Anabel Schunke / 01.05.2021 / 14:47 / Foto: BMI/Sandy Thieme / 123 / Seite ausdrucken

Die Angst vor Hans-Georg Maaßen

Hans-Georg Maaßen kandidiert für den Bundestag, und die deutsche Presse, deren Vertreter überwiegend nicht Schwarz, sondern Grün wählen, läuft Sturm und ist sich sicher, dass die Kandidatur des ehemaligen Chefs des Verfassungsschutzes der CDU unglaublich schaden würde. So schreibt die ZEIT etwa: „Die Radikalisierung der CDU ist mehr als eine düstere Vorahnung“ und der MDR attestiert der Thüringer CDU, vor den Wahlen „keine gute Figur“ zu machen. 

In Wahrheit fürchtet man, dass es in der CDU durch Protagonisten wie Maaßen eine konservative Kehrtwende geben könnte. Dass sich die CDU auf ihre alten Werte besinnt und plötzlich wieder Politik für die eigene Wählerklientel macht und nicht für eine mediale Öffentlichkeit, die Angela toll findet und Annalena wählt. Nichts soll Schwarz-Grün, den heimlichen Fetisch der Linksbourgeoisie, verhindern. 

Als ob man sich in den Redaktion dieses Landes um die CDU sorgt. Wenn dem so wäre, hätte man schon vor einiger Zeit festgestellt, dass es bereits vor der Kandidatur Maaßens kaum schlimmer hätte stehen können. Wieviel Prozentpunkte muss die CDU noch verlieren, bis man realisiert, dass nicht zu viel Konservatismus in dieser Partei das Problem ist, sondern zu wenig? 

In Wahrheit ist es diesen Journalisten völlig egal, was der CDU beziehungsweise der gesamten Parteienlandschaft in Deutschland tatsächlich schadet. Ob die CDU sich durch ihren kontinuierlichen Linksruck irgendwann in ihre Bestandteile auflöst oder nicht. Es geht einzig und allein darum, den Konservatismus für immer aus der Politik zu drängen und ungestört seine linke Ideologie durchdrücken zu können. Ob sich Millionen Menschen politisch heimatlos fühlen, ist diesen Leuten völlig egal. Dafür gestaltete sich der eigene Job in der grünen Komfortzone mit konsevativem Regierungsfeigenblatt in den letzten Jahren viel zu angenehm. 

Denn natürlich würde Hans-Georg Maaßen der CDU, abgesehen von ihrem Ansehen bei irgendwelchen linken Redakteuren und Aktivisten, die sie eh nicht wählen, nicht schaden. Nein, die Wahrheit ist, dass Hans-Georg Maaßens sogar sehr gute Chancen hat, ein super Ergebnis in seinem Wahlkreis einzufahren und der AfD dabei ordentlich Stimmen wegzunehmen. 

Und da liegt der Hase im Pfeffer Denn dann müsste man sich zwangsläufig sowohl bei der CDU als auch in der medialen Öffentlichkeit die Frage stellen, ob das Modell Maaßen nicht der effektivste Weg sei, das zu erreichen, was man seit Jahren zum vorrangigen Ziel erklärt hat: die AfD in ihre Schranken zu weisen.

Foto: BMI/Sandy Thieme CC BY-SA 3.0 de via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Peter Woller / 01.05.2021

Die deutsche Presse ist das Schlimmste, was es gibt. Die deutsche Presse ist so schlimm, dass mir hier wirklich die Worte fehlen. Es ist ein deutsches Verhängnis, dass hier linksgebildete “Journalisten” in der deutschen Presse ihre ideologischen Phantasien so frei und gleichzeitig so hochbezahlt austoben dürfen. Diese linksintellektuellen Nichtskönner. Nur ideologisch gegen Maaßen vorgehen. Das ist das einzige, was sie können. Wenn sie mal zwei Minuten sinnvolle Arbeit leisten sollen - Glatte Fehlanzeige. Sinnvolle Arbeit - Was ist das denn? Wenn Millionen Bürger hier nicht auch noch sinnvolle Arbeit leisten würden, dann würden diese linksintellektuellen Nichtskönner jämmerlich untergehen. Maaßen nominiert? Darauf noch ein donnerndes Hoch und ein Extra-Bier.

