Benny Peiser / 31.01.2020 / 16:56 / 47 / Seite ausdrucken

Die inoffizielle Brexit-Hymne

Heute abend um 23 Uhr wird das Vereinigte Koenigreich die EU, nach 47 Jahren ungeliebter Mitgliedschaft, endgültig verlassen. Ein neues und unabhängiges Kapitel britischer Geschichte beginnt, in dem die Briten von nun an selbst entscheiden werden, was sie wollen und wer sie regieren wird. Aus Anlass dieser neu errungenen Freiheit und Unabhängigkeit möchte ich deshalb hier und heute die inoffizielle Brexit Hymne, deren grosse Popularität zum Erfolg des EU-Referendums beigetragen hat, auf die Achse stellen. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Heiko Stadler / 31.01.2020

Mein Vorschlag an den WDR: Lasst den Kinderchor die Brexit-Hymne als Wiedergutmachung für die beleidigten Omas singen!

Ilona Grimm / 31.01.2020

Wow! Danke dafür. Ich bin furchtbar neidisch; aber das wird sich schon legen, wenn erst mal die Medikamentenknappheit im UK offenbar wird. Oder verwechsel ich gerade was? In dieser herrlichen Hymne habe ich den Namen Merkel nicht vernommen, obwohl Macron und Verhofstadt vorgekommen sind. Aber vielleicht habe ich auch nur nicht richtig hingehört.

Rolf Lindner / 31.01.2020

Teil 2 Deepl-Übersetzung Sie haben die Experten eingeschaltet, um uns zu sagen, was richtig ist. Sie gaben uns den Vorteil ihrer Weitsicht Zu gehen ist katastrophal, das steht fest. Nahrungsmittelknappheit. Keine Medikamente. Flugzeuge gelandet. Absturz der Hauspreise. ½ eine Million verlorene Arbeitsplätze. Kosten von 4.300 £ für jedes Haus. Zusammenbruch des Aktienmarktes. Unruhen. Keine Sandwiches. Es gäbe einen Ausbruch von Super-Tripper. Das haben sie ernsthaft gesagt. Donald Tusk von der EU sagte, es wäre das Ende der westlichen Zivilisation, wie wir sie kennen. Ich scherze nicht. Und noch eine Sache. Wenn Sie für den Austritt stimmen, macht Sie das rassistisch. Die Briten sagten, sie sollen sich verpissen. Siebzehn Millionen verpissen sich. Die Abstimmung ist endgültig, es gibt kein Zurück mehr. Obwohl sie jetzt zurückgehen und erneut abstimmen wollen Ich denke, wir wissen, wie die Antwort lauten wird An Gary Lineker. Alastair Campbell. Dominic Grieve. Chuka Umana. Keir Starma. Vince Cable. Anna Soubry (kein Nazi). Rory Bremner. Armando Ianucci. Delia Smith. Steve Coogan. David Lammy. Lord Adonis. Wer zum Teufel ist das überhaupt? Die Briten werden denen sagen, sie sollen sich verpissen. 17 Millionen verdammter Leute.

Rolf Lindner / 31.01.2020

Teil 1 Deepl-Übersetzung Die Bevölkerung des Vereinigten Königreichs - und Gibraltars - ging zur Wahl Zu einem Thema, das für einige seit Jahren brennend war Die Frage lautete in vollem Umfang - und unverändert - - ich zitiere Sollte das Vereinigte Königreich Mitglied der Europäischen Union bleiben oder die Europäische Union verlassen? Es war die größte demokratische Wahlbeteiligung in der britischen Geschichte, ich spotte nicht Und als die Zeit gekommen war, um zu sprechen, sagten die Briten: “Verpiss dich! Verpiss dich! Der Wahlkampf hatte viele Monate gedauert. Mit Debatten und Diskussionen an vielen Fronten Sie hatten argumentiert, sie hätten gekämpft, sie hätten geschmiert und Streiche gespielt Da war David Cameron. Theresa May. George Osborne. Tony Blair. John Major. Die BBC. Die Briten sagten ihnen, sie sollen sich verpissen. Die Briten sagten ihnen, sie sollen sich verpissen. Wenn Sie für den Abschied stimmen, verlieren Sie Ihren Job. Wenn Sie für den Austritt stimmen, verlieren Sie Ihr Zuhause. Die darauf folgende Rezession wird Jahre andauern sagte David Cameron. Theresa May. George Osborne. Und das Finanzministerium. Tony Blair. John Major. Die BBC. Die Bank von England. Mark Carney. Die EU. Der IWF. Der US-Präsident. Der Heilige Obama. Rückseite des Queues. Jede Menge Prominenz. Gary Lineker. J.K. Rowling. Benedict Cumbertwat. Lord Adonis. Wer zum Teufel ist das überhaupt? Die Briten haben ihnen gesagt, sie sollen sich verpissen. 17 Millionen Verpissdich.

