniger sprachgewandten… Als klingone lehne ich es ab, mit verrückten in einen Topf geworfen zu werden.

K.H. Münter / 19.05.2020

Welche bundesweit bedeutsame Talk-Show lädt Langstrecken-Luisa endlich wieder ein zur Vergewisserung ihrer Anhängerschaft? Die Cousine durfte ja neulich, allerdings waren die Kommentare dann ganz überwiegend negativ. Noch was: Bitte nicht die “Grauen” vergessen. Womöglich steuern die im Hintergrund, meinetwegen auch von der Mondrückseite aus, unsere Geschicke entscheidend mit im Sinne von: “Die verrücktesten Geschichten schreibt das Leben!”

Jürgen Fischer / 19.05.2020

Hm, hat die Geldzähl-Gretel das Virus nicht auch gehabt? Dürfte sich um einen Rohrkrepierer gehandelt haben. Und von wegen sanfterer Mensch, schaut euch doch mal ihre hasserfüllte “How dare you!”-Fratze an, das kann so nicht stimmen. Bestimmt schaufelt sie heimlich bergeweise Köttbullar in sich rein ... nein, das kann auch nicht sein, so schmächtig, wie sie daherkommt. Irgendwas ist da ganz falsch. Von der Luisa hab ich schon ewig nichts mehr mitgekriegt, was wiederum mich zu einem sanfteren Menschen macht.

Erwin Obermaier / 19.05.2020

Als AfDler frage ich mich jetzt, warum ich in diesem Artikel erwähnt wurde.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Hans-Jörg Jacobsen, Gastautor / 10.01.2019 / 10:00 / 11

„Ohne Gentechnik“, ohne Verstand, aber mit SPD

Wenn die Spitze einer Partei nicht auf ihre Mitglieder und Wähler hört und sich selbst genug zu sein scheint, ist das ihre Sache, mit allen…/ mehr

Hans-Jörg Jacobsen, Gastautor / 12.10.2018 / 11:00 / 14

WHO: Fahrverbote für Windräder!

Wer erinnert sich nicht an den in die WHO-Unterorganisation IARC eingeschleusten Herrn Portier, der sich von Beutegreiferanwälten dafür bezahlen ließ, Glyphosat als „probably carcinogenic“ einzustufen? Alles,…/ mehr

Hans-Jörg Jacobsen, Gastautor / 03.08.2018 / 06:25 / 33

EuGH-Gentechnik-Urteil: Lacht sie in Grund und Boden!

In einem seiner Songs hat Herbert Grönemeyer die Zeile „wir werden in Grund und Boden gelacht“ untergebracht. Er begründet in diesem Song seine Hypothese, nach der…/ mehr

Hans-Jörg Jacobsen, Gastautor / 12.10.2017 / 06:10 / 3

Was ist heute Gentechnik – und was nicht?

Von Hans-Jörg Jacobsen. Mutter Natur ist eine Schlampe, sie arbeitet nicht sehr präzise. Nehmen wir als Beispiel mal die Zellteilung: Vor jeder Zellteilung muss die…/ mehr

Hans-Jörg Jacobsen, Gastautor / 24.04.2017 / 12:00 / 11

Die Grünen und der „March for Science“: Alle mal zurücktreten

Von Hans-Jörg Jacobsen. Eines muss man Donald Trump lassen: Mit seinen geplanten Kürzungen des Budgets der US-Umweltbehörde EPA und in der medizinischen Grundlagenforschung am NIH…/ mehr

Hans-Jörg Jacobsen, Gastautor / 11.02.2017 / 06:25 / 10

Grüne Gentechnik: Faktenbefreit macht Politik richtig Spaß

Von Hans-Jörg Jacobsen. Es ist immer schön, wenn ein neuer Begriff auftaucht, der den Zeitgeist widerspiegelt: Da freut sich der Zeitgenosse, weiß er/sie doch endlich,…/ mehr

Hans-Jörg Jacobsen, Gastautor / 23.11.2016 / 06:00 / 10

Blüten der Ökohysterie: Strahlende Nudeln

Von Hans-Jörg Jacobsen. Eine Entdeckung von epochaler Tragweite und brennender Aktualität ist zu vermelden: Ionisierende Strahlen können das Erbgut verändern, sogar das von Pflanzen! Bekanntermaßen…/ mehr

Hans-Jörg Jacobsen, Gastautor / 08.07.2016 / 06:15 / 15

Sagt nach dem Lesen nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt

Von Hans-Jörg Jacobsen Vor kurzem wurde auf Achgut.com an dieser Stelle über die Bio-Branche und ihre vor der werten Kundschaft gerne verheimlichten Spritzmittel berichtet.  Worum…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com