Achgut.tv / 20.11.2021 / 06:00 / Foto: Imago / 182 / Seite ausdrucken

Die ewigen Wellenbrecher

Vor einem Jahr gab es den Wellenbrecher-Lockdown. Ein Jahr und viele leere Regierungsversprechen später gibts ein völlig neues Infektionsschutzgesetz und die Merkel-Runde ruft wieder zum Wellenbrecher.

Foto: Imago

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Barbara Binschus / 20.11.2021

@Hr. Schäfer - leiden, warten, überleben der Ungeimpften, wird wohl mit der anrollenden allgemeinen Impfpflicht nicht klappen. Als erstes zeigt man den Menschen in den medizinischen und Pflegeberufen, dass Ausweichen in andere Branchen nichts bringt und dann sind die Ungeimpften dran. Ob man auf unser Bundesverfassungsgericht hoffen sollte ... ich hab da meine Zweifel. Unsere Ampel wird eine Woche vor der Impfpflicht das ISG schnell noch mal ändern und los geht`s. In meinem Landkreis hat man in dieser Woche Aufforderungen zur Boosterimpfung verschickt, ganz persönlich einzeln adressiert und frankiert. Kostet ja nix, wie Herr Wieler schon gesagt hat, das Abo ist kostenlos, die Post dazu inbegriffen.

Volker Kleinophorst / 20.11.2021

@ A. Rühl Wenn Sie die Kommentare hier mehr ängstigen, als die “Maßnahmen” der Regierung, dann sind Ihnen die Maßstäbe verrutscht und zwar deutlich. Zur lächerlichen Faschismusdiskussion hier, natürlich hat Faschismus immer ähnliche Strukturen, deswegen ist dieses “wie 33” auf Dauerschleife dennoch ziemlich unterkomplex, Geplapper historischer Laien und was die Gegenwart angeht, auch nicht das Hauptproblem. Ich zitiere mal Greta: Bla Bla Bla. Ob solche “Theorien” oder “Einordnungen” oder ob “Denkverbote” wegen der “Singularität ...” zulässig sind, diese Frage stellen sich nur Untertanen. Solchen Leute kann man auch ne nutzlose Maske vors Fressbrett hängen, weil man die Macht hat. Wo die Unterschiede zwischen 33 und jetzt liegen, habe ich schon mehrfach angerissen, aber ist wirklich in den Wind gepisst. Das hab ich ja nicht erfunden,  jeder kann sich über die Geschichte der letzten 100 Jahre selber schlau machen. Der Fernseher hilft allerdings nur bedingt weiter. Und da ist nicht jeder auf Augenhöhe. Das Problem mit der der deutschen Geschichte begann als Bismarck sagt, man wolle nicht mehr der “Amboss” der europäischen Geschichte sein aka sich für seine Nachbarn (sicher auch alles Freunde. Nach den “Verwerfungen” des 30jährigen Krieg hatte Deutschland 30% seiner Bevölkerung “verloren”. Sicher auch schon um Ausschwitz zu verhindern.) als Schlachtfeld zur Verfügung stellen mochte. Und jetzt sind wir genau da wieder angekommen, weil wir ja die geborenen Baddies sind. Und alles ist wieder wie “33”. Schaut her, ich bin ein Schlaukopf. ;) Wer von Geschichte keine Ahnung hat, kann auch einfach mal die Klappe halten.

Dirk Jungnickel / 20.11.2021

Schade, dass manche Leser offensichtlich nicht den Unterschied zwischen faschistisch und nationalsozialistisch ( nazistisch ) bzw. kommunistisch realisieren. Jede nazi - und kommunistische Diktatur hat natürlich faschistische Züge, und leider bewegen wir uns auch in faschistoide Richtung. Aber faschistisch = nicht gleich nazistisch bzw. kommunistisch. Das hat etwas mit Semantik zu tun !

M.Müller / 20.11.2021

Frau Wilhelmi: “Der Feind ist der Ungeimpfte, der allen Geimpften immer wieder vor Augen führt, wie sie sich geirrt haben, als sie sich “impfen” ließen…” Schliessen Sie Herrn Broder und Herrn Noll dabei mit ein? Ich denke, die beiden würden es das Forum wissen lassen, wenn sie die Impfung künftig ablehnen.

Gerd Hamann / 20.11.2021

Bin auf die östereichische Lösung ” Zwangsimpfung”  gespannt ? Vor allem darauf , mit welchem Impfstoff ?  Hat ja alles nur eine vorläufige Notzulassung !

