Peter Grimm / 16.09.2021 / 11:00 / Foto: Letsch / 73 / Seite ausdrucken

Die Antifa kämpft für den CDU-Gesundheitsminister

Wenn Jens Spahn auftreten will und einige Bürger würden dort gegen die Corona-Politik des Ministers protestieren, bietet sich scheinbar neue tatkräftige Unterstützung an.

Die Antifa sorgt sich um Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Auf den ersten Blick eine etwas ungewöhnliche Allianz. Der Mann, dem der Corona-Ausnahmezustand einen ungeheuren Machtzuwachs bescherte, fand neben seinem aufreibenden Amt im Ausnahmezustand immer noch genug Zeit, sich um den Erwerb eines beschaulichen Eigenheims zu kümmern. Bei Linken entflammt an einer solchen Stelle leicht der Sozialneid. Auch bei normalen Bürgern hatte das ein wenig Unmut geschürt. Im Gegensatz zu den Linksextremen, die ohnehin im Alltag gern maskiert auftreten, störten sich etliche Bürger auch an der von ihm mit vertretenen Corona-Politik, insbesondere die, die mit dem Verlust ihrer Bürgerrechte nicht so gut klarkommen. Trotz der vielen Verbotsmöglichkeiten für unliebsame Kundgebungen, sah sich Spahn deshalb in den vergangenen Monaten zuweilen mit Protesten konfrontiert. Und bei solchen Demonstrationen gibt es für den betroffenen Minister immer unschöne Bilder. Wer will die schon haben?

Da bieten sich jetzt neue Helfer an, tatkräftige Spahn-Unterstützer setzen sich in Marsch, mit denen man nicht zwingend gerechnet hätte: Die Antifa ruft auf, um für Spahn und vor allem gegen seine Kritiker zu demonstrieren.

Linksextreme als Fußtruppen eines CDU-Ministers gegen kritische Demonstranten, wer hätte sich diese Szene vor ein paar Jahren auszudenken gewagt? Wo geschieht das? Glaubt man einem auf indymedia.org veröffentlichten Aufruf, ist das am Donnerstagabend in Ahaus zu sehen. Eine andere Quelle für diesen Termin als indymedia oder entsprechende Partnerseiten findet sich nach erstem Googeln zwar nicht, aber der genaue Anlass ist gar nicht so interessant. Wirklich interessant ist die Frage: Wie erklärt man indymedia-Lesern den Einsatz der Antifa für Jens Spahn? Das macht den Aufruf zu einer ganz besonderen Stilblüte:

„Bei zahlreichen Querdenkern ist der Termin ein besonderer Anlass, wenn Jens Spahn, der als Feindbild in der Coronapolitik gesehen wird, am Donnerstag 16.09.21 um 19:30 Uhr in die Stadthalle nach Ahaus kommt. Bei anderen Besuchen gab es von rechten Gruppen und Querdenkern bereits erhebliche Störungen.

Dieses Mal gilt es, die Querdenker und anderen Rechten in die Schranken zu weisen. Wir können nicht hinnehmen, dass sie die Pandemie für ihre Verschwörungstheorien missbrauchen.

Daher rufen wir dazu auf, zahlreich nach Ahaus zu kommen und den Querdenkern zu zeigen, was wir von ihnen halten.

Ort: Ahaus/Kulturquadraht/Stadthalle

Uhrzeit: ab 18 Uhr

Seid wachsam, entschlossen und reagiert angemessen auf Provokationen!“

Wann gibt’s wohl die ersten gemeinsamen Auftritte von Junger Union und Antifa?

Foto: Letsch

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Steve Acker / 16.09.2021

Tom Tompson. richtig: Antifa ist die SA von heute. einziger Unterschied SA war militärisch organisiert Antifa guerillamäßig

Hans-Peter Dollhopf / 16.09.2021

(1) Boris Kotchoubey schreibt: “Die SPD hat diese Schlägertruppen ... finanziert”. Die “mütterliche Brust” der SPD-Familienministerinnen! Bei Schwesig musste anschließend amputiert werden. (2) Tom Tompson schreibt: “Die rote SA ist gegen ihr Feindbild vorgegangen nicht für irgendwas oder irgendjemanden. Das ist die Natur dieser Terrororganisation.” Messerscharf beschrieben! (3) Sirius Bellt schreibt: “Die Jungs und Mädels von der Antifa kommen in die Jahre. Wirken so blutleer und ausgelutscht.” Eine Fehlannahme. Leichtsinnig und schädlich.

