Achgut.tv / 15.08.2020 / 12:00 / 77 / Seite ausdrucken

“Die Angst nehmen” – Corona-Sprechstunde mit Dr. Gunter Frank

Viele Menschen lassen sich durch die aktuelle Corona-Berichterstattung in Angst versetzen. Angst vor Ansteckung, vor neuen Ausbrüchen der Krankheit, einem drohenden erneuten Lockdown. Hausärzte werden täglich mit allen möglichen Symptomen konfrontiert und sind die Spezialisten darin, die wenigen ernsten Fälle zu erkennen und die anderen zu beruhigen. Auch im Falle der Corona Infektion geben die puren Zahlen schon lange Anlass zur Entwarnung.  Jeder Grippewelle sollte man mit Respekt begegnen, Panikmache macht dagegen krank. Wieso wir damit aufhören sollten, das erklärt diese kleine Corona-Sprechstunde.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

D. Schmidt / 15.08.2020

Ich kenne einen hartnäckigen Virus. Und der sitzt im Kanzleramt. Gegen diesen Virus gibt es sei fast 15 Jahren keine Impfung, weil der Bürger offensichtlich u.a. bis heute dazu bereit ist mit diesem Virus zu leben. Corona dagegen scheint nicht einmal der Rede Wert zu sein. Freue mich schon auf den Jahrestag: 15 Jahre Corona und kein Ende in Sicht.

Ulla Schneider / 15.08.2020

Nachtrag: Na sowas, während ich die Leserbriefe bei einem Käffchen lese, taucht rechts von mir eine Werbung eines Therapeuten… ich bin spezialisiert auf die Therapie von Angst ....etc. auf. Man glaubt es kaum. Soll er doch sich an die Berliner Angsthasen wenden. Ich fragte vor ca 4 Wochen in einem hiesigen Gesundheitsamt nach, wo denn die vielen Toten blieben und bekam folgende Antwort, ’ zur Zeit alles easy, am Anfang wusste keiner, wie die behandelt werden ( wohl selber ” Schiss” ob der Panikmache). Jetzt wüssten sie es, auch bei Älteren ....’———Was soll man dazu sagen!!

Andi Nöhren / 15.08.2020

Sehr gutes Video. Reicht aber nicht für einen Bambi. Der ist schon für Drosten reserviert. Vom Burdakonzern ist da nichts anderes zu erwarten, denn der ist politisch exakt auf Linie. Von daher hat es ja eine bestimmte Bedeutung, hier ausgezeichnet zu werden.

M.-A. Schneider / 15.08.2020

Danke, Herr Dr. Frank, dass sie nun nach Ihren regelmäßigen fundierten und informativen Beiträgen auch die Form eines Videos nutzen, um uns weiter die Angst zu nehmen bzw. gar nicht erst in Angst aufkommen zu lassen,  was ich bei der Achgut-Gemeinde eigentlich voraussetze. Wie wohltuend ist Ihre Sachlichkeit und Unaufgeregtheit ganz im Gegensatz zu den geradezu panischen Nachrichten in den MSM und auch kleinen Tageszeitungen, deren Schlagzeilen man leider beim Frühstück nicht entrinnen kann. Aber die Mehrheit lässt sich bisher weiter indoktrinieren und duckt sich verzweifelt und mit Maske versehen vor der zweiten Welle, die uns seit Wochen von Herrn Lauterbach und Herrn Drosten, unterstützt vom RKI, versprochen wird. Das gehört zur Strategie, es lässt sich so bequem regieren, das Eingeständnis eigenen Versagens unbedingt vermeiden und alle sonstige Fehler der Politik durch Corona vertuschen, und dieser Zustand wird noch lange anhalten, wenn die Menschen nicht bald aufwachen.

