Benny Peiser / 31.01.2020 / 16:56 / 47 / Seite ausdrucken

Die inoffizielle Brexit-Hymne

Heute abend um 23 Uhr wird das Vereinigte Koenigreich die EU, nach 47 Jahren ungeliebter Mitgliedschaft, endgültig verlassen. Ein neues und unabhängiges Kapitel britischer Geschichte beginnt, in dem die Briten von nun an selbst entscheiden werden, was sie wollen und wer sie regieren wird. Aus Anlass dieser neu errungenen Freiheit und Unabhängigkeit möchte ich deshalb hier und heute die inoffizielle Brexit Hymne, deren grosse Popularität zum Erfolg des EU-Referendums beigetragen hat, auf die Achse stellen. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

E. Albert / 31.01.2020

Britannien - Du hast es besser! (- Köstliches Lied - Woher stammt nochmal die Melodie?!)

Andreas Rochow / 31.01.2020

Es war auf der Achse etwas still um Sie geworden, verehrter Benny Peiser. Schön, dass wir Sie just in time zu diesem epochalen geschichtsträchtigen Ereignis beglückwünschen können! Die mächtig-prächtige Ursula von der Leyen hat heute ohne meinen Auftrag angedroht, EU-Interessen gegen das United Kingdom durchzusetzen. Das soll Ihnen Angst machen und die Feierlaune verderben. Sorry, wir haben sie nicht gewählt.

Stefan Müller / 31.01.2020

Ich bin sehr selten neidisch. Aber heute lässt es sich nicht vermeiden.

Hans Schnaider / 31.01.2020

Großbritannien zieht genau jetzt rasselnd seine Zugbrücken hoch. Ich werde tun was ich tun kann damit daraus eine Erfolgsgeschichte wird! Warum? Weil die DDR 2.0 nicht in der Lage ist - auch nie sein wird - , für uns Deutsche etwas vergleichbares hinzubekommen. In Zukunft wird für die hoffenden und alleinseienden unter uns dieser Leuchtturm eine unverzichtbare Ermutigung sein. Pessimistisch? Na klaro. Zu pessimistisch? Nö!

Karsten Paulsen / 31.01.2020

Herrlich auch Nigel Farage´s Abschiedsrede im EU-Parlament ... extrem peinlich die Reaktion der Vorsitzenden. In der Kürze des Videos sehen Sie die komprimierte Essenz von allem, was ein vernünftiges freies Land und deren gewählte Vertreter sich nicht gefallen lassen sollten.

Jürgen Fischer / 31.01.2020

Klar bin ich auch neidisch auf die Briten, aber ich gönne ihnen ihr Glück - schade, dass bei uns die herrschende Kaste schon damals genau wusste, warum sie auf keinen Fall direkte Beteiligung des Volkes ins Grundgesetz schreiben wollte (vielleicht auch nicht durfte). Wir dürfen jetzt weiterzahlen für die EU und ihren Bonzenapparat, bis der endlich zusammenbricht - je früher je lieber, aber ich befürchte, “die” wissen schon genau, was sie uns noch alles aufs Auge drücken können, um den Zusammenbruch so lange wie möglich hinauszuzögern. Und uns fehlt die Handhabe, uns dagegen zur Wehr zu setzen (richtig wählen reicht nicht, solange die Idioten in der Überzahl sind).

Christian Feider / 31.01.2020

Citizen Steve: “There’s a nation” (That is England) grossartiger Song, der den Spirit ganz gut zum Ausdruck bringt :) wünschte ich mir für Deutschland,meine Heimat, auch!

Lisa-Karin Leigenbruch / 31.01.2020

Heute verlassen die Briten das verfluchte Geisterschiff! Bald folgen Holländer, Finnen und andere ...

Christian Feider / 31.01.2020

och,da gaebe es noch 1. Motoerhead : I’m leaving,I’m leaving NOW :) 2.Citizen Steve : Revolution Rising (1 und 2te Version) 3. Citizen Steve : Land of St.Georg alles besser als diese Juncker/uvdl/barroso/etc EUDSSR-Version der linksfaschisten!

K. Anton / 31.01.2020

Karla Kuhn, Sie sprechen mir aus der Seele. Danke!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Benny Peiser / 27.12.2020 / 06:15 / 108

Die etwas andere Story des Brexit-Deals

"Wir befinden uns im Jahre 2021 n. Chr. Ganz Europa ist von einer Großmacht besetzt... Ganz Europa? Nein! Eine von unbeugsamen Briten bevölkerte Insel hört…/ mehr

Benny Peiser / 01.09.2019 / 13:00 / 36

Die unheimlich zutreffende EU-Prophezeiung der Margaret Thatcher

Vor fast 30 Jahren warnte Margaret Thatcher in einer Rede vor den unausweichlichen Konsequenzen einer überstaatlichen Europäische Union. Am 19. September 1992 (drei Tage nach dem sogenannten Black Wednesday) sprach die…/ mehr

Benny Peiser / 07.08.2019 / 15:30 / 21

In Europa wachsen gerade nur die Energiekosten

Als Anthropologe, Historiker und Katastrophen-Forscher sprach ich kürzlich auf der Klimawandelkonferenz des Heartland Institutes in Washington. Der Titel meines Vortrags lautete: „Incredible Shrinking Europe – Between…/ mehr

Benny Peiser / 11.07.2019 / 06:03 / 79

Von wegen Notstand. Es grünt auf der Welt! 

Seitdem der Weltklimarat (IPCC) im letzten Oktober vor einer schon bald bevorstehenden Klimakatastrophe warnte, hat sich die periodisch aufflammende Öko-Hysterie in Teilen Westeuropas weiter aufgeheizt. Die…/ mehr

Benny Peiser / 21.11.2017 / 17:30 / 9

Deutschlands Klimakirche ohne Dach

Ein Kommentar zur politischen Lage in Deutschland, von Großbritannien aus betrachtet: Deutschland steht vor einer politischen Krise, nachdem am späten Sonntagabend die Vier-Parteien-Sondierungsgespräche zur Bildung…/ mehr

Benny Peiser / 28.01.2017 / 10:49 / 0

Wie die Energiewende die deutsche Umweltbewegung spaltet

Professor Fritz Vahrenholt zählt zum Urgestein der deutschen Umweltbewegung und gilt als einer der frühen Protagonisten von sogenannten erneuerbaren Energien in Deutschland. Inzwischen ist er…/ mehr

Benny Peiser / 17.12.2016 / 16:00 / 2

Donald Trump und die Zukunft der Klimapolitik

Die BBC sprach mit mir über die Zukunft der US-amerikanischen Klima- und Energiepolitik. Hier das interview. BBC: Donald Trumps Entscheidung, einen Klimaskeptiker zum Chef des…/ mehr

Benny Peiser / 14.02.2016 / 10:29 / 2

Angela Merkels Kampfhund hat Tollwut

Die Deutsche Politik pflegt im Ausland inzwischen einen Auftritt, der zwischen Größenwahn und Irresein mäandert: Gunther Krichbaum (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für die Angelegenheiten der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com