Erwin Engelbogen / 16.09.2021

Man müsste ein Mahnmahl gegen die Antifa errichten, mit der Asche der in russischen Gulachs Ermordeten. Direkt vorm Kanzleramt. Vielleich finden sich ja ein paar pietätlose (Künstler)?

Steve Acker / 16.09.2021

Die Antifa arbeitet an der Zerstörung der Demokratie, Freiheit und unserer Gesellschaft. Ist doch klar, dass sie Bundessregierung unterstützt.

Thomas Müller / 16.09.2021

Abschlußworte: “Wann gibt’s wohl die ersten gemeinsamen Auftritte von Junger Union und Antifa?” Da war doch Januar 2020, als in Salzgitter die CDU mit der Antifa gegen den Besuch von Kalbitz demonstriert hatte. :-) google z.B. “cdu demonstriert mit antifa gegen die afd”

Peter Woller / 16.09.2021

Die Antifa tut sich mit Fäkalien- und Gossensprache hervor. Asoziales Milieu. Linke Parolen. Gewalt wird nur dann zum Einsatz gebracht, wenn garantiert ist, dass Antifa-Leute nicht selber die Hucke voll kriegen. Ich bin heute dazu übergegangen, FCK-AFD-Aufkleber von Ampeln und Verkehrsschildern wieder abzureißen. Sollen sie ihre Fäkalien-Aufkleber doch in ihren eigenen Wohnungen aufkleben.

Sabine Schönfelder / 16.09.2021

Mathias @Hartmann, sehe ich wie Sie. Globalistenplan: Chaos und Blödheit nähren, um die gesellschaftliche Zersetzung zu beschleunigen. Frau wird gegen Mann gegendert, Schwarz vermöbelt Weiß zum Abbau der DISKRIMINIERUNG, hahaha. Papa Soros greift den schwarzen Rabauken finanziell unter die dunkelpigmentierten Ärmchen. Mathematik demonstriert die Überlegenheit der weißen Rasse ! Errechnete Ergebnisse stecken voller neuer Möglichkeiten. Werden „relativ“. Begründung: Latinos und Schwarze könnenˋs einfach nicht. Melinda und Billinda-Gates-Stiftung fördert diese Entwürdigung beider Ethnien mit Geld. Holdrio! Aus BDM und HJ wurde Fridays for Future und die Antifa verwandelte sich von einst linken Aufmüpfigen in eine pingelige Truppe verwöhnter Wohlstandsbratzen, die von Mutti zur Demo gegen „rächts“ chauffiert werden. Immer wieder nett zu beobachten, wenn das richtige Leben in migrierter Form auf indoktrinierte Weicheier trifft. Zooooom, Peng! Eine auf die Mappe und die teure Lederjacke einkassiert. Kleine Gastgeschenke für arme Afghanenkinder.

Petra Wilhelmi / 16.09.2021

Da finden diejenigen zusammen, die zusammen gehören. Die Antifa IST doch die Schlägertruppe des Regimes. Oder?

Karla Kuhn / 16.09.2021

Block Andreas / 16.09.2021 Wir durften mal “Live” in Mannheim miterleben, wie 4 Antifanten von 2 ” Neubürgern bzw. Fachkräften ”  Körperlich zurecht gewissen wurden…einer der Antifanten hat während der “Zurechtweisung” nach seiner Mama gerufen…war schon lustig…..”  LUSTIG, Schade, daß Sie mich nicht lachen hören, ich krieg mich gar nicht mehr ein.Tom Tompson, “Die rote SA….”  Die SA war schon immer ROT.  Die verbrecherische Hitlerbagage hat sich der SA bedient. Wenn Spahn zum Schutz solche Typen benötigt, sollte er schnellstens abdanken, denn das würde ja zeigen, WIE VERHAßT der Mann sein muß. Was strahlt er aus ? Inkompetenz mit Machtgeilheit ? Wahrscheinlich geht dem der A… auf Grundeis, so wie der agiert, offenbar kein Wunder. Oder sind seine Wohnung (en?)/ HAUS etwa noch nicht abbezahlt ? Wie dem auch sei,  “Haß zerstört den HASSENDEN, NICHT den Gehaßten”  Haß für den Typ, ist mir zu viel der Ehre, ich kann ihn nicht sehen, mir wird übel, darum und auch aus vielen anderen Gründen meide ich die Mainstreammedien.  “Auch bei normalen Bürgern hatte das ein wenig Unmut geschürt.”  WAS sind “NORMALE” Bürger ?  Die, mit einem GESUNDEN MENSCHENVERSTAND ? Dann stimme ich Ihnen zu. Umgekehrt bedeutet das auch, daß Spahn keinen NORMALER sein kann ? Denn ob er überhaupt einen Verstand hat , weiß ich nicht. Abgesehen davon ,ist mir dem seine Hütte egal, nur die fehlende Sensibilität denen gegenüber, die haufenweise wegen der IRREN Coronaregeln (NICHT WEGEN CORONA !!)  ihren Arbeitsplatz verloren haben, bzw. die vielen Kinder ihre BILDUNG , hat mir den wahre Charakter dieses Typs gezeigt.  Mir reichts, der Typ ist m. E. nicht mal einen Buchstaben wert !!