Rudolf Krakora / 31.01.2020

Morgen können die Briten stolz von sich sagen: “We are no more POMEs”. (Prisoner of Mother Europe)

B.Kröger / 31.01.2020

Farewell and good luck!     Glückliches England, das noch über die eigene Zukunft abstimmen darf! Good luck!              

HaJo Wolf / 31.01.2020

Rule Britannia Rule The Waves! Good Luck! You did it right! Wish I Were You

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Benny Peiser / 27.12.2020 / 06:15 / 108

Die etwas andere Story des Brexit-Deals

"Wir befinden uns im Jahre 2021 n. Chr. Ganz Europa ist von einer Großmacht besetzt... Ganz Europa? Nein! Eine von unbeugsamen Briten bevölkerte Insel hört…/ mehr

Benny Peiser / 01.09.2019 / 13:00 / 36

Die unheimlich zutreffende EU-Prophezeiung der Margaret Thatcher

Vor fast 30 Jahren warnte Margaret Thatcher in einer Rede vor den unausweichlichen Konsequenzen einer überstaatlichen Europäische Union. Am 19. September 1992 (drei Tage nach dem sogenannten Black Wednesday) sprach die…/ mehr

Benny Peiser / 07.08.2019 / 15:30 / 21

In Europa wachsen gerade nur die Energiekosten

Als Anthropologe, Historiker und Katastrophen-Forscher sprach ich kürzlich auf der Klimawandelkonferenz des Heartland Institutes in Washington. Der Titel meines Vortrags lautete: „Incredible Shrinking Europe – Between…/ mehr

Benny Peiser / 11.07.2019 / 06:03 / 79

Von wegen Notstand. Es grünt auf der Welt! 

Seitdem der Weltklimarat (IPCC) im letzten Oktober vor einer schon bald bevorstehenden Klimakatastrophe warnte, hat sich die periodisch aufflammende Öko-Hysterie in Teilen Westeuropas weiter aufgeheizt. Die…/ mehr

Benny Peiser / 21.11.2017 / 17:30 / 9

Deutschlands Klimakirche ohne Dach

Ein Kommentar zur politischen Lage in Deutschland, von Großbritannien aus betrachtet: Deutschland steht vor einer politischen Krise, nachdem am späten Sonntagabend die Vier-Parteien-Sondierungsgespräche zur Bildung…/ mehr

Benny Peiser / 28.01.2017 / 10:49 / 0

Wie die Energiewende die deutsche Umweltbewegung spaltet

Professor Fritz Vahrenholt zählt zum Urgestein der deutschen Umweltbewegung und gilt als einer der frühen Protagonisten von sogenannten erneuerbaren Energien in Deutschland. Inzwischen ist er…/ mehr

Benny Peiser / 17.12.2016 / 16:00 / 2

Donald Trump und die Zukunft der Klimapolitik

Die BBC sprach mit mir über die Zukunft der US-amerikanischen Klima- und Energiepolitik. Hier das interview. BBC: Donald Trumps Entscheidung, einen Klimaskeptiker zum Chef des…/ mehr

Benny Peiser / 14.02.2016 / 10:29 / 2

Angela Merkels Kampfhund hat Tollwut

Die Deutsche Politik pflegt im Ausland inzwischen einen Auftritt, der zwischen Größenwahn und Irresein mäandert: Gunther Krichbaum (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für die Angelegenheiten der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com