Galerie von Redaktion / 05.08.2020 / 06:29 / Foto: alle von alx / 219 / Seite ausdrucken

Die Hassobjekte der Corona-Politik. Eine Fotogalerie.

Unsere politische und mediale Oberklasse hyperventiliert wie ein Wespennnest, angesichts des vollen Hauses, das da in Berlin gegen ihre Aufführungen aufbegehrte. In wildem Furor beschimpft man das versammelte Volk mit Beleidigungen wie „Covidioten“. Es herrscht die Erbarmungslosigkeit der Meute. Doch wie sieht er aus, der leibhaftige Republikfeind? Es sind Menschen mit ihren Sorgen, Anliegen und Träumen. Menschen eben. Sehen sie selbst und klicken Sie sich oben durch unsere Galerie (Symbol im Bild anklicken). Wir danken dem Fotografen, der zu den Meistern  seiner Zunft gehört. Und einen Beitrag auf seine Art leisten will.

Und hier ein paar Zitate, mit denen deutsche Politiker und Medien Bürger bedenken, deren Ansichten für sie nicht hilfreich sind. Eine kleine Sammlung aus der Resterampe der politischen Kultur in diesem Land.

 

„Die grassierende Verbreitung von Verschwörungsmythen, die jeder Faktenbasis entbehren, ist geeignet, größere Bevölkerungskreise mit einer grundlegenden Unzufriedenheit mit dem Rechtsstaat zu infizieren ...Verfestigt sich diese Unzufriedenheit auf Dauer, bietet sie Extremisten einen idealen Nährboden, um neue Anhänger oder Sympathisanten heranzuzüchten.“

(Joachim Herrmann, bayrischer Innenminister) Quelle: Bayrische Staatszeitung.

 

„In Berlin wurde heute kein Abstand zu Nazis und Rechtsesoteriker*innen gehalten.“

(Jutta Ditfurth, Ex-Grüne), Quelle: Twitter

 

„Tausende #Covidioten feiern sich in #Berlin als „die zweite Welle“, ohne Abstand, ohne Maske. Sie gefährden damit nicht nur unsere Gesundheit, sie gefährden unsere Erfolge gegen die Pandemie und für die Belebung von Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft. Unverantwortlich!“ 

(Saskia Esken, Bundesvorsitzende der SPD), Quelle: Twitter.

 

„Wir reden seit Tagen über einige Tausend Corona-Leugner. Gleichzeitig sind Millionen Menschen solidarisch, arbeiten von zu Hause, tragen Masken, versuchen sich in die neue Normalität einzufinden. Unter schwierigen Bedingungen. Sie verdienen mehr Aufmerksamkeit als die Krakeeler!“ 

(Lars Klingbeil, SPD-Generalsekretär) Quelle: Twitter.

 

„Die reisen aus Frankfurt, Stuttgart an, um in unserer Stadt Randale zu machen.“

(Michael Müller, SPD, Regierender Bürgermeister von Berlin), Quelle: rbb.

 

„Der bewusste Verstoß gegen Abstandsregeln & Maskenpflicht ist nicht nur eine Ordnungswidrigkeit, sondern fahrlässige Gefährdung von Gesundheit&Leben anderer!“

(Dilek Kalayci, SPD, Senatorin für Gesundheit, Pflege & Gleichstellung des Landes Berlin), Quelle: Twitter.

 

„Ich persönlich fand diesen Mix an Menschen erschreckend. Ein Mix, der nicht nur die extremen Ränder, Verschwörungsideologen und Diktatur-Rufer gezeigt hat, sondern auch Teile aus der Mitte unserer Gesellschaft. Diese Menschen sagen, sie wollen das Grundgesetz und unsere Grundrechte schützen und treten sie, jedenfalls Teile von ihnen, gleichzeitig mit Füßen. Genauso wie die Meinungs- und Pressefreiheit.“

(Dunya Hayali, ZDF,) Quelle: ZDF.

 

„... Und ich mache mir schon Gedanken, wer da mit wem demonstriert: Weltverschwörungstheoretiker auf der einen Seite, die extreme Rechte dabei, auch zum Teil die Linke. Da bündelt sich dann etwas zusammen, was eigentlich gar nicht zusammengehört. Und deswegen ist mein dringender Appell: nicht nur bei solchen Demos körperlichen Abstand zu halten, sondern auch dringend geistigen Abstand zu wahren.“

(Markus Söder, CSU, Ministerpräsident des Freistaats Bayern), Quelle: Twitter.

