Achgut.tv / 15.08.2020 / 12:00 / 77 / Seite ausdrucken

“Die Angst nehmen” – Corona-Sprechstunde mit Dr. Gunter Frank

Viele Menschen lassen sich durch die aktuelle Corona-Berichterstattung in Angst versetzen. Angst vor Ansteckung, vor neuen Ausbrüchen der Krankheit, einem drohenden erneuten Lockdown. Hausärzte werden täglich mit allen möglichen Symptomen konfrontiert und sind die Spezialisten darin, die wenigen ernsten Fälle zu erkennen und die anderen zu beruhigen. Auch im Falle der Corona Infektion geben die puren Zahlen schon lange Anlass zur Entwarnung.  Jeder Grippewelle sollte man mit Respekt begegnen, Panikmache macht dagegen krank. Wieso wir damit aufhören sollten, das erklärt diese kleine Corona-Sprechstunde.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

beat schaller / 15.08.2020

Soeben auf m.faz.net gelesen, dass GB die Rückreisenden nach England in Quarantäne schickt.  Dabei reklamiert unter anderem der französisch Verkehrsminister bereits Gegenmaßnahmen. Einiges Europa?. Hat man nicht vor kurzem gerade auf GB und Johnson herumgehauen weil die alles verschlafen hätten? Genau so soll sich nun jedes EU-Land gegen das Andere wehren, weil doch alle ein und dieselben Lügen zu den infizierten-Zahlen gemacht haben und es immer noch tun. Schlägt man sich hier mit den eigenen Waffen?(Lügen) b.schaller

B. Kurz / 15.08.2020

@Wiebke Ruschewski. Danke für die Schilderung, wie Sie Ihren eigenen Wandel vom gehorsamen zum aufgeklärten Bürger (Sie nehmen mir bitte nicht übel, wenn ich den -in Blödsinn vermeide) wahrgenommen haben. Das gibt Hoffnung, dass doch viele Leute noch selbst denken bzw. die unermüdliche Aufklärungsarbeit von vielen engagierten Menschen zum Denken und Erkennen beiträgt.  Für mich ist ihr “Wandel” insofern interessant, weil ich von der ersten Stunde an keine Angst vor einer Pandemie hatte, was ich mir damit erkläre, dass ja Spahn und Drosten anfangs alles beschwichtigend erklärten und quasi über Nacht in den Panikmodus verfielen. Da ich zu dieser Regierung Null Vertrauen habe, war mir hier schon klar, dass etwas faul ist. Von da an die MSM meidend, bin ich relativ schnell zu den Videos von Dr. Schiffmann und anderen gekommen und kann mir mit gesundem Menschenverstand vieles erklären. Nur eines nicht: Was ist der Plan? Bisher fällt mir nur die Impfung ein.

HaJo Wolf / 15.08.2020

@ Lewandowsky Arno: “So werden Sie mit Sicherheit nicht mehr Menschen erreichen.” Sie meinen sicher “noch mehr Menschen” - Rechtsschreibkorrektur ist schon ...

Burkhard Miersch / 15.08.2020

Hat dieser Doktor einen YT oder Bitchute Kanal, den man abonnieren könnte? Ich würde diesen Doktor Frank gerne auch am 29.8. in Berlin treffen.

Volker Kleinophorst / 15.08.2020

Nichts hören, nichts sehen, nicht sprechen. Wir haben keine Stimme, wir haben kein Gesicht, wir sollen uns voneinander entfernen, nicht zusammenstehen, nicht reden, dürfen kein Volk mehr sein, haben keine Widersprcuhs- ja -standsrechte. So möchte das Regime verhindern, jemals wieder gestürzt zu werden. Ein haufen durchkontrolliert permanent gegängelter Idioten. Dank politischem Hygienekonzept. Selbstermächtigung a la Soros (Pressesprecherin Merkel). Wer dem Regime Merkel, das ohne mit der Wimper zu zucken, aktiv fördert, das Deutsche auf der Straße abgestochen werden, weil sie Deutsche sind und eben nicht Passdeutsche, deutsche Frauen, Mädchen ja Kinder vergewaltigt werden, Islamisten ganz Stadtteile übernehmen…. abnimmt, bei Corona aus Sorge um Deutschland, um die Menschen zu handeln. Dieses gefühlose alte Weib. Wer da nichts merkelt, der merkelt einfach nix mehr. Heil Corona. PS.: Ein Herr Picard hat hier unlängst beklagt, auch hier würde der Ton rauer. Wenn man einem täglich in die Fresse spuckt und dann erzählt, es hätte geregnet, kann das schon mal vorkommen. Der dessen Wut zur Zeit nicht steigt, den lähmt schon die Angst. Und zu rauem Ton: Sie sollten mich mal reden hören. ;)