Richard Schwarz / 15.08.2020

Bei meiner Hausärztin   zur normalen Routineuntersuchung mit Maske im Wartezimmer und in`s Untersuchungszimmer   geleitet .  Die Ärztin erscheint ohne Maske und fragt :  Haben Sie Husten oder Schupfen ?  Ich sage;  nein !  ... dann können Sie die Maske hier bei mir abnehmen ! ``Ich habe die richtige Hausärztin “”

Dirk Jungnickel / 15.08.2020

Danke, Dr. Frank. Die Achse und wir, die Leser, haben Ihnen schon viele wertvolle Informationen über die Corona - Hype zu verdanken. Hier geht es vor allem um die Psychischen Auswirkungen, die z. Z. wohl noch gar nicht umfänglich zu beurteilen sind. Wie wäre es mit einer zweiten Corona - Sprechstunde, die vor allem den “Zahlensalat ” des RKI und der Regierung ins Visier nimmt?  Hier finden sich bei Samuel Beckert überzeugende statistische Angaben was die sogen. Übersterblichkeit betrifft. Leider nur bin April 2020. Bis dahin ist jedenfalls die Sterberate in Deutschland im Vergleich zu den Vorjahren sogar gesunken. Trotz der sogen. Pandemie !!!

Ulrich Horst / 15.08.2020

Ich würde mich gar nicht auf das Infektionsgedöns einlassen. Das Durchschnittsalter der sogn. Coronatoten liegt über der allgemeinen Lebenserwartung?!? Damit ist das Virus als ungefährlich entlarvt, basta. Es kann auch gar nicht sein, dass diese Menschen an Corona gestorben sind. In diesem Alter wird selbstredend an den ganz normalen Malaisen gestorben. Wäre das Durschnittsaltet der Coronatoten weit über der Lebenserwartung, dann wäre Corona ein Lebenselixier. Und im Grunde sind Viren auch ein Lebenselixier, denn es sollte auch mal klargestellt werden, dass wir die Viren zum Aufbau des Immunsystems brauchen. Kinder vorallem brauchen die Infekte. Der Menschheit und ihrem Immunsystem die Virenlast nehmen, das wäre so, wie einem Fußballspieler den Gegner nehmen. Dann flippt’s aus, das Immunsystem. Das heißt dann gern Allergien. Klar kann die Virenlast am Ende des Lebens das Ableben beschleunigen so, wie tausende andere Faktoren auch. Das war schon immer so, und wird immer so bleiben. Aber ohne Tod kein Sex. Davor, da hätte ich echt Angst.

Pfaff Karl-Heinz / 15.08.2020

Herr Dr. Günter Frank, auch dieses Video erklärt nicht, wie in Westaustralien bei täglich ca. 3000 Tests die Zahl der positiven Ergebnisse gegen null tendiert, obwohl nach Ihrer Darstellung täglich 1% aus 3000, also 30 falsch positive Ergebnisse vorliegen sollten. Stellen Sie die Antwort doch öffentlich dar. Solange Sie nicht in der Lage sind dies zu erklären, muss ich auch an Ihren weiteren Aussagen zweifeln.

Frances Johnson / 15.08.2020

Ein Aspekt bleibt meines Wissens bei Ihnen unberücksichtigt, doch Beda Stadler hatte den angeschnitten: Die Tatsache einer vermutlich sehr viel geringeren Leatalität und sehr viel höheren symptomlos verlaufenen Durchseuchung in vielen Ländern als zunächst angenommen. Hierzu gehört auch Deutschland. Wenn, wie Stössel schreibt, jetzt nur ein Drittel der Erwarteten im Krankenhaus landet und das bei einem inzwischen dreimal so hohen Testvolumen, muss davon ausgegangen werden, dass die Letalität bedeutend geringer ist und beim doppelten Testvolumen noch geringer würde. Da unsere Medizin nicht viel schlechter sein dürfte als die in Israel und Qatar, würde ich auf eine Letalität von unter einem Prozent tippen. Wenn die Durchseuchung höher ist, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass viele Schulkinder schon vor dem lockdown symptomlos infiziert gewesen sind, so dass Schulschließungen kontraproduktiv sein könnten. Man muss auch nicht die Lehrer testen, ob sie in einem bestimmten Moment infiziert sind, sondern bei den Lehrern und Kindern nach dem Urlaub Antikörpertests durchführen, die bekanntlich 3-4 Monate positiv bleiben. Ich gehe davon aus, dass die Durchseuchung erheblich höher ist als angenommen, und dass a) die meisten Personen nur leicht erkranken oder symptomlos bleiben und b) die Letalität akzeptabel ist. An den Beispielen Israel und Qatar lässt sich das mühelos ablesen. Es dauert nicht mehr lange, dann lässt sich das auch in den südlicheren Staaten der USA ablesen. Die Maßnahmen wirken schikanös, besonders, wenn bedacht wird, dass sich Demonstranten aller Art und Feiernde auf Sylt, in Berlin und im Ballermann nicht signifikant infiziert haben. Erinnern möchte ich auch daran, dass ein großer Teil 1917/18 nicht an der Spanischen Grippe verstorben ist, sondern an zusätzlichen bakteriellen Infektionen.