Foto: alle von alx

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Nirada / 05.08.2020

Die Berlin-Demo für die Wiederherstellung der Demokratie scheint bei den Politidioten und Mainstream-Mediennutten ihren Hasskommentaren nach Wirkung zu zeigen. BRAVO!!! Respekt meinerseits für jeden einzelnen Teilnehmer. Ich wäre auch gerne dabei gewesen - allerdings bringt mich freiwillig keiner mehr in diese blutrot-linksgrüne Drecksstadt… NO GO AREA!!! Wie sehr vieles andere seit dieser SED-Pummel im Kanzleramt sitzt!

Heiko Stadler / 05.08.2020

Markus Söder: „... Und ich mache mir schon Gedanken, wer da mit wem demonstriert: Weltverschwörungstheoretiker auf der einen Seite, die extreme Rechte dabei, auch zum Teil die Linke. Da bündelt sich dann etwas zusammen, was eigentlich gar nicht zusammengehört. Und deswegen ist mein dringender Appell: nicht nur bei solchen Demos körperlichen Abstand zu halten, sondern auch dringend geistigen Abstand zu wahren.“ Ja, “geistigen Abstand halten” oder anders ausgedrückt: Die gesellschaftliche Spaltung aufrecht erhalten. So hätten sie es gern, die schon länger hier Regierenden. Durch Spaltung hält man den Feind, das Volk, in Schach. Einigkeit macht stark. Nein, Herr Söder, wir wollen keine Spaltung, wir wollen bunte Vielfalt, wir wollen Toleranz und Freiheit, wir wollen friedlich miteinander leben und nicht gespalten sein, wie ihr es gerne hättet. Spaltung, Hass und Engstirnigkeit ist eure Strategie, die der Schwächung des Volkes und somit dem eigenen Machterhalt dient.

Rudhart M.H. / 05.08.2020

Die Strafe für das Volk, das doofe, folgt jetzt gleich, sofort. Man braucht nur richtig zuhören, weiß ein “Wirtschaftsminister” jetzt zum Besten gibt. Wer , beim Gott-verdamm-mich-Herr-Pfarrer , wählt solche “Expert” in Regierungsämter? Leider ist es eben nicht die Mehrheit, die nach Berlin fuhr. Die Mehrheit wählt Mutti, Altmeier und Dunja, das explodierte Sofakissen ( und das bezieht sich nicht auf das , was auf ihrem Kopf ist, sondern auf das, was darin rumschwurbelt) und solche Müllers & Co.

Werner Liebisch / 05.08.2020

Einfach nur herrlich/fraulich, tolle Pics von einigen der meisten 17.000 der Welt…

Emmanuel Precht / 05.08.2020

Lustig wirds wenn Rundfunkvertreter sich auf Pressefreiheit berufen. Die sollten mal einen Nachhilfelehrgang im Presse- und Rundfunkrecht verordnet bekommen. Wohlan…

Gudrun Dietzel / 05.08.2020

Ganz eindeutig: In diesem Land sind die Falschen Politiker und die Falschen Journalisten. Diese sind angetreten, ein ganzes Volk zu diffamieren.

Bastian Kurth / 05.08.2020

Die Frechheit und Anmaßung dieser sogenannten Politiker sucht ihresgleichen. Da scheint man zu vergessen wer dessen dämlichen Fressen gewählt hat und was deren Auftrag ist? Wer seinen Arbeitgeber beleidigt und diffamiert wird im “normalen Leben” fristlos und ohne weitere Bezahlung gefeuert. Also: schmeißt diese Penner raus, keine Bezüge, keine 2. Chance. Ab in den Zoo mit diesen Affen…....UND bei der nächsten Wahl AUFPASSEN!!!

Thorsten Lehr / 05.08.2020

Die Äußerungen unserer ‘Eliten’ zu diesem beeindruckenden Bekenntnis der deutschen Bürger zur Freiheit erinnern mich an den, Marie Antoinette zugeschriebenen Spruch ‘Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen!’, der die völlige Verkennung der Situation durch die Dame ausdrückt. Dieser Geschichte verdanken wir die Redewendung, sich ‘um Kopf und Kragen reden’. Bleibt zu hoffen, dass solche Koryphäen wie Lars Klingbeil oder Sakia Esken nicht einen ähnlichen Weg gehen…...!

Dr. Joachim Lucas / 05.08.2020

Die Zitate sind reinster Orwell-Sprech. Erinnert auch stark an die DDR. Motto: Was Rechtsstaat ist bestimmen wir, nicht das Grundgesetz. Wir sind jetzt genau an dem Punkt vor dem uns die Väter des Grundgesetzes eigentlich schützen wollten. Der (linke) Staat gegen die Bevölkerung.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com