Walter Schmidt / 10.01.2007 / 17:28 / 0 / Seite ausdrucken

Die Marseillaise in gerechter Sprache

Die Idee für eine “Marseillaise in gerechter Sprache”, welche die Kollegen Maxeiner und Miersch im ihrer Kolumne “Tränenn für Tyrannen” ins Spiel gebracht haben, finde ich wunderbar, und zwar vor allem deshalb, weil der französische Staatspräsident Jacques Chirac bekanntlich im Jahre 2003 - gemeinsam mit seinen beiden “Friedensfreunden” Gerhard Schröder und Wladimir Putin - nichts unversucht gelassen hat, um den “weisen, greisen Volkspapa” Onkel Saddam in Bagdad auf Gedeih und Verderb an der Macht zu halten, nachdem man ihm zuvor Bunker gebaut und Waffen geliefert hatte, und sei es um den Preis einer Spaltung der westlichen Wertegemeinschaft in ihrer Auseinandersetung mit dem Phänomen des internationalen Terrorismus nach den Anschlägen des 11. September 2001 in New York.

Deshalb habe ich mich sogleich an die Arbeit gemacht, um eine neue Version der Marseillaise zu entwerfen.

Hier nun das vorläufige Ergebnis meiner Bemühungen:

ALLONS ENFANTS DE L´APAISEMENT,
L´HEURE DE LA CAPITULATION EST ARRIVEE!
CONTRE NOUS DE L´ISLAMISME,
UNE FATWA SANGLANTE EST PRONONCEE. (2x)

ENTENDEZ-VOUS DANS LES CITES
CRIER CES FEROCES MULLAHS
QUI VIENNENT JUSQUE DANS VOS BRAS
DECAPITER VOS FILLES ET VOS FEMMES.

AUX BOUGIES, CITOYENS,
BRANDISSEZ VOS MOUCHOIRS BLANCS,
CAPITULONS, CAPITULONS!
QU´UNE FRATERNITE ETERNELLE
NOUS REUNISSE CONTRE LES YANKEES!

Deutsche Übersetzung, für alle, die des Französischen nicht mächtig sind:

AUF, KINDER DES APPEASEMENT,
DIE STUNDE DER KAPITULATION IST DA!
ÜBER UNS WURDE VONSEITEN DES ISLAMISMUS
EINE BLUTIGE FATWA VERHÄNGT. (2x)

HÖRT IHR IN DEN VORSTÄDTEN
DIE GRAUSAMEN MULLAHS SCHREIEN?
SIE KOMMEN BIS IN EURE ARME,
EURE TÖCHTER, EURE EHEFRAUEN ZU ENTHAUPTEN!

ZU DEN KERZEN, BÜRGER!
SCHWENKT EURE WEISSEN TASCHENTÜCHER,
VORWÄRTS, KAPITULIEREN WIR!
DAMIT EIN EWIGER BRUDERBRUND
UNS GEGEN DIE YANKEES VEREINE!


Mit den Reimen hapert es zwar noch etwas, aber wenn man die eine oder andere Zeile (à la Mireille Mathieu) etwas in die Länge zieht, dann kommt es schon so halbwegs hin!

Jedenfalls hat die o.a. Version den unschätzbaren Vorteil, daß sie von den Anhängern einer “Religion des Friedens” auf gar keinen Fall als Beleidigung oder gar als ein “Aufruf zum Kampf gegen den Islam an sich” mißverstanden werden kann, und noch dazu ist diese “Easy-Listening-Version” der französischen Nationalhymne ja vielleicht sogar in besonderem Maße dazu geeignet, endlich einen neuen Anlauf für eine gesamteuropäische Verfassung zu wagen.

In diesem Sinne:

“Vive la France! Vive la République!”

 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Walter Schmidt / 14.10.2010 / 12:52 / 0

Leipzig integriert sich

Spätestens seit Thilo Sarrazin und der durch sein Buch beförderten Migrationsdebatte haben auch zahlreiche Gutmenschen hierzulande gemerkt, daß in puncto Integration offenbar - entgegen aller…/ mehr

Walter Schmidt / 26.04.2010 / 20:24 / 0

Lieber nachhaltig arm

Eigentlich fühle ich mich klimatechnisch gesehen zur Zeit recht wohl. Ich liebe kalte, schneereiche Winter und zugleich möglichst warme, trockene Sommer, bei denen es aber…/ mehr

Walter Schmidt / 14.03.2010 / 11:46 / 0

Pädagogen und Pädophile - Takt und Respekt

Am 1.1..2006 nahm ich abends an einer Lesung des Bestsellerautors Bernhard Bueb (“Lob der Disziplin”) in der Buchhandlung Lehmann´s in Leipzig teil. In der anschließenden…/ mehr

Walter Schmidt / 11.02.2010 / 09:02 / 0

Ein Zickenkrieg der anderen Art

“Pornographische Phantasien mit stillenden Müttern” (Alice Schwarzer) vs. “Ey, Fotze! Fick dich ins Knie!” (Bushido) Mit diesen Worten findet z.Zt. eine Art Wettstreit um den…/ mehr

Walter Schmidt / 22.11.2009 / 19:24 / 0

Hamburger wollen lernen

Die Elterninitiative “Wir wollen lernen!” hat in der vergangenen Woche der Hamburger Schulsenatorin Christa Goetsch insgesamt 184.500 Unterschriften gegen die Einführung der Primarschule mit Beginn…/ mehr

Walter Schmidt / 16.10.2009 / 18:42 / 0

Vorsicht Satire?

Der Ami ist dumm, oberflächlich, ungebildet, kaut ständig Kaugummi und ist stark übergewichtig, da er täglich mehrere Burger in sich rein stopft. In einem Gespräch,…/ mehr

Walter Schmidt / 11.06.2009 / 20:31 / 0

Konjunktur der Toten Juden

Seit der Einweihung des neuen jüdischen Kultur- und Begegnungszentrums in Leipzig begegnen sich Jidden und Gojim in der ehemaligen Heldenstadt auf gleicher Augenhöhe, um die…/ mehr

Walter Schmidt / 06.06.2009 / 22:46 / 0

“GG 19”: Eine Geisterfahrt durch die Grundrechte in 19 Artikeln

Sind wir schon wieder soweit? Müssen wir uns allen Ernstes auf den Orwellschen Überwachungsstaat vorbereiten? Oder sollten wir besser gleich die Koffer packen und, ja…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com