H.Wess / 15.08.2020

Bei meiner letzten Blutspende (Juni) hatte ich die diensthabende Ärztin auf die Prüfung meines Blutes auf den Corona-Virus angesprochen. Sie sagte mir: Nein, mein Blut wird nicht auf diesen Virus überprüft! Aha…, bei Fragen, fragen!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 02.10.2022 / 12:00 / 46

Durchsicht: Der Doppel-Schulden-Wumms

200 Milliarden Euro neuer Schulden sollen die Gaspreise senken und keiner weiß, wie. Das Parlament konnte darüber nur vor der Abstimmung über die Gas-Mehrwertsteuersenkung reden.…/ mehr

Achgut.tv / 30.09.2022 / 06:00 / 50

Rückspiegel: Immer diese Falschwähler

Wieder einmal haben Wähler nicht so abgestimmt, wie es sich Ursula von der Leyen gewünscht hatte. Manche vielleicht sogar genau deshalb. Auch in Berlin ist…/ mehr

Achgut.tv / 23.09.2022 / 06:00 / 100

Rückspiegel: Fachkräftemangel in der Bundesregierung

In Deutschland herrscht der Fachkräftemangel nicht nur im Handwerk, in der Industrie oder in der Gastronomie, sondern er reicht erkennbar bis in die Bundesregierung. Mit…/ mehr

Achgut.tv / 18.09.2022 / 12:00 / 52

Durchsicht: Lauterbachs Magie im Bundesrat

Nach einem Lauterbach-Auftritt stimmte der Bundesrat dem neuen Infektionsschutzgesetz zu. Wie hat der Genosse Gesundheitsminister das geschafft? Mit Argumenten? Mit Magie? Schwer zu erklären, wenn…/ mehr

Achgut.tv / 16.09.2022 / 06:00 / 89

Rückspiegel: Europa hilft Armenien nicht

Aserbaidschanische Angriffe brachten den Krieg nach Armenien zurück. Aus Berlin und Brüssel kommt keine Hilfe für das bedrängte Land. Aserbaidschan wird von unserem NATO-Partner Erdogan…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2022 / 12:00 / 68

Durchsicht: Der Kanzler des Unterhakens

Bundeskanzler Olaf Scholz hatte in dieser Woche im Bundestag eine Krisenrede gehalten, die manche Kommentatoren begeisterte. Warum eigentlich? Der Kanzler hatte nur seinen Textbausteinkasten etwas…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2022 / 06:25 / 103

Rückspiegel: Im Land der Nichtversteher

Was unsere Regierung macht, ist einfach nicht mehr zu verstehen. Die Nachbarn haben die Corona-Maskerade längst beendet, hier gibts eine Neuauflage, wir verdunkeln die Städte,…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2022 / 06:15 / 37

Rückspiegel: Eine Woche der Nachrufe

Wie konnte die Intendantin eines gebührenfinanzierten Senders agieren, wie eine Monarchin von Gottes Gnaden in ihrem Reich? Stimmt da was am System nicht? Die, die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com