Karla Kuhn / 01.05.2021

“....die AfD in ihre Schranken zu weisen.”  In welche Schranken ?? Haben Sie sich überhaupt mal die Mühe gemacht,  das Grundsatzprogramm der AfD und das Wahlprogramm der CDU von 2002 miteinander zu vergleichen ? Dann wäre nämlich die ehmalige KONSERVATIVE Partei CDU eine “RÄÄCHTE” gewesen.  Herr Maaßen wird der AfD keine Wähler abluchsen, weil viele “Ossis” gerade in Thüringen WEGEN der katastophalen CDU Merkelpolitik die LINKEN wählen !! Das ist das Stockholm Syndrom. Mit den LINKEN Kommunisten wissen sie WAS sie bekommen. Das ist vertraut,  mit MERKEL und ihren “Untergebenen” kommt offenbar “KNAST” und mit den GÜNEN der wirtschaftliche Untergang, beides zusammen nicht weniger mies als im UNRECHTSSTAAT. Auch die STASI ist den OSSIS vertraut, die neuen “Blockwarte” sind unberechenbar, zwar scheinen auch die nicht die hellsten Kerzen auf der TORTE zu sein aber offenbar genau so hinterhältig.  Also WARUM sollen die Thüringer dann überhaupt die CDU (MERKEL,  SPAHN, KK und die anderen “Koryphäen”) wählen ?? “Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer”  Wenn Maaßen der AfD betreten würde, dann hätte er wesentlich mehr Chancen viele Stimmen zu erhalten .

George Samsonis / 01.05.2021

Merz, Maaßen, Söder heißen die Männer der Stunde, die Dtl. vor dem LinksGrünen Abgrund bewahren könnten und nicht Armin L. (der Nachname bleibt zum Schutz seiner Familie ungenannt). Gegen LinksGrün hilft nur eine echte konservative Alternative und keine LinksGrüne Union, wie sie von Angela M. (Familienschutz) als Fortführung ihrer geliebten “DDR” eingeleitet wurde und von Armin L. und vor allem dem Schleswig-Holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel G. (Schutz seiner Familie, s.o.) verkörpert wird. Da wählen die saturierten Kunstgeschichte-Studenten und ☆innen (natürlich ohne Abschluss) der 1968-Brut doch gleich lieber das unsägliche Original.

Hermine Mut / 01.05.2021

Vorhin bei der Tagesschau gehört, “Maaßen habe sich in seiner Bewerbungsrede (für die Kandidatur) von der AfD distanziert”. Könnte die Achse diese Rede im Wortlaut bringen ? Würde mich interessieren.

Karla Kuhn / 01.05.2021

Herr Maaßen soll kurz vor der Wahl seine GESAMTEN “LEICHEN”  die sich in seinem “Keller” befinden GENÜßLICH eine nach der anderen rauslassen.  Das wäre ein Fest, mal sehen, wer dann zuerst den Schwanz einzieht. Ich vermute doch, daß er welche “besitzt”, schon als Lebensversicherung ?? Er sollte aus der CDU aus- und in die AfD eintreten, DAS wäre der Knaller und hätte eine ENORME SOGWIRKUNG.  “Dass sich die CDU auf ihre alten Werte besinnt und plötzlich wieder Politik für die eigene Wählerklientel macht und nicht für eine mediale Öffentlichkeit, die Angela toll findet und Annalena wählt.”  Herrlicher Witz,  NACH 16 Jahren Merkel, scheinen die doch gar nicht mehr zu wissen,  WAS ALTE WERTE überhaupt sind. Wenn ich mir die meisten CDU Typen anschaue, kommt mir das grausen !! Spahn und alte WERTE ??? Lange nicht so herzlich gelacht. Die CDU MUß untergehen auch wenn es 4 Jahre GRÜN bedeutet, die wahrscheinlich mit so einer “Koryphäe ” eh nicht eingehalten werden. So viele Berater kann es gar nicht geben, wie diese Person vermutlich brauchen wird. Netzfund:” Heimschule für zukünftge Grünen Wähler, Aufgabe 3, “Der weltweite CO² Ausstoß beträgt 35 Gigatonnen pro Jahr. Davon STÖßT JEDER BUNDESBÜRGER 9 (NEUN!!)  GIGATONNEN aus. (soll Baerbock gesagt haben)  Berechne die Anzahl der Bundesbürger !!” Aufgabe 4, “...die haben 75 Prozent oder sogar eine2/3 Mehrheit (beide sollen von A.B. stammen)  Soll von Cem Özdemir stammen,  ” Deutschland hat in der Mittagszeit einen Stromverbrauch von 80 GIGABYTE.”  Speichersticks scheinen eine gute STROMSPEICHERLÖSUNG zu sein. Vie Jahre Kindergarten und dann kommt eine RICHTIGER MACHER mit Eiern in der HOSE, einer der aus Deutschland wieder ein Land macht, was den Namen verdient, DEUTSCHLAND.

Dirk Jürgens / 01.05.2021

Die Linksgrünen haben einfach nur Angst um ihre Machtoption. Solange die CDU die AfD-Karte nicht spielen darf (während SPD und Grüne ungeniert mit den SED-Kommunisten koalieren), ist sie gezwungen, mit Rot und/oder Grün zu regieren, weswegen wir seit Jahren linke Politik bekommen (die dem Land einen Riesenschaden zufügt, v.a illegale Einwanderung in die Sozialsysteme und die Kriminalität), obwohl die linke Seite bei Wahlen seit 2009 nie eine Mehrheit bekommen hat. Maassen verkörpert die Angst der Linksgrünen, dass die CDU sich nicht mehr von ihnen erpressen lässt.