M.Müller / 20.11.2021

Es ist wirklich sehr ärgerlich, dass wegen der 4.Welle wieder Massnahmen beschlossen werden mussten. Wie Sie richtig bemerkten, werden diese Massnahmen damit begründet, dass die Kliniken nicht überlastet werden. Auf der Suche nach den Ursachen für die drohende Überlastung fragten Sie ab Minute 5:37, ob die Überlastung “nur aufgrund von Corona und den Ungeimpften” droht. Die präsentierte Statistik zeigte, dass in den letzten 20 Jahren 400 Krankenhäuser geschlossen wurden. Der Vollständigkeit halber könnte noch ergänzt werden, dass die Zahl der normalen Krankenhausbetten ebenfalls rückläufig ist, wenn auch um weit weniger als um 25%. Nun sind für die Behandlung von Corona die Intensivbettenzah entscheidend. Diese sind, im Gegensatz zu KH Anzahl und der normalen Bettenanzahl jedoch gestiegen. Diese Tendenz ist nun aktuell gebrochen, da nur noch Betten gezählt werden, die betreut werden können. Und da viele dafür ausgebildete Fachkräfte das Handtuch werfen, sollte die Politik tatsächlich umsteuern. Die Frage, was das in Form unserer Kassenbeiträge kosten darf, müsste dabei sicher mitdiskutieren werden. Da die Zahl der Betten also nicht innerhalb weniger Jahre entscheidend erhöht werden kann, müssen die vorhandenen erstmal ausreichen. Damit wären wir wieder bei Min. 5.37

Dietmar Herrmann / 20.11.2021

Oh Herre hilf, irgendwas läuft schief! Wir werden von einer Lichtgestalt regiert , die Du zu unserer Seelenrettung zur Erde niedergesandt hast. Sie ist Naturwissenschaftlerin und behandelt die Probleme vom Ende her, kann also hellsehen. Zur Verfügung standen ihr 2 Jahre Zeit und Hektomilliarden an Mitteln, die der Sherrif von Nottingham den bereits länger hier ausgemerkelten nochmalig abgepreßt hat, zur Bekämpfung der Pest. Und jetzt proklamiert Ihro Gnaden Herold Lord Wheeler zusammen mit dem Reichsdödelverweser , daß das ganze Land ein einziger Pestausbruch sei. Hilf Herr meiner Seele , daß ich niemals fehle , daß niemals herätisches Gedankengut mich in Versuchung führe.

Sabine Heinrich / 20.11.2021

@Andreas Rühl: Was irritiert und beängstigt Sie an den Kommentaren hier? Für eine Antwort wäre ich Ihnen dankbar. S. Heinrich

A. Ostrovsky / 20.11.2021

Das linksfaschistische Hetzmedium t-online war sich gestern nicht zu schade, einen bemerkenswerten Artikel zu veröffentlichen: “Studie sieht Zusammenhang zwischen AfD-Ergebnis und Corona-Zahlen” Dort wird ein direkter Zusammenhang zwischen dem Anteil an AfD-Wählern und den Corona-Zahlen hergestellt. Man erkennt daran, dass in Bayern, in den Landkreisen Miesbach, Bad-Tolz, Wofratshausen, Rottal Inn, Passau, Traunstein, Rosenheim LK+Stadt, Altötting, Deggendorf und vor allem in Freyung-Grafenau die AfD bei der letzten Wahl 120% bekommen hatte. Wieso wurde dann dort überall die CSU als Wahlsieger verkündet? Das wäre doch massivste Wahlfälschung? Was sagt Söder dazu? Müsste der nun nicht zurücktreten?

Rolf Lindner / 20.11.2021

Es läuft schon wieder eine Lüge epidemisch durch die regierungskriechischen Medien. Die Vakzine von Novovac wird als Totimpfstoff bezeichnet. Es handelt sich aber nicht um einen inaktivierten Erreger, sondern um das Spikeprotein, also dem Antigen, das die Antikörperproduktion aktiviert, nur dass es nicht über genbasierte Impfstoffe vom eigenen Genom prodziert wird. Dieser Impfstoff ist genau der, für dessen Herstellung und Verwendung Prof. Winfried Stöcker bestraft werden soll. Gegenüber einem echten Totimpfstoff haben die antigenbasierten Impfstoffe den Nachteil, dass sie wegen ihrer Spezifität nicht lange wirksam sind wie es für die genbasierten zutrifft. Diesen Impfstoff hätte es schon längst geben können und müssen, da er deutlich weniger gefährlich als die genbasierten ist. Letztendlich ist der echte Totimpfstoff der einzig vernünftige für den Impfling und sind die genbasierten Impfstoffe vernünftig für die Aktionäre von Pfizer und Co.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com