News-Redaktion / 10.04.2020 / 12:30 / 0 / Seite ausdrucken

Die Akzeptanz für den Ausnahmezustand schwindet

Die Akzeptanz in der Bevölkerung für die harten Maßnahmen der Ausgangs- und Kontaktsperre nimmt immer weiter ab, meldet tagesspiegel.de. Das seien die Ergebnisse einer repräsentativen Studie, die ein Forscherteam der Uni Mannheim seit dem 20. März durchführe. Die Sozialwissenschaftlerin und Statistikerin Annelies Blom leite die Studie, die Teil eines größeren Projekts des Sonderforschungsbereichs „Politische Ökonomie der Reformen“ sei. Bereits seit acht Jahren befrage Bloms Team dafür Menschen, die durch eine zufällige Stichprobe ausgewählt wurden – so seien Deutsche aus allen Bevölkerungsschichten vertreten. Rund 3.500 Personen befragen die Forscher demnach seit dem 20. März zur Corona-Krise, in täglichen Gruppen von etwa 500 Personen. Jeden Tag präsentiert das Team die Ergebnisse der Befragung.

Die Mannheimer Studie zeige, dass die Deutschen sich größtenteils an die Corona-Vorgaben halten. So hätten zu Beginn der Befragung 69 Prozent angegeben, dass sie sich gar nicht mehr mit Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen privat treffen würden. Vor Beginn der Corona-Maßnahmen habe dieser Wert bei 12 Prozent gelegen. Inzwischen seien die Deutschen aber nicht mehr ganz so streng, 56 Prozent würden jetzt noch komplett auf soziale Kontakte verzichten. „Das ist natürlich immer noch ein hoher Prozentsatz“, wird Blom zitiert: „Aber wir sehen klar, dass das wieder in die andere Richtung geht.“

Gleichzeitig nehme die Akzeptanz für harte Maßnahmen ab: Hätten zu Beginn der Umfrage noch über 50 Prozent eine Ausgangssperre für richtig gehalten, sei der Wert in den letzten Wochen um 20 Prozentpunkte abgestürzt und liege jetzt bei 33 Prozent. Auch andere Zustimmungswerte seien zurückgegangen, etwa für Grenzschließungen – obwohl dieser Wert mit 86 Prozent noch immer sehr hoch liege.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 14.07.2020 / 08:58 / 0

Die Morgenlage: Kurswechsel und Kriegsverbrecher

Bei einem Taliban-Anschlag in Afghanistan gab es wieder etliche Tote, Peking greift die Oppositions-Vorwahlen in Hongkong an, während die Hongkonger Behörden angeblich wegen des Corona-Virus…/ mehr

News-Redaktion / 13.07.2020 / 14:00 / 0

50.000 Krebs-Operationen wegen Corona-Maßnahmen verschoben

War die Verschiebung zehntausender Krebs-OPs in Deutschland medizinisch vertretbar? Diese Frage steht am Anfang einer Meldung von rp-online.de, in der über einen Alarmruf von  Gerd…/ mehr

News-Redaktion / 13.07.2020 / 08:30 / 0

Die Morgenlage: Sperren und Sparer

Bei Kämpfen an der Grenze zwischen Aserbaidschan und Armenien gab es Tote, nach Toten bei neuen Protesten in Mali versucht es der Präsident mit beruhigenden…/ mehr

News-Redaktion / 12.07.2020 / 14:30 / 19

Mehrheit für ein Ende illegaler Einreisen von Asylbewerbern

Eine Mehrheit der Deutschen spricht sich für einen fundamentalen Wandel der Asylpolitik in Europa aus, meldet focus.de. Das künftige EU-Asylsystem solle nach dem Willen von…/ mehr

News-Redaktion / 12.07.2020 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Vorwahlen und Verlängerung

Die demokratische Opposition in Hongkong hält trotz Drohungen aus Peking Vorwahlen ab, die USA warnen ihre Bürger vor Reisen nach China, das Wahlverbot für Corona-Infizierte…/ mehr

News-Redaktion / 11.07.2020 / 08:39 / 0

Die Morgenlage: Gedenken und Gericht

Heute ist der Tag des Gedenkens an das Massaker von Srebrenica vor 25 Jahren, der türkische Präsident Erdogan erklärt die Hagia Sofia nun offiziell zur…/ mehr

News-Redaktion / 10.07.2020 / 08:59 / 0

Die Morgenlage: Protest und Pflicht

In Griechenland wird gegen ein neues Demonstrationsgesetz demonstriert, das die Demonstrationsfreiheit einschränkt, in Serbien wird weiter gegen den Corona-Ausnahmezustand protestiert, aus Teheran wird von neuen…/ mehr

News-Redaktion / 09.07.2020 / 08:47 / 0

Die Morgenlage: Verdacht und Voranmeldung

In Nigeria haben Islamisten 23 Soldaten getötet, Australien setzt das Auslieferungsabkommen mit Hongkong aus, nach erneuten Protesten in Belgrad rudert die Regierung bei der Verhängung…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com