Henryk M. Broder / 06.11.2018 / 14:30 / 27 / Seite ausdrucken

Deutschland für alle!

Der Mann, der Pim Fortuyn am 6. Mai 2002 erschossen hat, ein militanter Umweltaktivist und Tierrechtler, wurde ein Jahr nach der Tat wegen Mordes zu 18 Jahren Haft verurteilt und, wie in Holland üblich, nach Verbüßung von zwei Dritteln der Strafe, im Mai 2014, unter Auflagen aus der Haft entlassen. Dazu gehörte auch, dass er sich alle paar Wochen bei der Bewährungsstelle melden musste. Jetzt hat ein holländisches Gericht diese Auflage außer Kraft gesetzt. Volkert van der Graaf darf sich nun frei und ungehinderrt bewegen. Er möchte Holland verlassen und ein neues Leben in Deutschland beginnen. Hartelijk welkom!  

Die Details finden Sie hier, hier und hier.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

E. Thielsch / 06.11.2018

Naja, in gewisser Weise ist er ja eine ‘Fachkraft’, nicht wahr?

Ralf Pöhling / 06.11.2018

Unser Land ist zu einem Magneten für alle Kriminellen dieser Welt mutiert. Welche politischen Kräfte das zu verantworten haben, ist bekannt.

J.Schuster / 06.11.2018

Aktivist ? Nach so einer Tat wohl eher Terrorist .

C. Harnisch / 06.11.2018

Fuer solche Menschen, die nicht ganz bei Sinnen sind, gibt es wahrhaftig kein besseres Land als Zuflucht…

Karla Kuhn / 06.11.2018

” Er möchte Holland verlassen und ein neues Leben in Deutschland beginnen. Hartelijk welkom! ”  Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, wir lassen gerne ALLE herein.  Der Holländer hat ja sogar einen Paß, mehrere Identitäten sind also schon mal ausgeschlossen. Vielleicht findet er auch einen Bürgen, der auf Staatskosten bürgt für ihn ?  Schließlich hat er ja seine Strafe verbüßt, im Gegenteil zu einigen anderen, die wieder auf freiem Fuß sind !!  Auf einen mehr oder weniger kommt es doch auch nicht mehr drauf an, sagte meine Mutter immer, wenn ich Freunde mitgebracht hatte, und die Suppe wurde einfach “gestreckt.” Er tritt halt in die Fußstapfen von anderen.  Nach der Unterschrift von Merkel wird Deutschland sowieso für ALLE offen sein !!

Gottfried Meier / 06.11.2018

Der hat bestimmt schon Asyl in Deutschland beantragt.

Marc Blenk / 06.11.2018

Lieber Herr Broder, die deutsche Politik und Justiz hat ein untrügliches Gefühl, immer das richtige zu tun. Für die Welt, für Europa, für das Land, für den Mensch. Wir sind also der Durchlauferhitzer des Weltwahnsinns.

Nora Banz / 06.11.2018

Gibt es bereits eine offizielle Einladung ins Schloss Bellevue?  Ein Staatsempfang durch unseren Bundespräsidenten ist ja wohl das Mindeste!

Karin Krause / 06.11.2018

Die Grünen brauchen sicher noch einen Praktikanten..

Werner Geiselhart / 06.11.2018

Wenn er die Aufnahmeprüfung im Exkremente-Weitwurf besteht, dann darf er sich auch im Hambacher Forst als Baumhaus-Bewohner bewähren. Würde passen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 23.11.2020 / 10:00 / 26

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: M. M.

Dr. Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt, twittert viel und gerne und meistens Unsinn. Im März letzten Jahres gelang ihm ein besonders origineller…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.11.2020 / 10:00 / 139

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: Th. S.

Der CDU-Politiker und Innenminister von Baden-Württemberg, Thomas Strobl, nebenbei auch Schwiegersohn von Wolfgang Schäuble, in einem Interview mit dem SPIEGEL über den richtigen Umgang mit…/ mehr

Henryk M. Broder / 19.11.2020 / 09:12 / 63

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: P. A.

Peter Altmaier, Wirtschaftsminister in Merkels Kuriositäten-Kabinett, trat am 1.9. vor die gesammelte Hauptstadtpresse und überraschte die Journalistinnen und Journalisten mit der Behauptung, die konjunkturelle Talsohle sei durchschritten,…/ mehr

Henryk M. Broder / 14.11.2020 / 11:00 / 101

Omas gegen rechts. Jetzt glatt koscher

Es hat sich schon herumgesprochen, dass Josef Schuster, der Vorsitzende des Zentralrates der Juden, und ich „best buddies“ sind. Wir kommunizieren beinahe täglich miteinander und beraten uns…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.11.2020 / 09:00 / 105

Kritik? Immer! Aber bitte die Situation nicht ausnutzen!

Steffen Seibert nahm am 9.11. zu der Corona-Demo Stellung, die in Leipzig "aus dem Ruder" gelaufen war, weil die Teilnehmer und Teilnehmerinnen keine Masken trugen…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.11.2020 / 12:00 / 168

Tränen für die Täter

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Fall einer jungen Nachwuchspolitikerin der Linkspartei, die nach ihrer Vergewaltigung falsche Angaben über die Vergewaltiger gemacht hat, weil…/ mehr

Henryk M. Broder / 28.10.2020 / 11:30 / 107

Ein Ausnahmemensch und Zeichensetzer

Alljährlich verleiht das Jüdische Museum Berlin (JMB) einen Preis für Verständigung und Toleranz. Heuer geht die Auszeichnung an die frühere amerikanische Außenministerin Madeleine K. Albright und an…/ mehr

Henryk M. Broder / 25.10.2020 / 10:00 / 64

Frau Schulze will das Klima zähmen

Von der allgemeinen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt haben sich die Umweltminister der 27 EU-Staaten auf ein gemeinsames Klimagesetz "zumindest teilweise" geeinigt. Sie billigten einen Vorschlag der deutschen Ratspräsidentschaft…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com