J.G.R. Benthien / 15.08.2020

@ Hans Reinhardt: Ich habe keine Angst vor dem, was Sie aufgelistet haben. Auch nicht, wenn ich allein im Wald, in den Bergen, auf hoher See oder sonstwo bin. Aber ich habe Angst vor den Meinungs- und Deutungshoheits-Talibanen, die uns normale Menschen drangsalieren, wo sie nur können.

Chris Vehrhorn / 15.08.2020

Ich freue mich über jeden Beitrag von Dr. Frank und bin im Allgemeinen gegen eine universelle Medienschelte, aber die Berichterstattung zu Corona ist ein absolutes Armutszeugnis. Eingriffe in Grundrechte werden achselzuckend zur Kenntnis genommen, Zweifler werden öffentlich als Ketzer verbrannt und einfachste Fragen nicht gestellt. Bei Durchschnittsalter 80+ und 9000 Opfern mit überwiegend schweren Vorerkrankungen gibt das Szenario ja aktuell nicht viel her. Da ist ja jeder Cheeseburger gefährlicher. Deswegen wird ja seit einiger Zeit auf die furchtbaren Langzeitfolgen hingewiesen: Gehirnfraß, Nervenglühen und man finder plötzlich Jakob Augstein sympathisch - dann ist man wohl kurz vor dem Ende. Gibt es dazu irgendwelche belastbaren Zahlen und Zwischenergebnisse? Nach 200 Tausend infizierten und Clustern in München und Heinsberg wartet man wohl doch bitte nicht ab, bis die alle den „Freitag“ abonniert haben um dann zu verkünden: sie sind alle unheilbar krank…

B. Kurz / 15.08.2020

Danke, lieber Dr. Frank, dass Sie nun versuchen, ihre Aufklärungsarbeit auch mit Bildern zu verdeutlichen. Man spürt ihr großes Bedürfnis, selbst den schlichtesten Gemütern zu erklären, was hier abläuft. Ich fürchte aber, der Staatsfunk ist ihnen mit Riesenschritten voraus - das ist im Alltag m.E. wieder vermehrt zu beobachten. Kein Wunder, so wie die Panikmaschine geölt wird!  Als (trauriges) Schmankerl möchte ich ihnen (und natürlich der Leserschaft) mein Erlebnis bei meiner Hausärztin mit ins Wochenende geben. Am Dienstag betrat ich nach langer, langer Zeit mal wieder die Praxis, wo ich sofort zum Masketragen aufgefordert wurde, obwohl nur 3 Patienten in jeweils 3m Abstand warteten. Im Sprechzimmer der Allgemeinärztin durfte ich nicht - wie üblich - am Tisch Platz nehmen, sondern mußte an der Tür sitzen bleiben. Das Blutdruckmessen übernahm sie sehr ungern und erst nach ihrer Frage, ob ich denn nicht zu Hause messen könnte. Auf meine verblüffte Nachfrage meine sie wörtlich: Was denken Sie, wenn wir nicht so vorsichtig wären - es sind auch schon viele Ärzte gestorben! Ich hatte dann keine Fragen mehr, sondern dachte nur noch an die bevorstehende “normale” Grippewelle, bei der ich in vorigen Jahren ihre Sprechstunden stets gemieden habe, da das Wartezimmer vollgestopft mit Triefnasen und offensichtlich fiebernden Patienten ist, die bei schlechter Luft 2 Stunden warten. Ich werde mich bei Bekannten erkundigen, wie das abläuft.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 18.04.2024 / 10:00 / 14

„Es geht nicht um das Wohl der Wähler“: Stefan Homburg im Interview

Der Professor für Öffentliche Finanzen Stefan Homburg war unter anderem Politikberater unter Theo Waigel, Christian Wulff und Gerhard Schröder. Dann wurde er jedoch zum Corona-Maßnahmen-Kritiker…/ mehr

Achgut.tv / 10.04.2024 / 06:00 / 51

Das Lausen-Experiment

Die Datenanalysten Ulrike und Tom Lausen nahmen ChatGTP ins Verhör und brachten die sogenannte künstliche Intelligenz dazu, aus allen Daten und Fakten eine nüchterne Bilanz…/ mehr

Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com