Klaus Keller / 01.05.2021

Dann heult doch liebe Journalisten von FAZ, Zeit und Co, fällt mir noch ein. PS Ich habe den Eindruck die glauben wirklich das sich der mündige Bürger von solchen Berichten beeindrucken lässt. Der unmündige ggf schon. Der bildet ggf sogar die größte Gruppe.

Klaus Keller / 01.05.2021

Habe ich das richtig verstanden. Die CDU Thüringen hat einen Kandidaten aufgestellt der von der FAZ nicht genehmigt wurde? So was aber auch. Was tun? Aus der Union austreten oder das FAZ-Abo kündigen? Ich bin weder Mitglied der Union noch überweise ich Geld an die FAZ. hm. Ich kann nicht einmal in Thüringen wählen weil ich nicht dort wohne. Ich kann mich aber auf die Eigensicherung konzentrieren und darauf hoffen das die Welt nicht untergeht auch wenn die Bundesrepublik mit hohem Tempo gegen die Wand gefahren wird.

Burkhard Mundt / 01.05.2021

Wie will Herr Maaßen in der CDU/CSU-Fraktion bestehen?

Heike Kaiser / 01.05.2021

In welche Schranken soll denn Maaßen die AfD weisen? Wenn die CDU alle konservativen Themen aufgibt,dann darf man sich nicht wundern,wenn sich andere damit beschäftigen und Wähler dies honorieren. Die Tagesschau vorhin hat ins selbe Horn wie alle anderen rotdunkelrotgrünen Medien geblasen,Maaßen wurde als Rechtsaußen der CDU und Mitglied der „umstrittenen“ Werteunion beschrieben.So ramponiert man das Ansehen eines Politikers in der Öffentlichkeit und posaunt Merkels Ansichten über den unliebsamen Parteigenossen in den Äther. Die meisten Sender sind schlicht zur Regierungspropaganda verkommen,ganz nach Vorbild des „Schwarzen Kanals“.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Anabel Schunke / 25.08.2021 / 14:00 / 84

Afghanistan: Weltrettung ohne jeden Zweifel 

In Afghanistan herrschen wieder die Taliban. Jetzt muss alles ganz schnell gehen. In der deutschen Presse werden die Zahlen der ausgeflogenen Afghanen durchgegeben wie die…/ mehr

Anabel Schunke / 11.08.2021 / 12:00 / 73

„Keine Ahnung, wie man Männer besser integrieren kann“ 

Elke Breitenbach (Linke) hat etwas gesagt, das vielen übel aufgestoßen ist. Die Berliner Senatorin für „Soziales, Arbeit und Integration“ störte sich gegenüber dem Tagesspiegel jüngst…/ mehr

Anabel Schunke / 20.07.2021 / 14:00 / 80

Weil ich Bock dazu habe 

„Autofreie Innenstädte“ ist eine immer mal wieder aufflammende Diskussion. Sie wird aber, wie so oft, rein moralisch und nicht praktisch geführt. Außerdem: Ich muss mich…/ mehr

Anabel Schunke / 29.06.2021 / 17:28 / 89

Kein Zeichen gegen den Islamismus beim DFB

Vier Tage sind seit dem islamistischen Attentat eines somalischen Asylbewerbers in Würzburg vergangen. Drei Frauen verloren ihr Leben, als der 24-jährige Abdirahman J. „seinen Beitrag…/ mehr

Anabel Schunke / 30.04.2021 / 13:00 / 36

Die Freiheit ist ein totes Tier

Es ist eine bedrückende Lethargie, die mich in den letzten Wochen befallen hat, und sie hat ausnahmsweise nicht vorrangig etwas mit den Corona-Maßnahmen zu tun. …/ mehr

Anabel Schunke / 09.03.2021 / 16:00 / 65

Die linke Lust am Lockdown

Der Lockdown geht in die nächste Phase. Wöchentlich kostet das den Steuerzahler gemäß Schätzungen zwischen 1,5 Milliarden und 3,5 Milliarden. Zigtausende Menschen stehen vor den Scherben ihrer…/ mehr

Anabel Schunke / 09.12.2020 / 12:00 / 80

Es gibt keinen Schutz mehr

„Der Staat ist eine Anstalt zum Schutz, nicht zur Versorgung“, schrieb der österreichische Schriftsteller Franz Grillparzer einst. Dass es sich gut 200 Jahre nach Grillparzer…/ mehr

Anabel Schunke / 27.11.2020 / 06:00 / 124

Leaks aus dem Lehrerzimmer

„Was Sie erst noch wissen müssen“ – so beginnt das Buch einer jungen Lehrerin, die aus ihrem Alltag an einer Berliner Brennpunktschule berichtet. Selbstironisch beschreibt…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com