Klaus Keller / 16.09.2021

An Block Andreas: Ich bin für 08/15. Ein MG Modell das schon gegen Truppen der Kolonialmächte GB und F eingesetzt wurde. Steinmeier lässt gerne Soldaten mit dem Wehrmachtskarabiner 98k aufmarschieren, was ich ehrlich gesagt nicht gut finde. Wurde doch auch Herr Staufenberg wahrscheinlich mit solchen Waffen erschossen. Man könnte aus Gründen des Umweltbewusstseins auch Steinschleudern und Onager nutzen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Peter Grimm / 30.06.2022 / 06:14 / 51

Freier Wettbewerb um Werbebudgets?

Gerald Hensel, der vor sechs Jahren einen Werbeboykott gegen Achgut.com initiierte, sagte später zur Rechtfertigung: „Recht auf Meinungsfreiheit gibt es, Recht auf Werbe-Budgets gibt es…/ mehr

Peter Grimm / 20.06.2022 / 14:00 / 27

Frankreichs Wahlergebnis wird teuer

Nicht nur für Frankreich, auch für die EU könnte die neue politische Konstellation in Paris kostspielig werden. Der größte Nettozahler wird das mit Sicherheit spüren.…/ mehr

Peter Grimm / 20.06.2022 / 10:00 / 104

AfD-Parteitag mit Notbremse

Das vorzeitige Ende des AfD-Pateitags in Riesa wird als chaotisch beschrieben, doch es war eine Notbremse, mit der Höckes Durchmarsch ins Stocken geriet. Die meisten Medien-Berichterstatter…/ mehr

Peter Grimm / 24.05.2022 / 06:20 / 128

Angst vor einem Affenpocken-Ausnahmezustand?

Manches an den Auftritten und Berichten zum Thema Affenpocken erinnert zwar an den Beginn der Corona-Zeit, doch so leicht wiederholt sich die Geschichte nicht. Aber…/ mehr

Peter Grimm / 23.05.2022 / 06:00 / 125

Arbeitszeit nach Stromangebot

Noch kommt der Strom zu jeder Zeit aus der Steckdose. Doch es stehen weitere Kraftwerksabschaltungen bevor. Die Vertreter der Energiewende empfehlen, dass die Menschen ihr…/ mehr

Peter Grimm / 21.05.2022 / 16:00 / 14

Die Dauerschleife der Problem-Sprechblasen

Auch Politiker, die so erscheinen wollen, als würden sie heikle Probleme anpacken, formulieren selten klar, was das konkret bedeutet. Ihnen reicht die Dauerwiederholung ihrer Problem-Sprechblasen. Eine…/ mehr

Peter Grimm / 16.05.2022 / 08:51 / 145

Die Wahl der 55,5 Prozent

Ganz Nordrhein-Westfalen hat gewählt. Ganz Nordrhein-Westfalen? Nein! Eine kleine Minderheit von 44,5 Prozent der Wahlberechtigten hat ihre Stimme nicht abgegeben. Wie schon nach der Landtagswahl…/ mehr

Peter Grimm / 04.05.2022 / 14:00 / 55

Keine Kriegspartei mit Genossin Lambrecht

Die Bundesverteidigungsministerin weiß, wie man in einem Krieg mitmischen kann, ohne Kriegspartei zu werden. Sie weiß es auch besser als der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages.…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com